Programmidee - Welche Sprache?

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
fausk
User
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 23. April 2008, 10:04

Programmidee - Welche Sprache?

Beitragvon fausk » Mittwoch 23. April 2008, 10:14

Hallo!

Ich bin eigentlich ein ziemlicher Programmier-Neuling und deswegen ist dieses 'Projekt' sichelich auch erstmal zu groß für mich, aber ich würde das gerne mal machen können.

Meine Vorstellung:

Ich habe 2 Punkte, diese koennen sich frei in einem 'Raum' bewegen. Dieser Raum soll einfach nur 2-D sein aber grafisch dargstellt werden können, ebenso wie die 'Punkte'. Einfach schwarze Striche die den Raum abgrenzen und halt 2 Punkte.
Diese Punkte möchte ich nun in diesem Raum rumlaufen lassen per Startknopf und sobald sie sich auf xxx Pixel nahgekommen sind soll das Programm stoppen und die gebrauchte Zeit speichern...
Dabei würde ich noch gerne auwähle können, ob sich beide Punkte oder nur einer bewegt und wo sich der stillstehende Punkt im Raum befindet.


Ich weiß, das ganze ist sehr anspruchsvoll, aber das würde ich wie gesagt irgendwann einmal gemacht haben ;)

Also liebe Commnity, kann man Python dafür sinnvollerweise benutzen?

:)
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Mittwoch 23. April 2008, 10:23

Ja. Das klingt machbar.

Tutorial in der Python-Dokumentation bis einschliesslich OOP durcharbeiten.

Dann ein bisschen mit Geometrie auseinander setzen, also z.B. wie man den Abstand zwischen zwei Punkten berechnet.

Damit wärst Du dann schon einmal so weit das Problem als Daten und Code zu modellieren.

Als letztes fehlt dann noch eine grafische Darstellung. Da kannst Du Tkinter benutzen, was bei Python zur Standardbibliothek gehört oder zum Beispiel Pygame.
ChrisGTJ
User
Beiträge: 105
Registriert: Mittwoch 22. August 2007, 15:45

Beitragvon ChrisGTJ » Mittwoch 23. April 2008, 10:28

Hallo fausk,

Python ist bestimmt das richtige dafür, weil es Dir den Einstieg relativ einfach macht. Wenn Du später feststellst, daß die Berechnungen zu aufwendig werden, kannst Du immer noch sehr einfach eine entsprechende DLL (die dann natürlich in einer anderen Sprache geschrieben ist) einbinden, um so das System beschleunigen.

Wenn Du einen einfachen Einstieg willst und Flexibilität, dann ist Python schon eine gute Wahl, was nicht heißt, daß andere Systheme ebenso geeinet sind.

Gruß,

Christoph
fausk
User
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 23. April 2008, 10:04

Beitragvon fausk » Mittwoch 23. April 2008, 11:16

Danke für die schnellen Antworten!

Womit fange ich denn am besten an?
Ich habe mir die byteofpython.pdf geladen und jetzt noch diese python Buch, gibt es weitere Dinge die man unbedingt haben sollte fuer den Anfang?

Notfalls auch auf Englisch ;)
Hab hier im Forum schon geguckt, aber leider habe ich kein Thema gefunden was einen Anfänge 'an die Hand' nimmt und Links o.ä. zeigt ;/
Benutzeravatar
Rebecca
User
Beiträge: 1662
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 12:28
Wohnort: DN, Heimat: HB
Kontaktdaten:

Beitragvon Rebecca » Mittwoch 23. April 2008, 11:22

[wiki]FAQ[/wiki] (Den Link findet man auch im Forum oben unter Wiki FAQ)
Offizielles Python-Tutorial (Deutsche Version)

Urheberrecht, Datenschutz, Informationsfreiheit: Piratenpartei
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Re: Programmidee - Welche Sprache?

Beitragvon Y0Gi » Mittwoch 23. April 2008, 11:59

fausk hat geschrieben:Ich habe 2 Punkte, diese koennen sich frei in einem 'Raum' bewegen. Dieser Raum soll einfach nur 2-D sein aber grafisch dargstellt werden können, ebenso wie die 'Punkte'. Einfach schwarze Striche die den Raum abgrenzen und halt 2 Punkte.

Wenn's 2D ist, nennt man das dann nicht "Fläche"?
EyDu
User
Beiträge: 4868
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 23:06
Wohnort: Berlin

Re: Programmidee - Welche Sprache?

Beitragvon EyDu » Mittwoch 23. April 2008, 12:16

Y0Gi hat geschrieben:Wenn's 2D ist, nennt man das dann nicht "Fläche"?


Eine Fläche ist ein zweidimensionaler Raum. Also aus mathematischer Sicht :)
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Mittwoch 23. April 2008, 12:42

fausk hat geschrieben:Womit fange ich denn am besten an?

Mit dem Python-Tutorial, wie BlackJack bereits sagte.

Und welche Sprache: natürlich Sartre, Stutter oder Squirrel (wusst ich doch, dass die Reddit-Links zu irgendwas gut sind)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
maxip
User
Beiträge: 61
Registriert: Dienstag 11. März 2008, 09:43

Beitragvon maxip » Mittwoch 23. April 2008, 16:02

Bei 2 Punkten und grafischer Anzeige in Echtzeit werden auch Threads gebraucht. Also da auch gleich mal Einlesen...
EyDu
User
Beiträge: 4868
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 23:06
Wohnort: Berlin

Beitragvon EyDu » Mittwoch 23. April 2008, 16:16

maxip hat geschrieben:Bei 2 Punkten und grafischer Anzeige in Echtzeit werden auch Threads gebraucht. Also da auch gleich mal Einlesen...


Du meinst Concurrency, Echtzeit ist etwas anderes.
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Re: Programmidee - Welche Sprache?

Beitragvon Y0Gi » Mittwoch 23. April 2008, 17:44

EyDu hat geschrieben:
Y0Gi hat geschrieben:Wenn's 2D ist, nennt man das dann nicht "Fläche"?
Eine Fläche ist ein zweidimensionaler Raum. Also aus mathematischer Sicht :)

Und eine wieviel-dimensionale Fläche ist ein vierdimensionaler Raum dann? ;)
Benutzeravatar
BlackVivi
User
Beiträge: 762
Registriert: Samstag 9. Dezember 2006, 14:29
Kontaktdaten:

Re: Programmidee - Welche Sprache?

Beitragvon BlackVivi » Mittwoch 23. April 2008, 17:58

Y0Gi hat geschrieben:
EyDu hat geschrieben:
Y0Gi hat geschrieben:Wenn's 2D ist, nennt man das dann nicht "Fläche"?
Eine Fläche ist ein zweidimensionaler Raum. Also aus mathematischer Sicht :)

Und eine wieviel-dimensionale Fläche ist ein vierdimensionaler Raum dann? ;)
Eine vierdimensionale oO'? Is'n Würfel, den man auch noch verschieben kann, halt.

Man nennt's auch Zeit und Raum und sowas... Wie man das genau zeichnet, gibt's mehrere Wege. Die Gradzahl muss ja der Dimension entsprechen, außerdem gibt es eine bestimmte Anzahl von Knoten... Aber unter dem Begriff Hypercube findest du bestimmt einiges :3
Benutzeravatar
numerix
User
Beiträge: 2696
Registriert: Montag 11. Juni 2007, 15:09

Beitragvon numerix » Mittwoch 23. April 2008, 20:06

maxip hat geschrieben:Bei 2 Punkten und grafischer Anzeige in Echtzeit werden auch Threads gebraucht. Also da auch gleich mal Einlesen...


Für die beschriebene Aufgabe des OP braucht man keine Threads.
Wenn man direkt hintereinander die neuen Koordinaten berechnet und setzt, dann sieht das für den Betrachter bei zwei Punkten immer noch gleichzeitig aus.

Und wenn er es wirklich - wie BlackJack vorgeschlagen hat und was ich auch für sinnvoll halte - mit Tkinter umsetzt, dann sind Threads sowieso keine Lösung. Dazu kann man im Tkinter-Bereich einiges lesen.
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Beitragvon Y0Gi » Mittwoch 23. April 2008, 21:20

BlackVivi: Ich weiß, was man unter einem vierdimensionalen Raum versteht. Ich wollte nur wissen, ob man das namentlich als "Fläche" umrechnen kann (etwa ein dreidimensionaler Raum entspricht einer 1.333-dimensionalen Fläche, oder so). Aber ich seh' schon, der Joke war irgendwie nicht auf meiner Seite ...
Benutzeravatar
Rebecca
User
Beiträge: 1662
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 12:28
Wohnort: DN, Heimat: HB
Kontaktdaten:

Beitragvon Rebecca » Mittwoch 23. April 2008, 21:45

Naja, nur weil ein Apfel ein Stueck Obst ist, heisst das ja noch lange nicht, das man Bananen in Aepfeln ausdruecken kann. :wink:
Offizielles Python-Tutorial (Deutsche Version)

Urheberrecht, Datenschutz, Informationsfreiheit: Piratenpartei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]