andLinux...

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

andLinux...

Beitragvon jens » Dienstag 1. April 2008, 14:45

Das ist ja mal ein guter c't Tip: http://andlinux.de

Was ist andLinux

andLinux ist ein vollständiges Ubuntu Linux das nativ auf Windows 2000 basierten Systemen (2000,XP,2003,Vista 32-Bit) läuft. andLinux ist frei verfügbar und somit die optionale Ergänzung um das große Spektrum von Linux Programmen auch unter Windows zu nutzen.

andLinux basiert auf coLinux, coLinux ist aber sehr "advanced", daher es lässt sich nur von erfahrenen Anwendern mit viel Konfigurationsaufwand installieren bzw. konfigurieren. CoLinux ist eine Portierung des Linux Kernels, der nativ unter Windows ausgeführt werden kann. Im Gegensatz zu den typischen Virtualisierungslösungen a lá Vmware oder Virtual PC wird coLinux nativ unter Windows ausgeführt.

andLinux eignet sich nicht nur zur Entwicklung von Software, vielmehr ermöglicht andLinux die große Bandbreite von Linux Tools in der gewohnten Windows Umgebung zu nutzen.
andLinux bietet

* ein umfassendes uneingeschränktes Linux System ohne zusätzlichen Desktop
* ein Startmenü für den Systemtray über das du bequem eine Auswahl an Linux Programmen starten kannst
* Linux und Windows Programme können parallel ausgeführt werden
* bequemes Kopieren und Einfügen von Text zwischen Linux und Windows Programmen
* eine grafische Paketverwaltung um ganz einfach und ohne aufwändiges Compilieren etc. Programme installiert werden können

andLinux bietet nicht

* ein riesige vorselektierte Auswahl an Programme, ein Paketmanager wird mitgeliefert
* Probleme mit Treibern ;-)


Habs mit angesehen, sieht nett aus. Leider gibt es nach einem Windows neustart ärger mit der TAP Netzwerkkarte, nun funktioniert es nicht mehr.

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Neg'
User
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 11. Juni 2006, 19:42

Re: andLinux...

Beitragvon Neg' » Mittwoch 9. April 2008, 11:10

jens hat geschrieben:Habs mit angesehen, sieht nett aus. Leider gibt es nach einem Windows neustart ärger mit der TAP Netzwerkkarte, nun funktioniert es nicht mehr.


Hast du folgendes auch gesehen? Würde mich nämlich für andLinux interessieren.

Im letzten Schritt der Installation wird der WinTAP Treiber installiert, Windows sendet ggf. einen Hinweis, dass der gewählte Treiber nicht verifiziert ist. Bitte „Installation fortsetzen“ auswählen. Je nach Installationsmodi startet andLinux nach dem Neustart mit Windows.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Mittwoch 9. April 2008, 11:51

Ja, klar. Der TAP Adapter ist auch da. Das anpingen geht auch. Dennoch melden die Programme, das sie sich nicht verbinden können.

Das Problem ist wohl auch bekannt: http://www.andlinux.org/forum/viewtopic.php?t=72

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Dienstag 22. April 2008, 11:29

Sehe gerade, es ist eine neue Version draußen!

http://andlinux.org/downloads.php

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Benutzeravatar
KEBA
User
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 20. April 2008, 16:53

Beitragvon KEBA » Dienstag 22. April 2008, 14:53

Wie stark hast du dich denn damit beschäftigt? Hast du vllt Lust einen Artikel dazu zu schreiben? Ich frage, weil wir von dem Linux Magazin Yalm so einen ganz gerne hätten.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Mittwoch 23. April 2008, 12:58

Ne, ich glaube nicht das ich soviel einblick habe, das ich einen Artikel schreiben könnte...

Ich weiß allerdings jetzt wie das mit dem Launcher funktionier bzw. was es mit dem "could not connect to" Fehler auf sich hat...

Also in der Linux VM läuft eigentlich ein Perl skript (/usr/local/sbin/launcher.pl). Das horcht auf Port 81 und startet Programme, wenn ein Request reinkommt... Die Launcher.exe-Dateien unter Windows bauen halt einen Request zusammen und teilen also dem Perl skript mit, welches Linux Programm in der VM gestartet werden soll.

Das Problem bei mir, ist allerdings, das dieses Perl skript leider nicht automatisch startet, wenn die Linux VM hochfährt...

Dafür habe ich es jetzt so eingerichtet, das das xfce4-panel gestartet wird und so kann ich die Linux Programme starten...

Eigentlich ganz witzig. Läuft auch sehr stabil. Ich habs auf Ubuntu Hardy Heron geupdated...

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Dienstag 20. Mai 2008, 10:01

Nun gibt es noch eine Alternative zu CoLinus / andLinux : "Ulteo" ein Projekt von der Firma vom Mandrake-Gründer Gaël Duval.

http://www.ulteo.com/home/de/virtualdesktop
http://www.golem.de/0805/59815.html

Hat das jemand schon mal angesehen?

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder