Darstellung einer Matrix welche 2 abhaengige Var. enthaehlt

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Antworten
Imosh
User
Beiträge: 3
Registriert: Montag 10. März 2008, 21:47

Montag 10. März 2008, 22:06

Hallo zusammen,

Ich muss im Rahmen meines Studiums leider des öfteren phy. und el. Prozesse simulieren, das hat bisher ach ganz gut geklappt. Nur stehe ich jetzt
vor dem Problemm das ich eine gekoppelte DGl. darstellen muss.

Das heisst, das ich einen 2,1 Vektor resp. 2,1 Matrix habe, welche 2 voneinander abhaenige Variablen enthält.

Im konkreten Fall sieht das so aus:

Vektor (x,y) = (E-dt*A)^-1 * Vektor(x-1,y-1)+ (E-dt*A)^-1*dt*B*z

E = 2,2 Einheitsmatrix
A = 2,2 Matrix (Abbildungsmatrix)
B = 2,2 Matrix (Abbildungsmatrix)
dt = Zeitintervall
x,y und z sind jeweils zeitabhaengige Variablen
x-1 und y-1 sind die Ergebnisse des vorherigen Durchlaufs, welche wie oben angedeutet in einem Vektor gespeichert werden.

Gibt es eine Möglichkeit in Python diese Matrix über ein best. Zeitintervall zu plotten.

Bei einfache DGl habe ich bisher das Modul visual.graph benutzt aber ich hab keinen blassen schimmer wie ich eine Matrix plotten kann. *verzweifel*

Ich bin für jede Hilfe dankbar.
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Dienstag 11. März 2008, 08:43

Hallo und willkommen im Forum!

Also entweder stehe ich heute morgen auf dem Schlauch (kommt vor) oder Vektor(x,y) ist eine 2,2 Matrix.

Aber davon ab, kennst Du folgende Links?
http://www.scipy.org/WilnaDuToit - 3D Plotting mit mpl, wird aber schnell lästig
topical Software

Je nachdem welche Darstellungsform Du haben möchtest, kann man sich auch einen 2D-Plot vorstellen, bei dem die Größe über einen Farbverlauf abgebildet wird. Das geht mit matplotlib recht einfach.
Wenn Du konkretere Ideen möchtest, wäre es hilfreich zu erfahren, welche (physikalischen) Daten dahinterstehen. Was willst Du zeigen?

Andere hier werden Dir andere Plotting Tools empfehlen - kannst Du auch im Forum suchen und auf der Seite im zweiten Link gibt einen Haufen Links auch zu 2D Plotting Libraries.

Viel Erfolg,
Christian
Imosh
User
Beiträge: 3
Registriert: Montag 10. März 2008, 21:47

Dienstag 11. März 2008, 09:44

Morgen,

herzlichen Dank für deine Antwort, Ich muss den Spannungsverlauf von einer Schaltung mit 2 RC Glieder darstellen. Aber wieso ist mein Vektor(x,y) eine 2x2 Matrix ? , Wênn ich doch eine 2x2 Matrix mit einer 2x1 Matrix multipliziere kommt doch wieder eine 2x1 Matrix heraus, was ja dann ein Vektor wäre ? Irre ich mich da ?

Grüsse Christian (nein ich heisse auch so :) )
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Dienstag 11. März 2008, 10:09

Imosh hat geschrieben:Aber wieso ist mein Vektor(x,y) eine 2x2 Matrix ? , Wênn ich doch eine 2x2 Matrix mit einer 2x1 Matrix multipliziere kommt doch wieder eine 2x1 Matrix heraus, was ja dann ein Vektor wäre ? Irre ich mich da ?
Nun, ich habe Annahmen über Vektor(x-1,y-1) getroffe, die wohl nicht stimmig waren ...
edit: Und was ist mit dem zweiten Teil des Term: dort stehen doch ausschließlich Skalare und 2,2-Matrices, oder? -- aber lassen wir das, ich habe hier ganz andere Probleme und muß mich für den Rest des Tages wohl ausklinken ...
Imosh
User
Beiträge: 3
Registriert: Montag 10. März 2008, 21:47

Dienstag 11. März 2008, 16:10

Ohh danke, ich seh erst jetzt das ich mich vertippt habe, B ist eine 2,1 Matrix und nicht eine 2,2.


E = 2,2 Einheitsmatrix
A = 2,2 Matrix (Abbildungsmatrix)
B = 2,1 Matrix (Abbildungsmatrix)
dt = Zeitintervall
x,y und z sind jeweils zeitabhaengige Variablen

Nochmals danke,
Antworten