systemzeit einlesen und verrechnen

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
breathe_easy
User
Beiträge: 58
Registriert: Sonntag 29. Juli 2007, 18:34

Freitag 7. März 2008, 18:15

Hallo,
ich möchte gerne die Dauer eines Spiels feststellen und benötige dafür irgendwie eine Zeitmessung.
Ich habe hier im Forum geforscht und herausgefunden, dass die Zeit jetzt mit datetime.datetim.now() zu ermitteln und auch einer Variablen zu zuordnen ist. Alles prima, aber wenn ich nach dem Spiel die aktuelle Zeit einer anderen Variablen zuordnen möchte, kann ich sie nicht miteinander vergleichen- bzw. verrechnen. Was muss ich tun?

greez
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Freitag 7. März 2008, 18:31

Hallo breathe_easy!

Code: Alles auswählen

>>> import datetime
>>> old_timestamp = datetime.datetime.now()
>>> new_timestamp = datetime.datetime.now()
>>> diff = new_timestamp - old_timestamp
>>> diff
datetime.timedelta(0, 16, 813000)
>>> diff.days
0
>>> diff.seconds
16
>>>
mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
sea-live
User
Beiträge: 440
Registriert: Montag 18. Februar 2008, 12:24
Wohnort: RP

Freitag 7. März 2008, 20:42

schnell getippt Gerold
16 sekunden respekt !!!!!
audax
User
Beiträge: 830
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 10:38

Freitag 7. März 2008, 20:44

Minuten, mein Kind. Minuten.
sea-live
User
Beiträge: 440
Registriert: Montag 18. Februar 2008, 12:24
Wohnort: RP

Freitag 7. März 2008, 20:48

audax hat geschrieben:Minuten, mein Kind. Minuten.
zeit zwischen old und diff =16sec AUDAX
Benutzeravatar
Hyperion
Moderator
Beiträge: 7472
Registriert: Freitag 4. August 2006, 14:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Freitag 7. März 2008, 20:50

lol ... Gerold meinte seine Antwort! Du die gemessene zeit in der Shell - und da sind 16 sec dafür nicht sehr viel ;-)
audax
User
Beiträge: 830
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 10:38

Freitag 7. März 2008, 21:00

sea-live hat geschrieben:
audax hat geschrieben:Minuten, mein Kind. Minuten.
zeit zwischen old und diff =16sec AUDAX
Mein Name wird klein geschrieben.

Dennoch gestehe ich meinen Fehler ein, ich hab deinen Post falsch interpretiert. Zufälligerweise hat Gerold auch 16 Minuten nach Threaderöffnung gepostet.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Freitag 7. März 2008, 21:16

sea-live hat geschrieben:schnell getippt Gerold
16 sekunden respekt !!!!!
Hallo sea-live!

Ich habe extra lange gewartet, damit auch eine größere Zahl raus kommt. Ich wollte nicht mit 1 arbeiten. Aber nach 16 Sekunden hat mich meine Geduld verlassen. :?

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
sea-live
User
Beiträge: 440
Registriert: Montag 18. Februar 2008, 12:24
Wohnort: RP

Freitag 7. März 2008, 21:20

Das wäre ein toller wetbewerb oder kann man die shell beflunkerrn
mir STRG+V

:roll:
Benutzeravatar
Hyperion
Moderator
Beiträge: 7472
Registriert: Freitag 4. August 2006, 14:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Freitag 7. März 2008, 21:21

Also gute Shells können das ;-)

Aber die Windows-Shell ... naja, lassen wir das :-P
Benutzeravatar
Trundle
User
Beiträge: 591
Registriert: Dienstag 3. Juli 2007, 16:45

Freitag 7. März 2008, 22:42

Hyperion hat geschrieben:Aber die Windows-Shell ...
...kann das auch.
sea-live
User
Beiträge: 440
Registriert: Montag 18. Februar 2008, 12:24
Wohnort: RP

Samstag 8. März 2008, 12:52

Also ich Bekomme bei IDLE kein Output wenn ich STRG+C und +V benutze
Benutzeravatar
Hyperion
Moderator
Beiträge: 7472
Registriert: Freitag 4. August 2006, 14:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Samstag 8. März 2008, 13:18

Trundle hat geschrieben:
Hyperion hat geschrieben:Aber die Windows-Shell ...
...kann das auch.
Im Ernst? Also STRG+C und dann in andere Apps pasten ok, aber auch einfügen? Muss ich doch glatt mal testen!

Was die aber sicher nicht können: Mit der Maus markieren und den Inhalt kopieren, oder?
Benutzeravatar
Trundle
User
Beiträge: 591
Registriert: Dienstag 3. Juli 2007, 16:45

Samstag 8. März 2008, 13:24

Hyperion hat geschrieben:Im Ernst? Also STRG+C und dann in andere Apps pasten ok, aber auch einfügen? Muss ich doch glatt mal testen!

Was die aber sicher nicht können: Mit der Maus markieren und den Inhalt kopieren, oder?
Markieren + Rechtsklick kopiert, nochmal Rechtsklick fügt ein. Oder eben nur Rechtsklick zum Einfügen, wenn etwas in der Zwischenablage ist. Und mit F7/F8 ht man eine History.
breathe_easy
User
Beiträge: 58
Registriert: Sonntag 29. Juli 2007, 18:34

Sonntag 9. März 2008, 21:23

Auf jeden Fall vielen Dank Gerold!!
Antworten