Probleme mit subprocess.Popen() und MPlayer

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Treehouse
User
Beiträge: 39
Registriert: Freitag 14. Dezember 2007, 00:40

Probleme mit subprocess.Popen() und MPlayer

Beitragvon Treehouse » Freitag 29. Februar 2008, 21:08

Hallo zusammen,

ich such verzweifelt danach was an dem Folgenden kleinen Code ausschitt falsch sein soll.


[code=]#!/usr/bin/env python

import os, sys, subprocess

class Player():

def play(self, input):
self._mplayer = subprocess.Popen(
['/usr/bin/mplayer', '-slave', '-quiet', '-idle', input],
stdin=subprocess.PIPE, stdout=subprocess.PIPE, bufsize=1)


pl = Player()
pl.play(Hier kommt der Pfad zu einer Mp3 datei rein)[/code]

Mein Problem ist wenn ich diese Befehle normal in der Shell ausführe, habe ich keine Fehler und alles funktioniert normal. Aber sobald ich versuche sie in diese sub routine zu packen kommt diese Fehlermeldung als Ausgabe.

MPlayer interrupted by signal 13 in module: unknown
- MPlayer crashed. This shouldn't happen.
It can be a bug in the MPlayer code _or_ in your drivers _or_ in your
gcc version. If you think it's MPlayer's fault, please read
DOCS/HTML/en/bugreports.html and follow the instructions there. We can't and
won't help unless you provide this information when reporting a possible bug.


Aber es sollte normal so funktionieren. Vielleicht kann mir ja jemand von euch auf die Sprünge helfen.

Gruß

Treehouse
Treehouse
User
Beiträge: 39
Registriert: Freitag 14. Dezember 2007, 00:40

Beitragvon Treehouse » Freitag 29. Februar 2008, 21:23

Öhmmmmmmmmmmmmmm :oops: :oops:

Ich weiß es klingt jetzt etwas total abgedreht aber.................... ich habe gerade meine Rechner neu gestartet und jetzt geht alles ohne Probleme. :roll:

Sorry aber ich versteh das jetzt gerade mal nicht. Ich denke mal da hat was im RAM geschlummert was immer einen Bock aufgesetzt hat.
audax
User
Beiträge: 830
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 10:38

Beitragvon audax » Freitag 29. Februar 2008, 21:44

mplayer ist da zickig. Ich wollt sowas auch mal machen und...habs dann gelassen. Ich warte lieber auf ne stabile Version der Python-API.
Benutzeravatar
Rebecca
User
Beiträge: 1662
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 12:28
Wohnort: DN, Heimat: HB
Kontaktdaten:

Beitragvon Rebecca » Montag 3. März 2008, 10:36

Ich lasse mplayer von meinem Window Manager direkt nach dem einloggen starten, und nutze dann nur noch eine named pipe, um ihn zu steuern:
http://www.python-forum.de/topic-10847.html#69668
Offizielles Python-Tutorial (Deutsche Version)

Urheberrecht, Datenschutz, Informationsfreiheit: Piratenpartei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder