Server im Netzwerk durchsuchen

Sockets, TCP/IP, (XML-)RPC und ähnliche Themen gehören in dieses Forum
Antworten
FreddyFreddy
User
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 09:16

Freitag 15. Februar 2008, 09:27

Ich versuche gerade, in unserer Domäne bestimmte Ordner zu durchsuchen, kann aber weder mit einem "absoluten" Pfad (bspw. \\ServerXY\ ) noch mit bekannter fester IP-Adresse (\\x.x.x.x\ ) ein brauchbares Ergebnis...

wollte dann, sobald ich Zugriff habe, per glob.glob(Pfad+"*.*") alle Elemente im jeweiligen Ordner als txt-Datei ausgeben lassen, diese Datei bleibt bei mir aber leer. Der Server hat leider keine freigegebenen Komponenten, die man als Netzlaufwerk verbinden könnte, sonst wäre das ja mit absolutem Pfad kein Problem...
rayo
User
Beiträge: 773
Registriert: Mittwoch 5. November 2003, 18:06
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Freitag 15. Februar 2008, 09:53

Hi
Der Server hat leider keine freigegebenen Komponenten, die man als Netzlaufwerk verbinden könnte, sonst wäre das ja mit absolutem Pfad kein Problem...
Das heisst ja dass auf dem Server gar nichts freigegeben ist und somit kann das nicht funktionieren.

Gruss
FreddyFreddy
User
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 09:16

Freitag 15. Februar 2008, 10:16

Keine Ordner, aber der Zugriff kann mittels "Ausführen" (benutze WinXP) trotzdem erfolgen, d.h. es müsste auch auf anderem Wege möglich sein...oder gibt es eine Möglichkeit sich mit Python unter einem anderen User an diesem Server einzuloggen?
Benutzeravatar
Trundle
User
Beiträge: 591
Registriert: Dienstag 3. Juli 2007, 16:45

Freitag 15. Februar 2008, 20:58

So irgendwie (ungetestet, benötigt die Win32-Extensions)

Code: Alles auswählen

import glob
import os.path
import win32netcon
import win32wnet

host = '\\\\localhost'
username = 'spam'
password = 'eggs'

win32wnet.WNetAddConnection2(win32netcon.RESOURCETYPE_ANY, None, host, None, username, password)
print glob.glob(os.path.join(host, 'freigabe', '*'))
FreddyFreddy
User
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 09:16

Montag 18. Februar 2008, 15:49

perfekt, genau das habe ich gesucht! :D Vielen Dank!
Nun nur noch eine letzte Frage, ist das Programm auch Linux-Kompatibel oder funktioniert das win32all-Modul nicht auf Linux-Systemen? Falls nicht gibt es ein Linux-Äquivalent zu win32all?
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Montag 18. Februar 2008, 17:15

Nein, unter Linux wird auch kein SMB-Server und Client mitgebracht, dazu bräuchtest du Samba und das lässt sich ganz anders bedienen. Oder du nimmst NFS.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Antworten