Pondus, a simple weight manager for GTK+

Stellt hier eure Projekte vor.
Internetseiten, Skripte, und alles andere bzgl. Python.
stam
User
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 11. Januar 2008, 20:12
Kontaktdaten:

Pondus, a simple weight manager for GTK+

Beitragvon stam » Samstag 2. Februar 2008, 14:09

Hallo,

in den letzten Wochen habe ich angefangen Python und PyGtk zu lernen und dabei ist als Übungsprojekt "Pondus" herausgekommen, ein einfaches Gtk-Programm, bei dem man Datum und sein Tagesgewicht eingeben und Gewicht vs Zeit plotten kann. Die Daten werden als xml gespeichert.

Wie gesagt, ich gerade dabei Python zu lernen, also wenn ihr Kommentare zum Code, zum Layout des Projektverzeichnisses oder zu irgendwas anderem habt, dann freue ich mich sehr darüber.

Den Code findet ihr auf
http://www.ephys.de/software/pondus/

Vielen Dank und ein schönes Wochenende,
Eike
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Samstag 2. Februar 2008, 14:27

Ich habe mir den Code nicht angesehen, aber unter Debian installiert man freifliegende Debs mit ``dpkg -i``.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Beitragvon veers » Samstag 2. Februar 2008, 14:47

Hi stam,
Ich habe den Code mal kurz Überflogen:
Folgendes habe ich in

Code: Alles auswählen

    if weight1 < weight2:
        return -1
    elif weight1 == weight2:
        return 0
    else:
        return 1

Würde da nicht ein return cmp(weight1, weight2) reichen? ;)

Gruss,
Jonas
My Website - 29a.ch
"If privacy is outlawed, only outlaws will have privacy." - Phil Zimmermann
stam
User
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 11. Januar 2008, 20:12
Kontaktdaten:

Beitragvon stam » Samstag 2. Februar 2008, 16:52

Vielen Dank für eure Antworten!

veers:
cmp() kannte ich noch gar nicht, aber das macht die Sache wirklich einfacher :)

Leonidas:
Ich hatte die "dpkg --unpack && aptitude install" Variante gewählt, weil die Abhängigkeiten so automatisch installiert werden. Allerdings habe ich den Eindruck, dass das Paket dabei nicht anständig konfiguriert wird. Ich werde es umändern in "aptitude install dependencies && dpkg -i". Das ist wohl korrekter...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder