Geeignete Webhoster

Sockets, TCP/IP, (XML-)RPC und ähnliche Themen gehören in dieses Forum
lehrling
User
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 19. Januar 2008, 04:38

Geeignete Webhoster

Beitragvon lehrling » Samstag 19. Januar 2008, 04:45

Vorweg: Ich habe die Suchfunktion genutzt wurde aber nicht wirklich fündig. Also bitte nicht über meien Frage aufregen ..

Hallo ich wollte euch mal Fragen ob Ihr mir Webhosting-Anbieter empfehlen könnt welche Webentwicklung anhand von Python ermöglichen ?

Was haltet Ihr von diesem Angebot:

.......thnetz.de/index.php?option=com_webhosting&task=details&id=41&Itemid=33

Danke
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Samstag 19. Januar 2008, 10:55

Hallo lehrling, willkommen im Forum,

Hast du [wiki]Python Webspace[/wiki] übersehen? Dort ist ja eine recht lange Liste von Providern.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
lehrling
User
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 19. Januar 2008, 04:38

Beitragvon lehrling » Samstag 19. Januar 2008, 15:15

Hi Leonidas edit*
Nein die Liste habe ich gesehen aber auf mich als Neuling wirkt das so als ob die in der Liste auch nicht wirklich geeignet sind bzw die besonders wichtigen Schnittstellen oder Module nicht unterstütz werden oder irre ich..

Also ich bin noch Laie das muss ich dazu sagen ich formulier mal anders was für Voraussetzungen sollte mein Hoster den erfüllen damit ich mit Python was brauchbares machen kann was sich in Richtung Portal oder Userinteraktion bewegt ?

So wie ich das verstanden habe ist die Möglichkeit über CGI unvorteilhaft
da zu langsam is das richtig ?
Zuletzt geändert von lehrling am Sonntag 20. Januar 2008, 09:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Samstag 19. Januar 2008, 15:50

lehrling hat geschrieben:Ich kürz mal auf Hi Leo ab wenn das unerwünscht is bitte melden ..

Leo klingt wie die Abkürzung von Leonhard. Das ist weder mein Nick noch heiße ich so ;)

lehrling hat geschrieben:Nein die Liste habe ich gesehen aber auf mich als Neuling wirkt das so als ob die in der Liste auch nicht wirklich geeignet sind bzw die besonders wichtigen Schnittstellen oder Module nicht unterstütz werden oder irre ich..

Naja, ich hoste eines meiner Projekte bei ##pyhosting, bin damit eigentlich sehr zufrieden für den Preis.

lehrling hat geschrieben:Also ich bin noch Laie das muss ich dazu sagen ich formulier mal anders was für Voraussetzungen sollte mein Hoster den erfüllen damit ich mit Python was brauchbares machen kann was sich in Richtung Portal oder Userinteraktion bewegt ?

FastCGI oder mod_wsgi unterstützen, eine möglichst neue Python-Version (älter als 2.4 würde ich keinesfalls empfehlen) bieten, SSH Zugriff. Eine Datenbank mit unterstütztem Datenbankmodul wäre sicher auch nicht verkehrt.

lehrling hat geschrieben:So wie ich das verstanden habe ist die Möglichkeit über CGI unvorteilhaft
da zu langsam is das richtig ?

Ganz genau.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
rafael
User
Beiträge: 189
Registriert: Mittwoch 26. Juli 2006, 16:13

Beitragvon rafael » Samstag 19. Januar 2008, 16:43

lehrling hat geschrieben:So wie ich das verstanden habe ist die Möglichkeit über CGI unvorteilhaft
da zu langsam is das richtig ?

Jap. Da du noch Laie bist empfehle ich dir dieses Howto zu Python im Web (ist übrigens von "Leo" ;)).
lehrling
User
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 19. Januar 2008, 04:38

Beitragvon lehrling » Sonntag 20. Januar 2008, 10:24

Erstmal dankeschön..

*Nick oben geändert

Bis vor wenigen Monaten kannte ich Python noch gar nicht.
Ich bin da eher durch Zufall drauf gekommen und Python sprach mich direkt an jetzt muss man sagen das Python auch von vielen für die Webentwicklung gepriesen wird .. aber umso tiefer ich in die Materie eindringe desto mehr muss ich festellen das der Bereich Webentwicklung mit Python eine schwierige Angelegenheit ist vorallem was die Vorraussetzungen angeht ..

Ich finde Python einfach nur geil das Potenzial lässt sich ned leugnen auch ihr schwört drauf zurecht aber im Websektor muss sich noch bissel was tun irgendwie..

Ich verspüre der Skriptsprache mit den 2P`s gegenüber eine gewisse Abneigung aber ich fürchte ich werd die Bücher wieder hervor holen müssen :(

Ich merke nochmal an das ist hier nur die Schilderung aus der Sichtweise eines Anfängers..

Man benötigt halt doch einiges an Technologien oder Implementierungen welche aber von den Hostern überwiegend nicht gestellt bzw. ünterstützt werden und ich habe leider nicht die finanziellen Möglichkeiten sowe auch nicht das Wissen um einen eigenen Server zu betreiben oder zu mieten.

Ja ich weiß mein Problem ..

FastCGI oder mod_wsgi unterstützen, eine möglichst neue Python-Version (älter als 2.4 würde ich keinesfalls empfehlen) bieten, SSH Zugriff. Eine Datenbank mit unterstütztem Datenbankmodul wäre sicher auch nicht verkehrt.


ja hm.. schwierige sache

Vorallem es wird immer behauptet das diese andere Sprache so eifnach zu erlernen sei ... das kann ich so nicht bestätigen bei Python ist das in der Tat der Fall aber der Einstieg in P** fiel bzw wird mir wieder deutlich schwerer fallen

Der Vorteil von P*P ist halt der schnelle Einsatz und die flächendeckende unterstützung im Web.

Ach menno... was soll ich nur tun

Geb ich zu schnell auf ?
Wie sollte ich denn das Ganze eurer Meinung nach angehen ?

Könnt ihr Prognosen abgeben wie sich das mit Python im Web in den nächsten Jahren entwicklen wird ?

sry für das vollgesülze..
lehrling
User
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 19. Januar 2008, 04:38

Beitragvon lehrling » Sonntag 20. Januar 2008, 11:03

Ich möchte an dieser Stelle nochmal eine Frage anfügen zwecks Übersichtlichkeit in eigenem Post möge man es mir verzeihen.

Und zwar wenn man jetzt einen Hoster findet der Python inkl mod_Python bereitstellt kann ich dann als Entwickler damit was anfangen oder ist das auch nicht ausreichend ?

Soweit ich das bisher Verstanden kann man dort wo die mod-Python existiert mit einem Framework arbeiten ?

Ich frag viel aber oftmals sind ein paar Sätze von Experten mehr Wert als 10 Webseiten und 20 Bücher...

Danke
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Sonntag 20. Januar 2008, 14:39

lehrling hat geschrieben:Soweit ich das bisher Verstanden kann man dort wo die mod-Python existiert mit einem Framework arbeiten ?

Sollte schon. Hier die Django-Anleitung.

Der Unterschied zu PHP ist, dass du bei PHP ganz einfach ein Hallo Welt hacken kannst. Wenn du ein Webframework nutzt, wie es unter Python üblich ist, wird ein Hallo Welt etwas komplizierter (aber ein Hallo Welt mit CakePHP ist auch komplizierter als nur mit PHP). Der Vorteil ist, dass du mit Python eben Frameworks hast, die dir eine ganze Menge bieten was du in PHP selbst zusammenhacken müsstest. Zum Beispiel saubere URLs. Zum Beispiel Objekte in Datenbanken abspeichern. Zum Beispiel eine Templatesprache.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Neg'
User
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 11. Juni 2006, 19:42

Beitragvon Neg' » Dienstag 22. Januar 2008, 11:21

Leonidas hat geschrieben:Der Unterschied zu PHP ist, dass du bei PHP ganz einfach ein Hallo Welt hacken kannst. Wenn du ein Webframework nutzt, wie es unter Python üblich ist, wird ein Hallo Welt etwas komplizierter (aber ein Hallo Welt mit CakePHP ist auch komplizierter als nur mit PHP). Der Vorteil ist, dass du mit Python eben Frameworks hast, die dir eine ganze Menge bieten was du in PHP selbst zusammenhacken müsstest. Zum Beispiel saubere URLs. Zum Beispiel Objekte in Datenbanken abspeichern. Zum Beispiel eine Templatesprache.


Ähm das halte ich für ein Gerücht. Das die Python-Leute immer PHP schlechtreden bin ich ja mittlerweile gewohnt, aber etwas zu behaupten was nich ansatzweise stimmt finde ich nicht okay. Ich mag Python, ich mag PHP. Ich programmiere auch mit beidem.

Es gibt in PHP einige gute Frameworks mehr als in Python. Z.B das Zend Framework, CakePHP, Symfony, Prado (Event-Driven) usw. usf.. Diese Frameworks erledigen ALLE deine aufgezählten Mängel. Saubere URLs -> mod_rewrite-ing, wird unterstützt. Objekte in Datenbanken abspeichern ist in PHP auch kein Problem. Templatesprachen sind fast immer implementiert bzw. Schnittstellen zu bekannten Templatesprachen wie Smarty.

Das soll kein Flamewar werden, wie gesagt mag ich beide Sprachen sehr gerne.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Dienstag 22. Januar 2008, 14:29

Neg' hat geschrieben:Es gibt in PHP einige gute Frameworks mehr als in Python. Z.B das Zend Framework, CakePHP, Symfony, Prado (Event-Driven) usw. usf.. Diese Frameworks erledigen ALLE deine aufgezählten Mängel. Saubere URLs -> mod_rewrite-ing, wird unterstützt. Objekte in Datenbanken abspeichern ist in PHP auch kein Problem. Templatesprachen sind fast immer implementiert bzw. Schnittstellen zu bekannten Templatesprachen wie Smarty.

Klar. Mit einem Framework. Wie groß ist der Anteil der Nutzer die in PHP Frameworks nutzen? Ich habe einige Frameworks angesehen, damals hat Code Igniter noch am brauchbarsten ausgesehen.

Kannst du alles nachrüsten, ja. Aber ich wäre sehr verwundert, wenn es in PHP ein ORM welches vergleichbar mit SQLAlchemy gäbe. PHPs Klassen schwächeln eben. Im Gegensatz zu Python, wo das gerne behauptet wird sind sie dort tatsächlich angetackert.

Und gibt es sowas wie Haml/Breve für PHP? ;)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Neg'
User
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 11. Juni 2006, 19:42

Beitragvon Neg' » Mittwoch 23. Januar 2008, 12:56

Leonidas hat geschrieben:Klar. Mit einem Framework. Wie groß ist der Anteil der Nutzer die in PHP Frameworks nutzen? Ich habe einige Frameworks angesehen, damals hat Code Igniter noch am brauchbarsten ausgesehen.


Was hat die Anzahl der User die ein Framework benützen damit zu tun wie "gut" oder "schlecht" die Sprache ist? Und ich wage zu behaupten das es mittlerweile sehr viele sind. Es gibt seriöse PHP-Programmierer und unseriöse, die unseriösen verwenden wahrscheinlich kein Framework.
Wann war das? 2002? Code Igniter wurde in PHP4 geschrieben, da kannst du dir nichts besonderes erwarten. Schau dir lieber mal das Zend Framework an, dass ist schon um einiges interessanter. ;)

Leonidas hat geschrieben:Kannst du alles nachrüsten, ja. Aber ich wäre sehr verwundert, wenn es in PHP ein ORM welches vergleichbar mit SQLAlchemy gäbe. PHPs Klassen schwächeln eben. Im Gegensatz zu Python, wo das gerne behauptet wird sind sie dort tatsächlich angetackert.


PHP-Klassen schwächeln so wie sie programmiert werden. In PHP5 sind schon ganz ordentliche Dinge möglich.
ORM: http://www.phpbar.de/w/ORM vielleicht nicht direkt vergleichbar, aber es ist bereits realisiert worden.

Leonidas hat geschrieben:Und gibt es sowas wie Haml/Breve für PHP? ;)


Das ist was genau?
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Mittwoch 23. Januar 2008, 17:44

Breve und Haml.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Beitragvon Y0Gi » Donnerstag 24. Januar 2008, 02:58

Da werde ich mich jetzt nicht einmischen, auch wenn mir einiges auf der Zunge liegt.

Wenn du richtig Spaß mit Python willst, dann kommst du um mod_wsgi kaum herum. Ein (V)Server mit Root-Zugriff sollte es schon sein. Die gibt's aber auch in gut bezahlbar (erst recht mit mehreren Leuten) und eine Unmenge anderer toller Sachen kann man damit ja auch noch machen.

Dieser Tage fliegen einige Posts durch die "Blogosphäre", die sich kritisch mit dem Deployment von Python, Ruby und dem Unterschied zu PHP befassen. mod_wsgi ist auf dem richtigen und recht unverwundenen Weg, Masshosting-nutzbar zu sein. Mitte oder Ende des Jahres sollte es endgültig soweit sein, würde ich persönlich schätzen (Adaption der Hoster ist wieder eine andere Sache).

Es lohnt sich. Als ich bspw. das erste Mal kompletten Zugriff auf das URL-Parsing hatte (was noch weit über die Möglichkeiten von mod_rewrite hinaus geht), war das ein sehr befreiendes Gefühl.

Auch das ORM war mit SQLObject dem der vergleichbaren (und selbst heute noch fast durchgehend hässlichen, umständlichen) PHP-Lösungen weit voraus (von der sehr langsamen und problematischen Migration von PHP 4 zu 5 noch ganz abgesehen), vom aktuellen Best-of-Breed-Toolkit SQLAlchemy gar nicht erst zu reden.

Noch weit früher fing es mit den Template Engines an. Außer Smarty ist mir keine andere wirklich brauchbare TE für PHP bekannt, und ich habe über die Jahre ein gutes Dutzend ausprobiert. Leider ist Smarty für viele Sachen aber auch unfassbar fett und die Light-Variante wurde über die Rechteschiene zerschlagen.
Als Fan von XML-basierten Sprachen gab es iirc ohnehin nur einen TAL-Klon, und den auch nur für PHP 5 (was damals wie gesagt noch eher wenigen vorbehalten war). Doch spätestens seit ich es zu schätzen gelernt habe, dass man Pythons First-Class-Funktionen in den Template-Kontext übergeben kann, war die Sache für mich ohnehin klar.

Achso, vor einigen Jahren habe ich übrigens Python auf einem Shared-Hosting eingesetzt, ohne SSH-Zugang. Aus heutiger Sicht möchte ich das nicht wieder müssen, aber damals war die gewonnene Freiheit die Mühe definitiv wert.
lehrling
User
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 19. Januar 2008, 04:38

Beitragvon lehrling » Freitag 25. Januar 2008, 00:04

Ähm cool das ich hier eine Diskussion entfacht habe von der ich relativ wenig nachvollziehen kann hehe ...

Kann es sein das mir mod_Python ohne root-Zugriff überhaupt nichts bringt ?

Ich blick nicht wirklich durch grade fast alle Dokumentationen sind in Englisch und auch das gehört nicht zu meinen Stärken zudem verwirrt mich hier einiges manches habe ich wiederum noch nie gehört...

Also Django kann ich nur im Zusammenahng mit mod_python nutzen wenn ich root Rechte auf einem Server habe oder ?

Wie siehts mit Spyce aus ?

Ihr merkt ja an meinen Fragestellungen das ich derzeit noch über sehr wenige Kenntnisse verfüge welche ich natürlich unbedingt ausbauen will aber um mich endgültig orientieren zu können bedarf es einiger Hilfestellungen und Infos.
Da sind aber dann so tiefgreifende Diskussionen die sich auch von der eigentlichen Fragestellung zunehmend entfernen nicht hilfreich ..

Bitte fühlt euch nicht angegriffen meins ned böse wollte es nur ansprechen..

Thx
Benutzeravatar
mkesper
User
Beiträge: 919
Registriert: Montag 20. November 2006, 15:48
Wohnort: formerly known as mkallas
Kontaktdaten:

Beitragvon mkesper » Freitag 25. Januar 2008, 11:17

lehrling hat geschrieben:Kann es sein das mir mod_Python ohne root-Zugriff überhaupt nichts bringt ?

mod_Python brauchst du nicht.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder