Das IDLE-Problem

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Samstag 12. Januar 2008, 13:40

BlackVivi hat geschrieben:Find' Audiounterstützung unter Linux wesentlich grausiger. Aber ich hab'ne Grafikkarte die Linux sehr gut unterstützt, aber einen Soundchip der Linux nur sehr sehr schlecht unterstützt ._. Vielleicht liegt es auch daran.
Mag sein. Ich habe eine Halbe Ewigkeit gebraucht, um den passenden Parameter für snd_hda_intel zu finden und es klingt scheiße.

/etc/modules.conf hat geschrieben:# headphones and speakers for ALC262
options snd-hda-intel model=hippo
Aber wenn ich meine Stereo-Anlage an Headphones anschließe, ist das ganze sogar passabel - sind also die schlechten Lautsprecher.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
HWK
User
Beiträge: 1295
Registriert: Mittwoch 7. Juni 2006, 20:44

Samstag 12. Januar 2008, 16:22

Leonidas hat geschrieben:@HWK: Sollte man also aus Rücksicht auf die Gefühle der Entwickler alles toll finden?
...
Nein, ohne Kritik kommt es nicht zur Besserung. IDLE kann sich eigentlich nicht mehr bessern, in all den Jahren die ich es kenne ist es gleich geblieben. Einige Programme kann man einfach abschreiben, dazu zählt IDLE, Totem und Rhythmbox.
Natürlich ist Kritik erlaubt. Aber der Ton macht die Musik. Du drückst Dich ja meistens auch etwas diplomatischer aus als Lunas dies getan hat.
MfG
HWK
mawe
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1209
Registriert: Montag 29. September 2003, 17:18
Wohnort: Purkersdorf (bei Wien [Austria])

Samstag 12. Januar 2008, 17:40

Natürlich ist Kritik erlaubt. Aber der Ton macht die Musik. Du drückst Dich ja meistens auch etwas diplomatischer aus als Lunas dies getan hat.
Diplomatie ist nicht jedermanns Sache (ich kann davon ein Lied singen), und Geschriebenes wird oft falsch verstanden (davon kann ich ganze Arien trällern).

Also bleibt friedlich, Leute ;)

Über IDLE wurde schon gemeckert als ich mit Python begonnen habe, und das dauert bis heute an. Anscheinend interessiert sich der Entwickler nicht für die "Gefühlswelt" der IDLE-User, warum sollten wir uns dann für seine interessieren? :) ... Naja.

PS: Meine Alternativen zu IDLE sind vim + ipython.
Erwin
User
Beiträge: 141
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2005, 08:51

Dienstag 15. Januar 2008, 12:25

Da die IDLE gleich mitgeliefert wird, und somit vermutlich fast ein Jeder damit zu tun hat, kann ich mir durchaus vorstellen, dass dies das Ergebnis der Fehlerhaftigkeit von IDLE gegen über Alternativen allein dadurch verfälscht. Also die IDLE schlechter aussehen lässt, als sie es wirklich ist.
Wie bereits gesagt:
Unter Linux machte mir SceTi ärger. Leider.
Wenn mich nicht alles täuscht, kann ich unter Linux bei SciTe die Schrift-Größe nicht ändern. Und auch sonst habe ich da kaum Möglichkeiten der Anpassung/Veränderungen gefunden.

Während man bei der IDLE sogar die Farben von allem einstellen kann.
Leider fehlt dem IDLE wiederum die Nummerierung der Zeilen.
Zumindest habe ich diese Option bei IDLE nicht gefunden.
Ich mache nie einen Fehler Zweimal.
Schließlich ist die Auswahl ja groß genug.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Dienstag 15. Januar 2008, 14:24

Erwin hat geschrieben:Da die IDLE gleich mitgeliefert wird, und somit vermutlich fast ein Jeder damit zu tun hat, kann ich mir durchaus vorstellen, dass dies das Ergebnis der Fehlerhaftigkeit von IDLE gegen über Alternativen allein dadurch verfälscht. Also die IDLE schlechter aussehen lässt, als sie es wirklich ist.
Nicht ganz. Dadurch, dass Python-Skripte im IDLE-Prozess (oder auf eine sehr seltsame art und Weise, so dass sie in IDLE anders funktionieren als ohne) gestartet werden, ist das ganze schon mal kaputt. Noch dazu gehst du davon aus, dass alternative Editoren nur für Python genutzt werden. Aber man kann und nutzt viele Editoren durchaus auch für andere Programmiersprachen. Ich bin mir sicher, dass sowohl Vim, Emacs als auch JEdit jeder einzeln mehr Nutzer hat, als IDLE. Mit mehr Nutzern kommen auch mehr entdeckte Bugs und mehr Bugfixes. Für Vim 7.1 gibt es inzwischen 229 Patches, und dabei ist Vim 7.1 noch gar nicht so alt (ok, der Vim-Code soll auch ziemlich übel sein, aber nichtsdestototz ist Vim ein inzwischen sehr, sehr stabil). Bei den anderen ist es ähnlich.
Erwin hat geschrieben:Wenn mich nicht alles täuscht, kann ich unter Linux bei SciTe die Schrift-Größe nicht ändern. Und auch sonst habe ich da kaum Möglichkeiten der Anpassung/Veränderungen gefunden.
Natürlich geht das. SciTE hat nur eben keine Einstellungsdialoge sondern Config-Dateien. Wenn du in den FAQ schaust, siehst du, dass es durchaus ``size``-Einstellungen gibt. SciTE hat eher viele Konfigurationsoptionen.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
Sr4l
User
Beiträge: 1091
Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2006, 20:02
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Dienstag 15. Januar 2008, 17:14

Was man (selber) nicht mag oder nutzt muss man ja nicht gleich abschaffen ;-)

Unter Windows nutze ich Idle zum anschauen von Quellcode oder zum kurzen schreiben und testen, weil es sich in das rechtsklick Menu mit einträgt.

Unter Linux bin ich nie auf die Idee gekommen Idle zunehmen, weil Tkinter unter Linux immer komisch ist, und ich auch schneller nen schönen Editor installiert habe. ;-)

Generell nutze ich immer Stani's Python Editor (reines? Python, mit WXpython für die GUI) oder ich habe auch schon WingIDE sehr zufrieden genutzt und zu Anfang PyWin. Alle 3 haben diese Listen möglichen Befehle, auch wenn kein Editor das perfekt kann ;-).
(Ich meine wenn ich time. eingebe kommt die liste mit localtime, time usw.)
lunar

Dienstag 15. Januar 2008, 18:28

Leonidas hat geschrieben:
Erwin hat geschrieben:Da die IDLE gleich mitgeliefert wird, und somit vermutlich fast ein Jeder damit zu tun hat, kann ich mir durchaus vorstellen, dass dies das Ergebnis der Fehlerhaftigkeit von IDLE gegen über Alternativen allein dadurch verfälscht. Also die IDLE schlechter aussehen lässt, als sie es wirklich ist.
Ich bin mir sicher, dass sowohl Vim, Emacs als auch JEdit jeder einzeln mehr Nutzer hat, als IDLE.
Zumal es eigentlich nichts gibt, was vim und emacs nicht können ;)
Erwin
User
Beiträge: 141
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2005, 08:51

Montag 21. Januar 2008, 14:14

So, neulich hatte ich selbst Ärger mit der IDLE.
Da schwirrten noch paar Befehle herum, welche IDLE beim erneuten Ablauf des Programms nicht resetet hat.
So was ist in der Tat ärgerlich.

Habe mir jetzt wieder SceTi drauf installiert.
Allerdings ... kann mir Jemand, vor allem von den Linux-User, erklären, wieso eine Programm, welches im Paket unter Hinzufügen/Entfernen auszuwählen ist, nicht Authentifiziert ist?
Ich habe mir da jetzt hoffentlich nicht wirklich etwas bedenkliches, wie die erschienene Erklärung dazu einem teils suggeriert, installiert?
Ich mache nie einen Fehler Zweimal.
Schließlich ist die Auswahl ja groß genug.
lunar

Montag 21. Januar 2008, 19:37

Erwin hat geschrieben:Habe mir jetzt wieder SceTi drauf installiert.
Allerdings ... kann mir Jemand, vor allem von den Linux-User, erklären, wieso eine Programm, welches im Paket unter Hinzufügen/Entfernen auszuwählen ist, nicht Authentifiziert ist?
Ein Linux-Nutzer wird dir das nicht unbedingt erklären können ;) Mein Gentoo kennt Hinzufügen/Entfernen nicht ;)

Anyway, das kommt daher, wenn die Paketlisten von apt (auf die auch Hinzufügen/Entfernen zugreift) unvollständig aktualisiert wurden (z.B. weil der Rechner während der Aktualisierung heruntergefahren wurde). In diesem Fall passt die Signatur der Listen nicht zu den Listen selbst, weil diese ja unvollständig sind. Beheben lässt sich das recht einfach, indem man einmal kurz im Terminal "sudo aptitude update" ausführt.
Ich habe mir da jetzt hoffentlich nicht wirklich etwas bedenkliches, wie die erschienene Erklärung dazu einem teils suggeriert, installiert?
Bleibt die Meldung nach obigem Befehl immer noch, so würde ich persönlich von der Installation des Paketes absehen.
Erwin
User
Beiträge: 141
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2005, 08:51

Montag 21. Januar 2008, 20:03

lunar hat geschrieben: Bleibt die Meldung nach obigem Befehl immer noch, so würde ich persönlich von der Installation des Paketes absehen.
Das war folgendermaßen:
Ich wählte aus den Paketen das SciTe aus.
Da kann man in dem Menü mehre Programme auswählen.
In der Regel all jene die gerne Nachgefragt werden und somit auch Ubuntu einfach zum Installieren anbietet.
Als ich es ausgewählt habe, und auf Anwenden (also Installieren) geklickt habe, kam dieser Hinweis. Und ob ich trotzdem Anwenden will.
Was ich gemacht habe.
Anders wäre ich nicht so einfach ran gekommen.
Ist also schon längs auf der Platte und eingefügt.
Und funktioniert auch.
Naja, wie man die Farben einstellt, habe ich noch nicht heraus bekommen.
Hoffe mal, dass ich dazu nicht die Daten in Global ändern muss.
Ich mache nie einen Fehler Zweimal.
Schließlich ist die Auswahl ja groß genug.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Montag 21. Januar 2008, 22:30

Erwin hat geschrieben:Naja, wie man die Farben einstellt, habe ich noch nicht heraus bekommen.
Hoffe mal, dass ich dazu nicht die Daten in Global ändern muss.
Dann guck dir mal die *.properies-Dateien an, da ist alles definiert.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Erwin
User
Beiträge: 141
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2005, 08:51

Montag 21. Januar 2008, 22:34

Leonidas hat geschrieben: Dann guck dir mal die *.properies-Dateien an, da ist alles definiert.
Wenn ich in User rein tue, hat es keinen Effekt, was die Farben betrifft.
Und Global wie gesagt, will ich ungern ändern.
Ich mache nie einen Fehler Zweimal.
Schließlich ist die Auswahl ja groß genug.
Erwin
User
Beiträge: 141
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2005, 08:51

Dienstag 22. Januar 2008, 22:13

Nach wie vor, das gleiche Problem.
Hatte jetzt sogar versucht in Global zu ändern, aber da lässt er das Abspeichern nicht zu.

Und in Local scheinen die einen Befehle zu funtkionieren, aber andere wiederum nicht.
Zu denen, die nicht funktionieren, gehören unter anderem die
colour.keyword
-.string
etc..
Alles was halt die Farben für die Prog.-Sprache betrifft.
Ich mache nie einen Fehler Zweimal.
Schließlich ist die Auswahl ja groß genug.
Jan-Peer
User
Beiträge: 166
Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 10:55

Dienstag 22. Januar 2008, 22:45

Hab Scite nicht wirklich lange benutzt, aber ich würde vermuten, daß die SyntaxH-Dateien möglicherweise eine höhere Priorität haben als deine Benutzereinstellungen. Vielleicht forschst du mal in die Richtung.
Erwin
User
Beiträge: 141
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2005, 08:51

Dienstag 22. Januar 2008, 22:56

Jan-Peer hat geschrieben:Hab Scite nicht wirklich lange benutzt, aber ich würde vermuten, daß die SyntaxH-Dateien möglicherweise eine höhere Priorität haben als deine Benutzereinstellungen. Vielleicht forschst du mal in die Richtung.
Ergibt aber keinen 100 % Sinn.
Weil die einen Einstellungen in User funzen ja wunderbar.
Auch das Beispiel, welches ich von deren FAQ kopiert habe, ignoriert leider diese colour-Einstellungen.
Irgendwie wird offenbar die Colour-Einstellungen ignoriert.
Selbst wenn ich alles herüber kopiere, will es sich nicht ändern lassen.

Wenn dann muss da irgendwo was sein, was die Colour-Befehle in User deaktiviert (was ich absolut Blödsinnig finde).
Und den Befehl müsste ich finden. Bzw. vermutlich ein Aktivierungs-Befehl.

SciTE ist eindeutig nur für jene was, die mit der Voreinstellung zufrieden sind.
Ich mache nie einen Fehler Zweimal.
Schließlich ist die Auswahl ja groß genug.
Antworten