IDE für python und Tkinter

Fragen zu Tkinter.
feldmaus
User
Beiträge: 284
Registriert: Donnerstag 12. Oktober 2006, 16:48

IDE für python und Tkinter

Beitragvon feldmaus » Dienstag 11. Dezember 2007, 15:00

Hallo Jungs und Mädels,

ich suche eine Python IDE in der ich GUI's entwickeln kann mit der Tkinter Bibliothek.

Meine Suche in diesem Teil-Forum mit dem Suchstring "IDE" war erfolglos.

Kennt Jemand eine IDE für Tkinter?

Ich benutze Debian Etch als OS.

Grüsse Markus
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Beitragvon veers » Dienstag 11. Dezember 2007, 15:08

Bis du dir sicher das du eine IDE suchst und nicht einfach einen GUI Builder? ;)

PS: Ich würde mir an deiner Stelle überlegen auf ein anderes Toolkit umzusteigen wie pygtk oder wxpython ;)
My Website - 29a.ch
"If privacy is outlawed, only outlaws will have privacy." - Phil Zimmermann
feldmaus
User
Beiträge: 284
Registriert: Donnerstag 12. Oktober 2006, 16:48

Beitragvon feldmaus » Dienstag 11. Dezember 2007, 15:31

veers hat geschrieben:Bis du dir sicher das du eine IDE suchst und nicht einfach einen GUI Builder? ;)

Eine IDE mit GUI Builder integriert meinte ich.
Nur einen GUI Builder würde ich nicht so dolle finden, da ich den Code
dann in einem anderen Editor bearbeiten müsste.
veers hat geschrieben:PS: Ich würde mir an deiner Stelle überlegen auf ein anderes Toolkit umzusteigen wie pygtk oder wxpython ;)

Ungerne, da ich den Benutzern meines Programmes nicht zumuten will
tausende Runtime Environments installieren zu müssen.

Grüsse Markus
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Dienstag 11. Dezember 2007, 15:49

feldmann_markus hat geschrieben:Eine IDE mit GUI Builder integriert meinte ich.
Nur einen GUI Builder würde ich nicht so dolle finden, da ich den Code
dann in einem anderen Editor bearbeiten müsste.

Uhm, und wo ist das Problem? Ich nutze immer meinen Editor, der hat Features die mir bisher keine IDE geboten hat. Daher finde ich die Kombi GUI Builder + Editor wesentlich flexibler.

feldmann_markus hat geschrieben:
veers hat geschrieben:PS: Ich würde mir an deiner Stelle überlegen auf ein anderes Toolkit umzusteigen wie pygtk oder wxpython ;)

Ungerne, da ich den Benutzern meines Programmes nicht zumuten will
tausende Runtime Environments installieren zu müssen.

Also lieber den Usern eine nicht mehr sonderlich zeitgemäßes GUI-Toolkit zumuten? PyGTK ist bei modernen Distributionen sehr einfach zu installieren. Wenn man etwa Gajim nutzt, ist es bereits da :)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Dienstag 11. Dezember 2007, 16:09

Ausserdem sollte man GUI-Builder meiden, bei denen man mit deren generiertem Quelltext im Editor arbeiten muss. Im Idealfall wird gar kein Quelltext erzeugt, zum Beispiel bei Glade's XML-Dateien, oder es werden Klassen erzeugt von denen man erbt um die Programmlogik an die GUI anzubinden.

Alles andere zwingt einen hässlichen, generierten Quelltext lesen zu müssen und erschwert unter Umständen Änderungen an der GUI.
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Beitragvon veers » Dienstag 11. Dezember 2007, 16:57

Leonidas hat geschrieben:Also lieber den Usern eine nicht mehr sonderlich zeitgemäßes GUI-Toolkit zumuten? PyGTK ist bei modernen Distributionen sehr einfach zu installieren. Wenn man etwa Gajim nutzt, ist es bereits da :)
Zumindest bei Ubuntu und Fedora Desktops ist es direkt dabei. Ich glaube es ist sogar eine Abhängigkeit von Gnome. Und bei Debian ist tk, wenn ich mich recht entsinne, auch in einem zusätzlichen Paket. Für Windows Benutzer is die Installation von Python meistens schon zu viel, da musst du dann sowieso einen Installer bauen ;)
My Website - 29a.ch

"If privacy is outlawed, only outlaws will have privacy." - Phil Zimmermann
pyStyler
User
Beiträge: 311
Registriert: Montag 12. Juni 2006, 14:24

Beitragvon pyStyler » Dienstag 11. Dezember 2007, 18:26

Leonidas hat geschrieben:Also lieber den Usern eine nicht mehr sonderlich zeitgemäßes GUI-Toolkit zumuten? PyGTK ist bei modernen Distributionen sehr einfach zu installieren. Wenn man etwa Gajim nutzt, ist es bereits da :)

wenn du willst, kann ich dir gerne den gegenteil zeigen.
Zuletzt geändert von pyStyler am Dienstag 11. Dezember 2007, 18:29, insgesamt 1-mal geändert.
pyStyler
User
Beiträge: 311
Registriert: Montag 12. Juni 2006, 14:24

Re: IDE für python und Tkinter

Beitragvon pyStyler » Dienstag 11. Dezember 2007, 18:28

feldmann_markus hat geschrieben:ich suche eine Python IDE in der ich GUI's entwickeln kann mit der Tkinter Bibliothek.

nimm mal den hier solange
http://sourceforge.net/project/showfile ... p_id=24918
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Dienstag 11. Dezember 2007, 18:52

pyStyler hat geschrieben:
Leonidas hat geschrieben:Also lieber den Usern eine nicht mehr sonderlich zeitgemäßes GUI-Toolkit zumuten? PyGTK ist bei modernen Distributionen sehr einfach zu installieren. Wenn man etwa Gajim nutzt, ist es bereits da :)

wenn du willst, kann ich dir gerne den gegenteil zeigen.

Nur zu. Ich möchte ein hübsches Tkinter (optimalerweise unter Linux, da es dort normalerweise noch eine Runge schlechter als unter Windows aussieht), welches sich mit GTK+ oder Qt-Programmen messen kann. Wäre schön wenn es sich an das aktuell gewählte Theme anpasst (da fliegen oft Skins schon raus) und auch eine dementsprechende Accessibility hat. Kurzum: es soll sich nahtlos in den sonstigen Desktop anpassen.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
pyStyler
User
Beiträge: 311
Registriert: Montag 12. Juni 2006, 14:24

Beitragvon pyStyler » Mittwoch 12. Dezember 2007, 08:44

lass uns doch windows nehmen :wink:
feldmaus
User
Beiträge: 284
Registriert: Donnerstag 12. Oktober 2006, 16:48

Re: IDE für python und Tkinter

Beitragvon feldmaus » Mittwoch 12. Dezember 2007, 12:56

pyStyler hat geschrieben:
feldmann_markus hat geschrieben:ich suche eine Python IDE in der ich GUI's entwickeln kann mit der Tkinter Bibliothek.

nimm mal den hier solange
http://sourceforge.net/project/showfile ... p_id=24918

Benötige ich denn für SpecTcl nur die Python Bibliotheken unter Windows/linux ?

Für diese SpecTcl wird tcl7.6 and tk4.2 benötigt.
Wie heissen die Packete unter Debian?
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Mittwoch 12. Dezember 2007, 16:27

Auf Debian packages for Tcl/Tk steht `tk8.4` und `tk8.4`. Die 8.3-Versionen gibt es auch.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Beitragvon veers » Mittwoch 12. Dezember 2007, 18:12

pyStyler hat geschrieben:lass uns doch windows nehmen :wink:
Ich wäre doch sehr für Cross-Platform ;)
My Website - 29a.ch

"If privacy is outlawed, only outlaws will have privacy." - Phil Zimmermann
skypa
User
Beiträge: 97
Registriert: Freitag 5. Januar 2007, 03:13

Beitragvon skypa » Donnerstag 20. Dezember 2007, 13:17

Wie wärs mit ner Install-Routine welche erstmal checked was vorhanden ist, und was eben nicht, und dann das fehlende nachlädt?!
Klingt für mich sehr portabel :roll:

Und TKinter is anscheinend aus ner andern Zeit, also wenn nicht jetzt direkt Umsteigen (auf wxPython etc) wann dann?! :lol:
feldmaus
User
Beiträge: 284
Registriert: Donnerstag 12. Oktober 2006, 16:48

Beitragvon feldmaus » Donnerstag 20. Dezember 2007, 23:24

Ich hatte auch schon überlegt statt tkinter vielleicht Qt4 zu nehmen.
Für Qt4 habe ich zumindest ein Buch.
Dann würde ich die Hauptarbeit mit python erledigen und zur Darstellung
von Ergebnissen, falls es mal grafisch übersichtlicher sein sollte Qt4 nehmen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder