Sourceforge-Problemchen

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Antworten
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Montag 3. Dezember 2007, 15:44

Hoi,

habe mich entschieden ein Projekt bei sourceforge zu hosten und es wurde auch schon angenommen (Juchuu!). Aber ich habe so meine kleinen Probleme mit dem Upload und Co.
Hat jemand von euch schon mal Erfahrung gesammelt und kann mir aushelfen?

Konkret steht in der Anleitung:
Upload the dump file into the root of your project group directory on the shell server (i.e. scp filename.gz USERNAME@shell.sourceforge.net:/home/groups/P/PR/PROJECTNAME/filename.gz).
Aber irgendwie kapiere ich nicht wogegen ich 'P/PR/' zu ersetzen habe, bzw. ob ich es zu ersetzen habe. Jedenfalls erhalte ich so schöne Fehlermeldungen wie "name or service unknown".
Eine Idee?

Gruß und Dank,
Christian
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Montag 3. Dezember 2007, 15:53

CM hat geschrieben:/home/groups/P/PR/PROJECTNAME/filename.gz
Hallo Christian!

Ich weiß es nicht. Aber vielleicht ist mit "P" der erste und mit "PR" die ersten beiden Buchstaben deines Projektnamens gemeint.

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Montag 3. Dezember 2007, 15:59

Aaaahhhh! Danke.
Jetzt verstehe ich auch: Die haben ja einen alphabetische Gruppierung ihrer vielen Projekte. Da bietet sich dieses Verfahren ja wirklich an.

An manchen Stellen ist die Doku so kryptisch, daß man auch die offensichtlichen Dinge nicht versteht. Aber ich finde schon, daß ein erklärender Halbsatz schon eine gute Idee wäre. Mal schaun, kann den Admins ja mal 'ne Mail schreiben.

Nochmals vielen Dank!
Christian
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Montag 3. Dezember 2007, 16:21

Die Dokumentation ist kryptisch, die Server teilweise langsam (außer den Mirrors) und die Software teilweise extrem dämlich. Kann Releases nicht löschen? Kann Bugtracker-Kategorien nicht löschen?

Daher setzen immer mehr Projekte auf Google Code oder andere alternative Projekthoster. Für Sourceforge spricht eigentlich hauptsächlich der Bekanntheitsgrad.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Montag 3. Dezember 2007, 16:26

Ja, das war für mich auch der Grund. Außerdem will ich zum Projekt eine (Library) eine Applikation-Note in einem Bioinformatics-Journal publizieren. Da ist es notwendig, daß der Service eine gewisse Reputation hat (über Jahre verfügbar, aufgeschlossen gegenüber wissenschaftlichen Projekten, integer).
Das Problem ist: Wenn man es nicht probiert, sieht man nicht wie kompliziert es tatsächlich ist.

Jetzt frage ich mich: sourceforge aufgeben und woanders hin migrieren? Ich mache erst einmal einen Testlauf von 'ner Woche oder so. Dann kann ich mich immer noch anders entscheiden. Wie denkst Du / Ihr denn darüber?

Gruß,
Christian
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Montag 3. Dezember 2007, 16:32

Jetzt wo du den Testlauf gestartet hast, kannst du natürlich ihn fortsetzen. Nach einer Woche kannst du ja beurteilen ob du damit zu recht kommst oder nicht.

Ein ähnlicher Service, mit der gleichen Software wäre BerliOS, welches vom Fraunhofer FOKUS betrieben wird, also aus einem wissenschaftlichen Sektor kommt. Zudem gibt es das von der FSF betriebene Savannah (welches eine lange Zeit down war aber nun wieder existiert und IMHO keine Vorteile gegenüber SF bietet) und Gna (dito).

Neu ist auch Origo welches von der ETH Zürich betrieben wird, aber ich kenne dort kein Projekt. Das ist ebenso wie Google Code was "ganz neues", also kein Alexandria/GForge (das ist die Software die auf SF läuft).
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8483
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Montag 3. Dezember 2007, 16:52

Ja, sf.net ist gut, weil es sehr bekannt ist... Die eigentlichen Dienste sind allerdings nicht gerade Benutzerfreundlich und auch nicht auf der höhe der Zeit...

Ich nutzte es eigentlich in erster Linie um Download anzubieten. Bugtracker und sowas, mache ich in einem eigenem Trac.

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Antworten