python + svn

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
SEAr
User
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 9. November 2007, 12:24

python + svn

Beitragvon SEAr » Freitag 9. November 2007, 12:32

Hallihallo Python-Gemeinde!

Ich habe folgendes Problemchen ... seit einigen Tagen versuche ich mit dem modul "svn" ein svn-update meiner working-copy durchzuführen.
Aber das will einfach nicht ...

Code: Alles auswählen

import os, svn.client, svn.core, datetime, urllib

sys_path = "/home/sear/test"
revision = svn.core.svn_opt_revision_t()
revision.kind = svn.core.svn_opt_revision_head
ctx = svn.client.svn_client_ctx_t()
revnum = svn.client.svn_client_update(sys_path, revision, True, ctx)


Als Ausgabe erhalte ich dann:

Code: Alles auswählen

Segmentation fault (core dumped)


Hat jemand eine Idee? Ist das vielleicht sogar ein Fehler des svn Moduls?

Viele Grüße!
Benutzeravatar
keppla
User
Beiträge: 483
Registriert: Montag 31. Oktober 2005, 00:12

Beitragvon keppla » Freitag 9. November 2007, 13:40

Jup, das ist ein fehler, den du mit python eigentlich nicht verursachen können dürftest (zumindest ohne tricks nicht).
Probiere mal, die module neu zu installieren.
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Beitragvon birkenfeld » Freitag 9. November 2007, 15:29

keppla hat geschrieben:Jup, das ist ein fehler, den du mit python eigentlich nicht verursachen können dürftest (zumindest ohne tricks nicht).


Mit schlecht geschriebenen C-Extensions geht das sehr schnell auch ohne Tricks. Wenn ein Binding z.B. nur die entsprechenden C-Funktionen wrappt, segfaultet das Python-Programm an denselben Stellen, an denen ein entsprechendes C-Programm segfaulten würde.
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
Benutzeravatar
keppla
User
Beiträge: 483
Registriert: Montag 31. Oktober 2005, 00:12

Beitragvon keppla » Freitag 9. November 2007, 16:04

birkenfeld hat geschrieben:Mit schlecht geschriebenen C-Extensions geht das sehr schnell auch ohne Tricks.

da macht man es aber nicht "selber", sondern die Programmierer der Module, darauf wollte ich hinaus.
Ich halte es eigentlich für einen guten Ansatz, dass, wenn man nicht selber C-Extensions schreibt, man, wenn man auf einen segfault trifft, die benötigten Module kritisch beäugt und ggf ersetzt.
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Beitragvon birkenfeld » Freitag 9. November 2007, 16:12

keppla hat geschrieben:
birkenfeld hat geschrieben:Mit schlecht geschriebenen C-Extensions geht das sehr schnell auch ohne Tricks.

da macht man es aber nicht "selber", sondern die Programmierer der Module, darauf wollte ich hinaus.
Ich halte es eigentlich für einen guten Ansatz, dass, wenn man nicht selber C-Extensions schreibt, man, wenn man auf einen segfault trifft, die benötigten Module kritisch beäugt und ggf ersetzt.

Das ist unbestritten.
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
SEAr
User
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 9. November 2007, 12:24

Beitragvon SEAr » Samstag 10. November 2007, 10:06

OK, Danke für die Hinweise :-)

Ich bin mir noch nicht ganz sicher wie ich das Problem behebe.
Zur Zeit sehe ich 2 Möglichkeiten:
1. aktuellere Python-Version organisieren
2. PySVN verwenden

Natürlich würde mir Punkt 1 am besten gefallen, da anscheinend das SVN Modul zum Standard von Python gehört.
Aber ich habe festgestellt, dass das PySVN-Modul weiter verbreitet ist und dazu bessere Dokumentationen verfügbar sind.

Was würdet ihr mir empfehlen?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]