Powerpoint kompatibler File Export

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Wolffi8
User
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 31. Oktober 2007, 17:27

Powerpoint kompatibler File Export

Beitragvon Wolffi8 » Mittwoch 31. Oktober 2007, 17:56

Hallo,

ich habe ein "kleineres" Problem: Ich arbeite gerade an einem webbasierten Python Projekt. In diesem werden verschiedene Bilder
dargestellt. Der Benutzer soll jetzt die Möglichkeit besitzen, verschiedene Bilder zu selektieren und aus diesen eine Powerpoint Datei
erzeugen zu lassen. Diese Datei soll de facto auf dem Server erstellt werden und dann vom Benutzer direkt downgeloaded werden können.
Jetzt hab ich via google kein Modul gefunden, welches mir Möglichkeiten zum Manipulation von Powerpoint Dateien bietet. Auch sind die
Informationen über das ppt File Format per se recht spärlich (zumindest was ich bisher gesehen habe)... Gibt es denn irgendeine Möglichkeit, irgendein von Powerpoint lesbares Dateiformat mit bereits integrierten Bildern zu erzeugen?

Viele Grüße und schonmal Danke!

Wolf
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Mittwoch 31. Oktober 2007, 18:02

Was ist das denn für ein Server? Wenn du auf dem Server Powerpoint installiert hast, dann kannst du es über COM fernsteuern und solche Folien generieren lassen.

Ansonsten: welche Formate kann den Powerpoint überhaupt lesen?

Ich selbst nutze für Presentationen LaTeX mit dem beamer-Package, da hat man solche Probleme gar nicht erst ;)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Mittwoch 31. Oktober 2007, 18:52

Powerpoint kann Powerpoint lesen. Gibt's noch was anderes!? ;-)

Ich würde wahrscheinlich bei so einer Aufgabenstellung PDF mit `reportlab` erstellen.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Mittwoch 31. Oktober 2007, 19:05

BlackJack hat geschrieben:Powerpoint kann Powerpoint lesen. Gibt's noch was anderes!? ;-)

Ja, das ist ja eben die Frage. Ich selbst glaube nicht dass Powerpoint noch etwas anderes kann, aber vielleicht ist es ja aller Erfahrung zum trotz ja doch so.
Wäre dann wohl vor Erstaunen vom Stuhl gefallen ;)

BlackJack hat geschrieben:Ich würde wahrscheinlich bei so einer Aufgabenstellung PDF mit `reportlab` erstellen.

`reportlab` ist nett, aber ich habe es inzwischen komplett gegen LaTeX ersetzt. Grund waren die ganzen Fehler die die Software leider hatte. Sie wurden wohl inzwischen alle behoben, aber es war frustrierend etwas zu Programmieren und von Bug zu Bug zu stolpern und sich zu wundern, ob man der erste ist der das überhaupt nutzt.
Nun habe ich die Bugs gegen die unbrauchbaren `TeX`-Fehlermeldungen getauscht ;)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Wolffi8
User
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 31. Oktober 2007, 17:27

Beitragvon Wolffi8 » Donnerstag 1. November 2007, 10:04

Ahoi,

das ist leider kein Windows Server, insofern fällt das installieren von Powerpoint flach.
Aber Python in Kombination mit Latex und Beamer Package klingt auch nett. Wie läuft das in dem Fall ab? Was kommt da am Ende raus? Hättet ihr grad einen Link mit Infos bei der Hand?

Vielen Dank!

Wolf
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Donnerstag 1. November 2007, 11:26

Wolffi8 hat geschrieben:das ist leider kein Windows Server, insofern fällt das installieren von Powerpoint flach.

Wobei an dieser Stelle das "leider" gut überlegt sein sollte ;)

Wolffi8 hat geschrieben:Aber Python in Kombination mit Latex und Beamer Package klingt auch nett. Wie läuft das in dem Fall ab? Was kommt da am Ende raus? Hättet ihr grad einen Link mit Infos bei der Hand?

Ich habe es so realisiert: eine Template-Engine setzt einen `LaTeX` Quelltext zusammen, speichert den in einen temporären Ordner, lässt `pdflatex` diesen zu einem PDF kompilieren, liest dieses PDF aus und gibt es zurück. natürlich ist auf dem Server die ganze `LaTeX` toolchain nötig, aber `texlive` hat eigentlich schon alles nötige dabei. Das `beamer` Package gibt es in Debian auch als Paket, somit kann man alles mit einem Aufruf von `aptitide` einrichten.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Bernhard
User
Beiträge: 136
Registriert: Sonntag 15. Januar 2006, 20:31
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Beitragvon Bernhard » Donnerstag 1. November 2007, 13:44

Meine Kenntnisse reichen nicht, um so ein Problem zu lösen, aber Open Office Impress kann PowerPoint Dateien erzeugen. Zwar nicht immer 100% aber für ein paar Bilder wirds reichen und läuft auch unter Linux.

Gruß,
Bernhard
Benutzeravatar
BlackVivi
User
Beiträge: 762
Registriert: Samstag 9. Dezember 2006, 14:29
Kontaktdaten:

Beitragvon BlackVivi » Donnerstag 1. November 2007, 13:45

Bernhard hat geschrieben:Meine Kenntnisse reichen nicht, um so ein Problem zu lösen, aber Open Office Impress kann PowerPoint Dateien erzeugen. Zwar nicht immer 100% aber für ein paar Bilder wirds reichen und läuft auch unter Linux.

Gruß,
Bernhard
OpenOffice mit Python benutzen? Ganz blöd, ganz blöd...
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Donnerstag 1. November 2007, 14:59

BlackVivi hat geschrieben:OpenOffice mit Python benutzen? Ganz blöd, ganz blöd...

Hat sich also nicht gebessert?
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
BlackVivi
User
Beiträge: 762
Registriert: Samstag 9. Dezember 2006, 14:29
Kontaktdaten:

Beitragvon BlackVivi » Donnerstag 1. November 2007, 16:06

Leonidas hat geschrieben:
BlackVivi hat geschrieben:OpenOffice mit Python benutzen? Ganz blöd, ganz blöd...

Hat sich also nicht gebessert?
Nein. Kein bisschen. Eine Frechheit, wenn ich ehrlich bin... win32com mit Word ist einfacher.
asdfoobar
User
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 19. Februar 2008, 21:54

Beitragvon asdfoobar » Dienstag 27. Januar 2009, 22:52

Da die antworten aus diesem Beitrag schon einige Zeit her sind, und ich um Grunde das gleiche Problem habe wie Wolfi, wollte ich mal fragen ob sich zwischenzeitlich schon etwas geändert hat?

Ich muss quasi auf einem Linux-Server dynamisch eine .ppt (PowerPoint) Datei erstellen lassen die die Texte und Bilder (wenns geht auch Tabellen etc.) einfließen lassen kann.

Gibt es dort mittlerweile gute und stabile Methoden dies umzusetzen?

MfG
Wolffi8
User
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 31. Oktober 2007, 17:27

Beitragvon Wolffi8 » Mittwoch 28. Januar 2009, 00:32

Hallo miteinander,

ich hab inzwischen einen Diplomanden, der mir einen Powerpoint Export für Python erstellt. Das wird kein Full-Feature etc. (geht im Rahmen einer DA auch schlecht), aber immerhin Bilder und evtl. auch Text sollten sich damit erstellen lassen, sofern das Ganze mal fertig wird. Ich muss dann mal schauen, wie es rechtlich damit aussieht, aber evtl. können wir das dann unter eine OS Lizenz stellen und auf z.B. Sourceforge hosten. Wäre immerhin ein Anfang, vielleicht finden sich dann auch andere, die das weiterentwickeln.

Viele Grüße

Wolf
sma
User
Beiträge: 3018
Registriert: Montag 19. November 2007, 19:57
Wohnort: Kiel

Beitragvon sma » Mittwoch 28. Januar 2009, 10:38

Ab 2007 hat Microsoft Office ein XML-basiertes Format für das man eine mehrere tausend Seiten umfassende Dokumentation bekommen kann. Von spärlicher Dokumentation würde ich da nicht reden. Das Konkurrenzformat von Openoffice ist ebenfalls dokumentiert, dort sind es jedoch etwas weniger als 1000 Seiten, wenn ich mich recht erinnere. Wie groß der Teil für Powerpoint bzw. Impress ist, kann ich nicht sagen.

Im Prinzip definieren beide Formate, dass eine Datei ein ZIP-Archiv ist, dass Ressourcen wie Bilder in einem der üblichen Formate (PNG, GIF, JPEG) enthalten darf. Derartige Dateien lassen sich vergleichsweise einfach erstellen und wahrscheinlich wäre eine Präsentation, die auf jeder Seite ein Bild enthält, mit wenigen Zeilen Python-Code erstellbar.

Um die Dateien zu erzeugen, ist kein laufendes Programm und/oder dessen Fernsteuerung möglich. Nur der Fleiß, sich in die Spezifikationen einzuarbeiten und das passende XML und Archiv zu erzeugen.

Stefan
Benutzeravatar
cofi
Moderator
Beiträge: 4432
Registriert: Sonntag 30. März 2008, 04:16
Wohnort: RGFybXN0YWR0

Beitragvon cofi » Mittwoch 28. Januar 2009, 10:47

Stefan, das hat dann aber den Nachteil, dass es sich nur ab Office Version 2007 benutzen lässt. Es sei denn natürlich es gäbe Updates für die alten Versionen, aber da ich das schon lange nicht mehr benutze, kann ich da nichts sagen ... jedoch glaube ich nicht, dass MS das machen würde ;)
Benutzeravatar
BlackVivi
User
Beiträge: 762
Registriert: Samstag 9. Dezember 2006, 14:29
Kontaktdaten:

Beitragvon BlackVivi » Mittwoch 28. Januar 2009, 10:52

sma hat geschrieben:Ab 2007 hat Microsoft Office ein XML-basiertes Format für das man eine mehrere tausend Seiten umfassende Dokumentation bekommen kann. Von spärlicher Dokumentation würde ich da nicht reden. Das Konkurrenzformat von Openoffice ist ebenfalls dokumentiert, dort sind es jedoch etwas weniger als 1000 Seiten, wenn ich mich recht erinnere.
Viel = gut? Das sei einfach mal dahingestellt oo Ich fänds besser, wenn das Format auf weniger als 100 Seiten spezifiziert wäre >_<

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]