Programme Start über Webserver

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
hpa
User
Beiträge: 49
Registriert: Donnerstag 18. Oktober 2007, 16:56

Programme Start über Webserver

Beitragvon hpa » Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:17

Hallo,

müssen Programme eigentlich eine besondere Form haben wenn sie über einen Webserver aufgerufen werden?

Ich habe nämlich jetzt einen Apache auf Linux Debian aufgesetzt und das Modpython Testprogramm läuft auch einwandfrei aber meine anderen Programme nicht. Hier die Programm Beispiele

Test Programm funktioniert am Webserver einwandfrei

Code: Alles auswählen

#! /usr/bin/env python2
#-*- coding: latin-1 -*-
from mod_python import apache

def index(req,text='kein text'):
   req.content_type = "text/html"
   req.write("INPUT: %s"%text)


anderes Programm funkrioniert nicht am Webserver sonst ohne Probleme

Code: Alles auswählen

#! /usr/bin/env python2
# -*- coding: cp1252 -*-

import time

def do_timing():
   for s in range(1):
      totaltime = 0
      starttime = time.clock


      zeros = []
      for i in range (1000000):
         zeros.append('0')

      
      stoptime = time.clock()
      elapsed = stoptime-starttime
      totaltime = totaltime+elapsed
      print "Laufzeit des Programms %.3f sec " % (totaltime)
do_timing()



Danke für eure Hilfe ( Einrückungen passen hier natürlich nicht :) )

Edit (BlackJack): Codetags hinzugefügt.
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:33

Da gibt's ja wohl offensichtliche Unterschiede. Wie wäre es wenn Du mal die Dokumentation liest.

Beim ersten Skript hast Du eine Funktion mit dem Namen `index()`, die Du nicht aufrufst, die aber trotzdem ausgeführt wird. Und der Text, der auf der Webseite erscheint wird mit `req.write()` ausgegeben.

Im zweiten Skript gibt's keine `index()` Funktion, was ruft der Webserver denn dann auf!? Und wo landen die ``print``-Ausgaben wenn es doch keine Konsole gibt.
hpa
User
Beiträge: 49
Registriert: Donnerstag 18. Oktober 2007, 16:56

Beitragvon hpa » Donnerstag 25. Oktober 2007, 10:26

Ok danke.
Benutzeravatar
keppla
User
Beiträge: 483
Registriert: Montag 31. Oktober 2005, 00:12

Beitragvon keppla » Donnerstag 25. Oktober 2007, 10:48

nur der vollständigkeit halber, google mal nach wsgi, da macht man sich das leben sehr viel leichter, als mit rohem mod_python, finde ich.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Donnerstag 25. Oktober 2007, 20:29

Bei der Gelegenheit kannst du auch nach FastCGI suchen, damit macht man sich das Leben ebenfalls einfacher als mit mod_python. Und es funktioniert mit WSGI.

Warum ich das zur Sprache bringe? Weil du früher oder Später hier eine Frage zu mod_python stellen wirst, die darauf hinausläuft, dass du besser FastCGI benutzt hättest.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
Joghurt
User
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 15:07

Beitragvon Joghurt » Donnerstag 25. Oktober 2007, 21:31

Bei der Gelegenheit kannst du auch gleich nach Djangoproject oder TurboGears suchen. Für Hardcore-Fans gibt es auch noch Zope ;-)
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Donnerstag 25. Oktober 2007, 22:13

Vielleicht auch `CherryPy` um mal etwas zwischen total low-level und grossem Framework zu nennen.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Freitag 26. Oktober 2007, 10:44

Joghurt hat geschrieben:Für Hardcore-Fans gibt es auch noch Zope ;-)

Also mit Grok scheint Zope3 sogar für normale Python-User sogar interessant zu werden. Ich hoffe wirklich, dass ich mal dazu komme, damit was zu machen.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: redone