Wie installiere ich Python unter Windows Vista ?

Probleme bei der Installation?
Antworten
skanami
User
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2007, 20:33
Kontaktdaten:

Donnerstag 11. Oktober 2007, 20:41

Hallo,

ich möchte nun auch nun die angeblich übersichtlich und vielseitig anwendbare Sprache erlernen und stoße schon gleich auf mein erstes Problem noch bevor ich richtig anfangen konnte. Ich hab mir vor einpaar Tagen nun einen neuen Rechner zugelegt mit Windows Vista, allerdings weiss ich nicht wie ich Python installieren soll. Auf Python.org hab ich mir die Version 2.5 für x86 Rechner runtergeladen (Habe einen Dual Core Prozessor also Intel64 oder? ) Bin wie man merkt ein Laie aber muss für meine Laborpraxis mich nun zwangsläufig damit auseinandersetzen.
Ich fänds super wenn ich unter diesem Thema eine Reihe an Installationsbeschreibungen oder Hinweise für Vista wiederfinden würde.

Vielen Dank im Voraus und beste Grüsse
skanami
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Donnerstag 11. Oktober 2007, 20:48

skanami hat geschrieben:Auf Python.org hab ich mir die Version 2.5 für x86 Rechner runtergeladen
Hallo skanami!

Willkommen im Python-Forum!

Es ist egal, ob du Vista 64 und/oder einen 64-Bit Prozessor hast. Installiere einfach mal die normale Python-Version.

Diese findest du hier: http://python.org/ftp/python/2.5.1/python-2.5.1.msi

Und wie es von hier aus weiter geht, muss dir ein anderer erklären. Ich habe kein Vista und werde es mir niemals im Leben freiwillig zulegen.

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Freitag 12. Oktober 2007, 11:37

gerold hat geschrieben:Ich habe kein Vista und werde es mir niemals im Leben freiwillig zulegen.
Wirst jetzt bis zum Vista-Nachfolger keine PCs mehr kaufen oder nur welche mit Linux/ohne OS? Ich habe mein 32-bit Vista gegen ein 64-bit Gentoo getauscht :)

Es gibt drei Versionen von Python für Windows:
  • Windows Installer - das ist die 32-bit Version die unter 32-bit Versionen von Windows läuft. Also theoretisch allen ab Windows 95 bis Vista. Praktisch werden so alte Windows-Versionen nicht besonders gut unterstützt, daher würde ich sagen, so ab Windows 2000 ist man locker dabei.
  • Windows AMD64 Installer - Das ist für 64-bit Versionen von Windows (XP, 2003 Server und Vista) die auf Prozessoren laufen die AMD64 bzw EM64T unterstützen. Also etwa Athlon 64 oder die Core 2-Architektur (+ einige Xeons).
  • Windows Itanium Installer - Das ist die 64-bit Version für Windows welches auf Intel Itanium läuft (Windows 203 Server). Wenn du nicht genau weißt, ob du so einen Itanium hast, dann hast du ihn ganz sicher nicht.
Kurz zusammengafasst: Windows läuft meist in 32-bit, also musst du den ersten von mir vorgestellten Installer nehmen. Den zweiten nur, wenn du ein 64-bit Windows hast. Den dritten nur wenn du Windows auf dem Itanium hast, aber es gibt so weit ich weiß keine Endkundenprodukte mit Itanium-Prozessoren - das ist eigentlich nur Server-Hardware.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Freitag 12. Oktober 2007, 12:29

Leonidas hat geschrieben:Windows läuft meist in 32-bit, also musst du den ersten von mir vorgestellten Installer nehmen. Den zweiten nur, wenn du ein 64-bit Windows hast.
Hallo Leonidas!

Ich habe zum 32-Bit Installer geraten, da es noch kaum 64-Bit Zusatzmodule gibt. Auch wxPython ist so ein Kandidat. Und ich glaube nicht, dass jemand derzeit einen Unterschied zwischen 32-Bit und 64-Bit merken wird. Nur mit 32-Bit funktioniert noch alles. Das ist viel wichtiger.

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Sonntag 14. Oktober 2007, 12:53

Leonidas hat geschrieben:
gerold hat geschrieben:Ich habe kein Vista und werde es mir niemals im Leben freiwillig zulegen.
Wirst jetzt bis zum Vista-Nachfolger keine PCs mehr kaufen oder nur welche mit Linux/ohne OS?
Hallo Leonidas!

Das hier ist der Grund dafür: http://halvar.at/krimskrams/vista.gif

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Sonntag 14. Oktober 2007, 13:07

gerold hat geschrieben:Das hier ist der Grund dafür: http://halvar.at/krimskrams/vista.gif
Ah, ok, alles klar. Aber ich muss zugeben, dass mich diese Scherereien mit Windows Vista nun doch ein wenig freuen.

Office-Rechner migrieren immer mehr zu freien Betriebssystemen, Entwickler-Rechner sowieso. Jetzt fehlt nur eine Massenabwanderung der Gamer, das wird aber lange auf sich warten lassen :/
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Sonntag 14. Oktober 2007, 17:05

Leonidas hat geschrieben:Office-Rechner migrieren immer mehr zu freien Betriebssystemen, Entwickler-Rechner sowieso. Jetzt fehlt nur eine Massenabwanderung der Gamer, das wird aber lange auf sich warten lassen :/
Hm ja, es würde mich auch nicht stören wenn ich auch meine letzte Wintendo Box (den Spiele Rechner) noch befreien könnte. Ich vermute einfach mal das wenn GNU/Linux genügend Dominanz auf den Desktops der Privat Anwender vorweist auch die Spiele Entwickler nach ziehen werden. Epic und ID (die vermutlich besten Spiele Entwickler *g*) tun es ja bereits schon. Nur frage ich mich gerade ernsthaft ob ich einem freien System so etwas wie Starforce & co überhaupt antun will!
[url=http://29a.ch/]My Website - 29a.ch[/url]
"If privacy is outlawed, only outlaws will have privacy." - Phil Zimmermann
Imperator
User
Beiträge: 275
Registriert: Montag 20. August 2007, 14:43
Kontaktdaten:

Sonntag 14. Oktober 2007, 17:20

Von dieser Lizensache wusste ich noch gar nichts. Zu Weihnachten leiste ich mir nen neuen Rechner, und hätte zähneknirschend Vista hingenommen. Aber jetzt: Ne!
skanami
User
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2007, 20:33
Kontaktdaten:

Montag 15. Oktober 2007, 19:01

Was solls dann zieh ich mir demnächst mal linux drauf, allerdings brauch ich zeit, die hab ich nicht zu genüge. also doch blöde. erst mal python hinbekommen, das ist das wichtigste. habs mal installiert und gestartet aber die exe datei reagiert nicht, werd mich mal heute abend damit beschäftigen mal sehen wie weit ich komm.
brauch auf jedenfall die 32 bit version, welche problemlos funktionieren soll. wie schauts denn mit der Laufzeitumgebung aus, kann mich wage daran erinnern dass ich für C# einen Path einfügen müsste um ueber die .NET Laufzeitumgebung programmieren zu können. Ist da bei Python nichts ähnliches zu beachten ?
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Montag 15. Oktober 2007, 19:34

skanami hat geschrieben:erst mal python hinbekommen, das ist das wichtigste. habs mal installiert und gestartet aber die exe datei reagiert nicht, werd mich mal heute abend damit beschäftigen mal sehen wie weit ich komm.
Was heißt "reagiert nicht"? Kommt eine Ausgabe? Was passiert, wenn du es in einer Konsole startest?
skanami hat geschrieben:brauch auf jedenfall die 32 bit version, welche problemlos funktionieren soll. wie schauts denn mit der Laufzeitumgebung aus, kann mich wage daran erinnern dass ich für C# einen Path einfügen müsste um ueber die .NET Laufzeitumgebung programmieren zu können. Ist da bei Python nichts ähnliches zu beachten ?
Python muss nicht unbedingt in den PATH, aber empfehlen würde ich es dennoch. Das steht aber alles in den [wiki=FAQ#WieStarteIchSkripte]FAQ[/wiki], am besten du liest dir einige der Punkte mal durch.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
skanami
User
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2007, 20:33
Kontaktdaten:

Montag 15. Oktober 2007, 21:20

wenn ichs in einer konsole eingebe, erscheinen 2-3 Zeilen worin ich hinweise erhalte. die Zeilen beginnen schliesslich mit "">>>" . nun das ist doch nicht alles oder? gibt es keinen Editor oder eine Software worin ich übersichtlich meinen Syntax aufstellen kann?
BlackJack

Montag 15. Oktober 2007, 21:25

Das ist der interaktive Interpreter. Eigentlich müsstest Du über das Startmenü auch IDLE starten können. Das ist eine einfache IDE.

Viele hier nehmen aber auch einfach ihren Lieblingseditor zum schreiben von Python-Programmen.
skanami
User
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2007, 20:33
Kontaktdaten:

Montag 15. Oktober 2007, 21:35

Hab gerade ein super Video gefunden, dank des FAQ hinweises von Leonidas, morgen gehts weiter. Den dreh krieg ich noch raus ;) danke nochmals
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8483
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Dienstag 16. Oktober 2007, 07:58

Leonidas hat geschrieben:Office-Rechner migrieren immer mehr zu freien Betriebssystemen, Entwickler-Rechner sowieso. Jetzt fehlt nur eine Massenabwanderung der Gamer, das wird aber lange auf sich warten lassen :/
Ja, die Gamer werden IMHO nicht so schnell auf Linux umschwenken, weil es dort schlicht an Infrastruktur fehlt... Ich kann mir aber vorstellen, das einige zu den Konsolen wechseln werden...

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Antworten