Write befehl und Bold

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
The Spirit
User
Beiträge: 274
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 08:50
Wohnort: 84xxx Bereich
Kontaktdaten:

Write befehl und Bold

Beitragvon The Spirit » Dienstag 9. Oktober 2007, 15:42

HI.
Ich übergeben mit dem Write befehl mehrere Strings an eine datei

Code: Alles auswählen

ziel.write('Hausnummer : ' + str(hn) + 'Tag: ' + str(date) + 'hier noch zusätzlicher text\n')


Jetzt möchte ich, das das "wort" hausnummer fett und unterstrichen in meinem zielfile auftaucht.
Wie kann ich das machen?
Mit font geht das ja leider nicht so einfach.
Thx
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Dienstag 9. Oktober 2007, 15:52

Hallo The Spirit!

Diesen Grinzer :mrgreen: kann ich mir jetzt nicht unterdrücken. Bitte schlag' mich deshalb nicht.

Kleiner Hinweis: Textdateien enthalten keine Formatierungen. Sie sind **reiner** Text.

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
The Spirit
User
Beiträge: 274
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 08:50
Wohnort: 84xxx Bereich
Kontaktdaten:

Beitragvon The Spirit » Dienstag 9. Oktober 2007, 15:58

der grinzer passt schon

gibt es da ne möglichkeit, vor der übergabe das ganze vielleicht in ne variable zu packen, die ich "formatieren" kann?
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Dienstag 9. Oktober 2007, 17:14

Nochmal: Textdateien enthalten keine Zeichenformatierung. Du wirst Dir also ein Ausgabeformat suchen müssen das so etwas unterstützt. HTML oder RTF zum Beispiel.
meneliel
User
Beiträge: 256
Registriert: Montag 25. Juni 2007, 08:35
Kontaktdaten:

Beitragvon meneliel » Dienstag 9. Oktober 2007, 18:21

aber da steht doch nirgends, dass seine Ausgabedatei eine Textdatei ist.

Kann ich mit write nicht auch einfach in eine beliebige andere Datei, z.B RTF, doc, was weiß ich schreiben?
Mandalore3142
User
Beiträge: 14
Registriert: Freitag 5. Oktober 2007, 19:13
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Mandalore3142 » Dienstag 9. Oktober 2007, 18:30

meneliel hat geschrieben:Kann ich mit write nicht auch einfach in eine beliebige andere Datei, z.B RTF, doc, was weiß ich schreiben?


Natürlich kannst du das, wenn du weist wie zB so eine .doc datei aufgebaut ist und wie die Formatierung da abläuft.

MfG Mandalore
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Beitragvon veers » Dienstag 9. Oktober 2007, 19:50

Mandalore3142 hat geschrieben:
meneliel hat geschrieben:Kann ich mit write nicht auch einfach in eine beliebige andere Datei, z.B RTF, doc, was weiß ich schreiben?


Natürlich kannst du das, wenn du weist wie zB so eine .doc datei aufgebaut ist und wie die Formatierung da abläuft.

MfG Mandalore
http://blog.janik.cz/archives/2007/07/18/T18_02_54/ So sieht die Spez für *.docx / ooxml aus ;)
My Website - 29a.ch
"If privacy is outlawed, only outlaws will have privacy." - Phil Zimmermann
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Dienstag 9. Oktober 2007, 20:46

veers hat geschrieben:http://blog.janik.cz/archives/2007/07/18/T18_02_54/ So sieht die Spez für *.docx / ooxml aus ;)

Wobei die mit 6000 Seiten nicht 100% komplett ist.

Die ODF-Spezifikation ist mit 600 Seiten recht kompakt - außerdem muss man da nicht die ganze Spezifikation implementieren. Denn das tut bisher kein Programm, nicht mal OpenOffice.org.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon mitsuhiko » Mittwoch 10. Oktober 2007, 12:06

ODF ist genauso ein Witz wie OpenXML. Wobei OpenXML wenigstens alles spezifiziert hat, dass man implementieren will. ODF will einfach, dass man dann nochmal alle w3 specs implementiert... 100pro, dass OpenXML einfacher zu implementieren wäre. :roll:
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
Jona
User
Beiträge: 94
Registriert: Sonntag 23. September 2007, 23:25

Beitragvon Jona » Mittwoch 10. Oktober 2007, 13:07

in wikis werden doch mini-markup-sprachen verwendet, zb:

_unterstrichen_
*kursiv*
!fett!

oder so ...

Manche Mailprogramme machen so was auch.
da gibts mit sicherheit tools, die sowas in rtf oä umsetzen.
oder du schreibst HTML, docbook-xml, machst dir ne eigene markup-sprache und nen konverter in doc, zb als word-makro.
Benutzeravatar
Joghurt
User
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 15:07

Beitragvon Joghurt » Mittwoch 10. Oktober 2007, 23:15

blackbird hat geschrieben:ODF ist genauso ein Witz wie OpenXML. Wobei OpenXML wenigstens alles spezifiziert hat, dass man implementieren will. ODF will einfach, dass man dann nochmal alle w3 specs implementiert... 100pro, dass OpenXML einfacher zu implementieren wäre. :roll:
Stimmt. Weil es ja keine Open-Source-Implementationen der w3c-Standards gibt, die man mit einbinden könnte, aber dafür unendliche viele Implementation von Microsofts historisch gewachsenen propietären "Standards". Z. B. ist es ja verständlich, dass man in OpenXML 1900 als Schaltjahr behandeln muss, schließlch hatte irgendeine Excel-Version von vor 15 Jahren mal den Bug und jeder weiss, dass man Daten ja immer in der "Anzahl Tage seit 1.1.1900" angibt, was Excel und OpenXML deshalb nur übernommen hat

8)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder