Was wünscht ihr euch für PyGTK

Programmierung für GNOME und GTK+, GUI-Erstellung mit Glade.
Antworten
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Sonntag 23. September 2007, 13:02

Ich habe vor im Rahmen meines nächsten Projektes ein pygtk helper Modul zu erstellen um einige der scharfen Kanten (kann man das auf deutsch so sagen?) zu beseitigen. Dafür würde es mich mal interessieren was euch an pygtk so stört oder zu mühsam ist und was für helper ihr euch dafür bereits geschrieben habt. Hier mal einen Teil meiner:

- iter_idle - Könnte eigentlich auch map_idle heissen, führt eine Funktion auf alle Elemente einer Liste im gtk Mainloop auf, mit einer möglichen Pause. Hat noch eine Erweiterung darin um jeweils grössere Blöcke auf einmal abzuarbeiten. Verwende ich in Lanshark für pseudo Coroutinen.
- make_table - Erstellt aus einer zwei Dimensionalen Liste eine gtk.Table
- idle_do - Funktion im mainloop/thread aufrufen
- gtklock - Ein context manager für das gtk lock (with gtklock: ...)
- bind_context_menu - Hängt ein gtk.Menu an ein gtk.Treeview
- IconFactory - Gecachter Zugriff auf Icons, icons für Filetypen usw.
- IconLabel - gtk.Label + Icon
- IconButton - gtk.Button mit Icon und Label
- IconMenuItem - gtk.MenuItem mit Icon und Label
- Etwas glue um pygtk mit dem Webbrowser Modul und dieses mit xdg-open zu verheiraten
- os.startfile für GNU/Linux
- gettext Initialisierung

Dinge welche ich noch zu schreiben Plane:
- Anständiger gtk.TreeStore in den man Objekte speichern kann und deren Attribute als Felder verwenden.
- Evtl einen Wrapper um das Initialisieren eines TreeViews zu vereinfachen
[url=http://29a.ch/]My Website - 29a.ch[/url]
"If privacy is outlawed, only outlaws will have privacy." - Phil Zimmermann
EnTeQuAk
User
Beiträge: 986
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 15:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Sonntag 23. September 2007, 13:18

- Evtl einen Wrapper um das Initialisieren eines TreeViews zu vereinfachen
Au ja, ich begrüße das Projekt schon jetzt.

Ich selber habe bisher kaum so große "helper" geschrieben, muss ich ehrlich zugeben. Bei gerade mal zwei Projekten, die nur mittelgroß sind, reicht das vorerst aus.


Aber ich denke mal, das es auch eine riesige Hilfe währe, wenn die Erweiterungen in irgenteiner Art an das pygtk Projekt zurückfließen würden, um alles schließlich wieder unter einem Hut zu haben.


MfG EnTeQuAk
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Dienstag 25. September 2007, 16:54

http://www.async.com.br/projects/kiwi/learnmore.html das scheint etwas ähnliches zu sein wie ich vor habe. Wenn auch etwas schwer gewichtiger. Evtl muss ich das ganze nun ja doch nicht selber schreiben :)
[url=http://29a.ch/]My Website - 29a.ch[/url]
"If privacy is outlawed, only outlaws will have privacy." - Phil Zimmermann
Antworten