meine verrueckte idee - ist sowas moeglich

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
waturs
User
Beiträge: 8
Registriert: Montag 13. August 2007, 01:12

meine verrueckte idee - ist sowas moeglich

Beitragvon waturs » Donnerstag 20. September 2007, 06:44

Hallo liebe forum-mitglieder,

ich moechte mich ganz kurz vorstellen damit ihr besser versteht worum es eigentlich geht.
ich bin w, 26 jahre alt und vor kurzem mit meinem freund nach auckland/neuseeland gezogen. mit meinem freund bin ich jetzt mehr als 3.5 jahre zusammen, er ist passionierter informatiker und ein begnadeter programmierer.
meine eigene erfahrungen im programmieren lassen sich fast an einer hand abzaehlen. umso groesser ist die aufgabe die ich mir in den kopf gesetzt hab.
ich habe vor an unserem jahrestag (anfang januar) meinem freund einen heiratsantrag zu machen und mir ueberlegt, ihm ein programm (unter anderem) zu schreiben, das wie ein spiel aufgebaut ist und am ende DIE frage stellt.
da er weiss wie doll ich programmieren kann, :wink: wird ihm mein aufwand sicherlich mehr als bewusst sein. ich glaub so manches mal ist er fast verzweifelt. nun will ich ihn ueberraschen....

also meine grundidee war die folgende:
eine art labyrinth, immer wenn eine sackgasse kommt steht etwas von unserer beziehung auf der wand, und nebenbei muss er dinge einsammeln (muenzen, die dann in einem stoffsack oder so gesammelt werden und spaeter eine bedeutung haben sollen).
in der mitte des labyrinths findet er ein kaestchen und am ende einen schluessel. in dem kaestchen soll ein virtueller ring sein und die muenzen stehen fuer worte, die sich am ende zu meiner liebeserklaerung zusammenfuegen.
:oops: ich merke gerade das es super kitschig ist aber deswegen frag ich ja mal die maenner unter euch:

a) wuerdet ihr die idee nett finden? oder ist das zu kitschig?
b) ist das mit python moeglich (ich wollte das schon so 3d bzw graphisch nett machen, also dass er sich IN dem labyrinth befindet)?
c) reicht die zeit bis anfang januar dafuer?
d) hat jemand lust mir dabei zu helfen, ich moechte zwar das meiste selber machen aber ihn kann ich ja schlecht fragen?
e) allgemeine komentare?

ich wuerde mich wahnsinnig ueber eure antworten freuen, auch wenn das ganze nicht moeglich ist...vllt kommt ja eine andere idee auf.

Vielen dank schonmal im voraus!!
Eure verliebte W :D
Benutzeravatar
tromai
User
Beiträge: 92
Registriert: Mittwoch 26. April 2006, 11:20

Beitragvon tromai » Donnerstag 20. September 2007, 08:14

Also ich habe jetzt nicht so die ahnung von graphischer Programmierung. Aber ich versuche mal meinen Senf dazu zu geben.

a) wuerdet ihr die idee nett finden? oder ist das zu kitschig?

Also ich persönlich fand 99% der Heiratsanträge von denen ich gehört habe kitschig. Irgendwo sind sies doch immer. Aber das muss ja nichts schlimmes sein. Wenn dein Freund sich drüber freut ist das doch total in Ordnung.

b) ist das mit python moeglich (ich wollte das schon so 3d bzw graphisch nett machen, also dass er sich IN dem labyrinth befindet)?

Ob und wie das machbar ist weiß ich leider nicht. Ich persönlich würde aber eher einen anderen Ansatz machen und mir einen 3D-Shooter vornehmen, der für Mods freigegeben wurde und ihn so umprogrammieren, dass eben das bei rauskommt was du dir vorstellst. Oft gibt es ja auch Leveleditoren mit denen du dann relativ einfach das Labyrinth entwerfen könntest.

c) reicht die zeit bis anfang januar dafuer?

Kommt denke ich ganz auf deine Vorkenntnisse, wieviel Hilfe du bekommst, wie aufwendig es sein soll und ob es irgendwelche vorgefertigten Packages für die Problemstellung gibt an. Aber ich halte die Zeit knapp. Wie schon gesagt: ich bin nicht in der Materie drin und kann da keine fundierte Aussage machen.

d) hat jemand lust mir dabei zu helfen, ich moechte zwar das meiste selber machen aber ihn kann ich ja schlecht fragen?

Ich denke wenn du Fragen hast wird dir hier im Forum sicherlich schnell und gerne geholfen!
Benutzeravatar
Rebecca
User
Beiträge: 1662
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 12:28
Wohnort: DN, Heimat: HB
Kontaktdaten:

Beitragvon Rebecca » Donnerstag 20. September 2007, 08:28

Vielleicht waere in dem Fall Blender's Game Engine eine Moeglichkeit. Damit kann man auch als Nicht-Programmierer relativ einfach 3D-Spiele mittels graphischer Oberflaeche erstellen und mit Python-Scripten erweitern.

Man muss dazu sagen, dass Blender selbst eine recht gewoehnungsbeduerftige GUI hat, aber du kannst dir ja mal das hier anschauen: http://wiki.blender.org/index.php/BSoD/Introduction_to_the_Game_Engine

Dabei faellt mir ein, ich wollte doch noch meinen Python+Blender Game Engine-Vortrag ins Wiki schreiben...
Offizielles Python-Tutorial (Deutsche Version)

Urheberrecht, Datenschutz, Informationsfreiheit: Piratenpartei
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Re: meine verrueckte idee - ist sowas moeglich

Beitragvon CM » Donnerstag 20. September 2007, 08:41

Hallo waturs,

schöne Idee! Kitschig oder nicht - das mußt Du mit Dir selber ausmachen.

Vielleicht solltest Du aber überlegen, ob Du Deine Anforderungen an Dich selber nicht etwas herunterschrauben willst. Ich kenne niemanden, der / die direkt in 3D-Programmierung eingestiegen ist. Ich mag Dich nicht entmutigen, aber wenn es nicht klappt, ist auch noch nicht aller Tage Abend ;-):

Vielleicht ist die Game Engine von Blender eine große Hilfe und Du kommst damit weiter, vielleicht auch nicht. Du kannst es Dir ja mal anschauen. Falls Du zu sehr abgeschreckt bist, empfiehlt sich u. U. ein Blick auf Pygame. Du müßtest zwar Deine Spezifikationen etwas abändern, aber dort findest Du a) viele Vorlagen, b) eine gute Beschreibung und kannst c) sehr leicht handgemachte Bildchen einfügen, was auch eine persönliche Note ausmacht.

Jedenfalls hast Du mit Deiner Dir gewählten "Hausaufgabe" endlich eine Hausaufgabe gefunden, bei der Dir das Forum mit Freuden weiterhelfen wird ;-).

Viel Erfolg,
Christian
Benutzeravatar
mkesper
User
Beiträge: 919
Registriert: Montag 20. November 2006, 15:48
Wohnort: formerly known as mkallas
Kontaktdaten:

Beitragvon mkesper » Donnerstag 20. September 2007, 12:34

Vielleicht tut es auch eine bestehende Spiele-Engine:
Ren'Py, damit lassen sich z.B. so Art Manga-Adventures stricken wie Moonlight Walks, ist in Python geschrieben und hat eine einfache Skript-Syntax, innerhalb derer man auf Python zugreifen kann.
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Beitragvon Y0Gi » Donnerstag 20. September 2007, 14:15

Soya3D ist eine High-level-Engine in Python und auch über Python scriptbar. Das ist vielleicht auch einen Blick wert, zumal sich damit laut dem Aufmacher sehr einfach Spiele erstellen lassen sollen.
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Beitragvon veers » Donnerstag 20. September 2007, 15:33

Hm tromai hat mit der Mod vermutlich recht. Das ganze dürfte sich als Mod vermutlich am einfachsten machen lassen. Der Quake 3 Source liegt nun ja sogar offen, und den Q3Radiant habe ich als recht angenehm empfunden. .oO(ioquake3 mit Python Bindings wäre mal was ganz geiles)

Andererseits, ein nettes 2D Spiel mit Pygame wäre natürlich auch nett.

...waturs, you are a mad girl.... :wink:
My Website - 29a.ch
"If privacy is outlawed, only outlaws will have privacy." - Phil Zimmermann
mawe
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1209
Registriert: Montag 29. September 2003, 17:18
Wohnort: Purkersdorf (bei Wien [Austria])

Beitragvon mawe » Donnerstag 20. September 2007, 16:44

veers hat geschrieben:Andererseits, ein nettes 2D Spiel mit Pygame wäre natürlich auch nett.

Find ich auch. Ich hab vor laaanger Zeit mal sowas mit Tkinter versucht. Rausgekommen ist dieses fantastisch originelle ... Ding. Vielleicht hilfts dir ja. Ok, es ist kein Labyrinth, aber ... naja die Grafik ist doch recht ... na egal.
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Beitragvon Y0Gi » Donnerstag 20. September 2007, 18:20

Ein kleines 2D-Spiel-Gerüst habe ich mit Pygame auch schon gebastelt, da gehört wirklich nicht viel zu. Ob das dann aber noch deinen Vorstellungen entspricht (3D sollte es glaube ich schon sein?), ist die Frage.
waturs
User
Beiträge: 8
Registriert: Montag 13. August 2007, 01:12

Beitragvon waturs » Donnerstag 20. September 2007, 21:11

Guten Morgen, :wink:

Vielen Dank fuer eure schnellen antworten, das ist ja glatt ueberwaeltigend.
ich schaue mir mal eure links an um ein bild zu bekommen wie und womit ich das machen koennte. ich muss mir ja erstmal konkret gedanken machen wie es aussehen soll. fuer tipps von den herren unter euch (ihr seid ja immernoch die hauptzielgruppe was allgemein spiele betrifft und meinen geschmack kann ich nicht mal selber in worte fassen :) ....vllt. habt ihr ja die eine oder andere nette idee um das spiel aufzupeppen, aber alles zu seiner zeit.) waere ich sehr dankbar.
das mit der zeit stimmt schon, 3 monate ist nicht viel, je nachdem wieviel aufwand man betreiben will. aber letzten endes muss es auch nicht am jahrestag sein...zufaelligerweise hat er auch noch anfang februar geburtstag
:) ...ich wollte mir jetzt auch nicht sooooo einen stress machen, denn man kann sich das leben ja schon schwer machen.
ich melde mich sofort wenn ich mich entschieden hab was ich benutze und bedanke mich nochmal fuer eure hilfe!!

eure (mad girl) immernoch furchtbar verliebte W ( 8) )
Costi
User
Beiträge: 544
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 14:21

Beitragvon Costi » Donnerstag 20. September 2007, 21:37

ich bin eigentlich kein pessimist....
glaube aber das dies in 3 monaten nicht zu schafen ist

wenn doch... ....respekt :lol:
cp != mv
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Beitragvon veers » Donnerstag 20. September 2007, 22:09

Costi hat geschrieben:ich bin eigentlich kein pessimist....
glaube aber das dies in 3 monaten nicht zu schafen ist

wenn doch... ....respekt :lol:
Ein erfahrener Modder könnte so etwas vermutlich in einem Tag machen ;) Also möglich ist es schon.

Und zum aufpeppen: Das Labyrinth zur Laufzeit erstellen. Das ist ziemlich einfach. Ich habe so etwas mal mit Backtracking in Ruby gemacht. :)

Ansonsten fände ich etwas in der Art von Nethack/Rogue ziemlich kuhl :)
My Website - 29a.ch

"If privacy is outlawed, only outlaws will have privacy." - Phil Zimmermann
waturs
User
Beiträge: 8
Registriert: Montag 13. August 2007, 01:12

Beitragvon waturs » Donnerstag 20. September 2007, 22:15

ich beschaeftige mich jetzt schon ein stuendchen oder so mit "Blender" und find das so schonmal ganz cool...aldderdings guck ich gerade erst wie das mit den tools funktioniert...sollte nicht allzu lange dauern, da ich es gewoehnt bin von der arbeit her mich schnell und effektiv in neue software einzuarbeiten.

Das Labyrinth zur Laufzeit erstellen. Das ist ziemlich einfach.


hmmm, koenntest du mir noch genauer erklaeren was das bedeutet? wird dann das labyrinth erst erstellt (zufaellig) wenn man das spiel beginnt? das wuerde ja bedeuten das es jedesmal anders ist, das ist natuerlich supercool....und sehr anregend es nochmal zu spielen....500 antraege :lol:

LG W aus Auckland
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Beitragvon veers » Donnerstag 20. September 2007, 23:25

waturs hat geschrieben:ich beschaeftige mich jetzt schon ein stuendchen oder so mit "Blender" und find das so schonmal ganz cool...aldderdings guck ich gerade erst wie das mit den tools funktioniert...sollte nicht allzu lange dauern, da ich es gewoehnt bin von der arbeit her mich schnell und effektiv in neue software einzuarbeiten.
Da kann ich nur sagen VIEL GLÜCK.
Ich finde das UI von Blender ja ziemlich toll (effizient) aber auch ziemlich gewöhnungsbedürftig.
waturs hat geschrieben:
Das Labyrinth zur Laufzeit erstellen. Das ist ziemlich einfach.


hmmm, koenntest du mir noch genauer erklaeren was das bedeutet? wird dann das labyrinth erst erstellt (zufaellig) wenn man das spiel beginnt? das wuerde ja bedeuten das es jedesmal anders ist, das ist natuerlich supercool....und sehr anregend es nochmal zu spielen....500 antraege :lol:
Genau das meine ich :)

Ich habe mal noch kurz im Internet gesucht, http://www.mazeworks.com/mazegen/mazetut/index.htm das erklärt einen Weg "Perfekte" Irrgärten zu erstellen. Ist sehr ähnlich meiner Lösung :)
My Website - 29a.ch

"If privacy is outlawed, only outlaws will have privacy." - Phil Zimmermann
waturs
User
Beiträge: 8
Registriert: Montag 13. August 2007, 01:12

Beitragvon waturs » Freitag 21. September 2007, 04:26

hallo und guten morgen deutschland,
:D

ich habe jetzt ein bisschen mit bender rumgespielt und bis jetzt folgendes zustande gebracht:

Bild

es ist noch nicht schoen oder toll aber immerhin ein labyrinth mit mehreren sackgassen.
wie ich das mit einem zufaelligen laufzeit labyrinth machen soll weiss ich allerdings noch nicht....
dazu muesste ich ja dann ein script (python?) mit einbinden das den algorithmus von veers' link implementiert.
mach ich mal lieber nicht den zweiten schritt vor dem ersten oder?
lieber kriege ich erstmal raus wie man die waende manipuliert, also textur, material, schatten, umgebung usw. mal sehen ob ich das an diesem wochenende schaffe.
wie das dann mit einer figur die durch das labyrinth laeuft funktioniert ist ja auch erstmal wichtig...
auf jeden fall hats schonmal riesen spass gemacht. vielen dank also fuer den tipp.

liebe gruesse aus auckland
W
8)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]