Coverflow nachbauen

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
alan
User
Beiträge: 81
Registriert: Dienstag 10. April 2007, 11:30

Dienstag 18. September 2007, 18:53

Hallo!

Vielleicht kennt ja der eine oder andere Coverflow von iTunes.

Mich reizt das schon seit längerem und würde das gerne auch selbst mal implementieren (bzw. versuchen). Vom Bild kann man schon eine ganze Menge erkennen: Manipulation von zweidimensionalen Bildern, Relexionen, Nutzerschnittstelle. Was man nicht sieht, ist, dass das Scrollen von Bild zu Bild auch noch in einer flüssigen Animation umgesetzt ist.

Wäre pygame dafür die richtige Bibliothek, oder eignet sich was anderes besser?
BlackJack

Dienstag 18. September 2007, 19:06

Ich denke da könnte man mit OpenGL rangehen.
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Dienstag 18. September 2007, 19:21

Ich würde auch OpenGL wählen. Damit dürfte das relativ leicht möglich sein.

Falls du ein Script zum downloaden von Album Covers von last.fm/amazon brauchst kannst du mich anschreiben. Ich möchte das ganze jedoch nicht veröffentlichen weil ich nicht weiss wie es Rechtlich aussieht und ich um ehrlich zu sein auch zu faul bin um das nach zu prüfen.

Gruss,
Jonas
[url=http://29a.ch/]My Website - 29a.ch[/url]
"If privacy is outlawed, only outlaws will have privacy." - Phil Zimmermann
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Dienstag 18. September 2007, 20:00

veers hat geschrieben:Ich würde auch OpenGL wählen.
Ja, OpenGL wäre wohl hier das Werkzeug der Wahl.
veers hat geschrieben:Falls du ein Script zum downloaden von Album Covers von last.fm/amazon brauchst kannst du mich anschreiben. Ich möchte das ganze jedoch nicht veröffentlichen weil ich nicht weiss wie es Rechtlich aussieht und ich um ehrlich zu sein auch zu faul bin um das nach zu prüfen.
Soweit ich weiß, kann man Cover bei Amazon herunterladen und 40 Tage speichern. Danach muss man sie noch mal herunterladen. Amarok hat das zumindest mal so gemacht. Vielleicht hat sich das inzwischen auch geändert.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Mittwoch 19. September 2007, 12:13

Leonidas hat geschrieben:
veers hat geschrieben:Falls du ein Script zum downloaden von Album Covers von last.fm/amazon brauchst kannst du mich anschreiben. Ich möchte das ganze jedoch nicht veröffentlichen weil ich nicht weiss wie es Rechtlich aussieht und ich um ehrlich zu sein auch zu faul bin um das nach zu prüfen.
Soweit ich weiß, kann man Cover bei Amazon herunterladen und 40 Tage speichern. Danach muss man sie noch mal herunterladen. Amarok hat das zumindest mal so gemacht. Vielleicht hat sich das inzwischen auch geändert.
Das habe ich auch mit bekommen. Und irgend wie müsste es noch einen Bezug zu deren Angebot haben. Ich Frage mich gerade ob es reicht dem User einfach zu sagen das er die Dateien nach 40 Tagen zu löschen hat. Weil erzwingen kann ich das ja sowieso nicht. ;)
[url=http://29a.ch/]My Website - 29a.ch[/url]
"If privacy is outlawed, only outlaws will have privacy." - Phil Zimmermann
dev
User
Beiträge: 49
Registriert: Montag 23. Januar 2006, 09:52
Kontaktdaten:

Donnerstag 20. September 2007, 07:34

wenn ich mich recht entsinne dann gibt es da bei Pigment ein Beispiel und auf der Guadec wurde bei der Clutter Präsentation ebenfalls etwas in der Art gezeigt.

Bzgl. den Amazon Regeln habe ich in meinem cover_getter einen entsprechenden Text in den src eingefügt.

Als "Applikation" mußt Du natürlich dafür Sorge tragen, daß das mit den 30 Tagen auch eingehalten wird.

(Afaik hat amarok eine explizit erteilte Ausnahmegenehmigung die Bilder 60 od. 90 Tage zu halten.)

Ciao,
dev
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Donnerstag 20. September 2007, 16:25

dev hat geschrieben:(Afaik hat amarok eine explizit erteilte Ausnahmegenehmigung die Bilder 60 od. 90 Tage zu halten.)
Also müsste die Debian-Version davon auf 30 Tage reduziert sein...
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Donnerstag 20. September 2007, 17:21

dev hat geschrieben:Als "Applikation" mußt Du natürlich dafür Sorge tragen, daß das mit den 30 Tagen auch eingehalten wird.
Wenn meine Anwendung ein Commandline Tool ist welches die Cover einfach nur herunterlädt. Wie soll ich denn bitte erzwingen das die 30 Tage eingehalten werden? Mehr als bitte bitte sagen kann ich ja nicht.

...Ich könnte das ganze natürlich auch einfach als "Komponente zum Einbetten in andere Software" anbieten. :twisted:
[url=http://29a.ch/]My Website - 29a.ch[/url]
"If privacy is outlawed, only outlaws will have privacy." - Phil Zimmermann
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Samstag 22. September 2007, 15:13

Ich habe mir gestern Abend noch die Python-Version der ersten zehn NeHe-Tutorials reingetan, die mit Pygame und PyOpenGL umgesetzt (d.h. ziemlich direkt vom C-Code portiert) wurden. Die sind irgendwo auf der Pygame-Seite verlinkt.

Mit dem bereits dort gezeigten Code hat man schon mehr als die halbe Miete. Einfach mal reinschauen, der Rest dürfte nicht schwer fallen. Ich spiele in freien Minuten auch etwas damit rum und versuche, so etwas ähnliches zu erschaffen.
alan
User
Beiträge: 81
Registriert: Dienstag 10. April 2007, 11:30

Samstag 22. September 2007, 15:33

Ja, die NeHe-Tutorials kenne ich auch. Bin ich nur zu doof, dazu eine Doku zu finden, oder besteht das Tutorial wirklich nur aus (undokumentiertem) Python Code?
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Samstag 22. September 2007, 15:42

alan hat geschrieben:Bin ich nur zu doof, dazu eine Doku zu finden, oder besteht das Tutorial wirklich nur aus (undokumentiertem) Python Code?
Den Text gibt es ja direkt bei NeHe, alternativ sogar in der der deutschen Übersetzung.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
alan
User
Beiträge: 81
Registriert: Dienstag 10. April 2007, 11:30

Samstag 22. September 2007, 15:47

Hm ich war zu doof...thx.

Seh ich das richtig, dass es keine Version für die Python-Übersetzung des Tutorials gibt?
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Samstag 22. September 2007, 16:02

alan hat geschrieben:Seh ich das richtig, dass es keine Version für die Python-Übersetzung des Tutorials gibt?
Nein, gibt es nicht. Wobei, wie Y0Gi schrieb, die Python-Versionen sich stark an den C-Versionen orientieren (und dadurch wohl nicht ganz so pythonisch sind wie sie sein könnten).
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Samstag 22. September 2007, 16:47

Jop. Von der "Unpythonik" OpenGLs mal ganz abgesehen ;)
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Samstag 22. September 2007, 18:14

Wow, das war einfacher als ich dachte: JewelCaseShelf.zip

Der Code basiert auf der genannten Python-Portierung der NeHe-Tutorials, die Pygame verwenden. Leider ist die Vorlage eher imperativ, da muss natürlich noch einiges an vernünftiger Struktur rein. Anforderungen sind PyGame und PyOpenGL, wobei ich letzteres einfach aus dem Käseladen installieren konnte.
Antworten