Fedora - Python - Tcl/Tk

Probleme bei der Installation?
Antworten
michael070380
User
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 16. Mai 2003, 09:05
Wohnort: Pfaffenhofen

Freitag 23. Januar 2004, 19:00

Hallo Leute
habe ein nerviges Problem:
ich habe Fedora 1A auf meinem PC mit Python. Bei Fedora ist aber kein Tcl/Tk dabei. Also habe ich die beiden Pakete gezogen und compiliert. Alles ohne Fehler und Warnungen!
Doch wenn ich jetzt mein Python Programm aufrufe das Tkinter benötigt dann bringt er mir den Fehler:

Traceback (most recent call last):
File "./idlefork.py", line 8, in ?
import PyShell
File "./PyShell.py", line 19, in ?
from Tkinter import *
ImportError: No module named Tkinter

Was kann ich jetzt machen?

Danke schon mal
Gruß
Michael B.
Voges
User
Beiträge: 564
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 14:52
Wohnort: Region Hannover

Freitag 23. Januar 2004, 19:19

Hallo!
michael070380 hat geschrieben:Was kann ich jetzt machen?
Naheliegend wäre, erstmal zu gucken, ob denn ein Tkinter-Modul da ist und offensichtlich von Python nur nicht gefunden wird. Ansonsten würd' ich den Build-Vorgang für Python nochmal widerholen und während des ./configure schauen, ob Tcl/Tk gefunden wird. Wenn nämlich nicht, wird ohne viel Aufhebens Python ohne Tkinter-Unterstützung erstellt. Bei SuSE ist das so eine nette Falle. Tcl/Tk ist zwar default-mäßig installiert, aber das nötige Package "tcl-devel" nicht.
Jan
michael070380
User
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 16. Mai 2003, 09:05
Wohnort: Pfaffenhofen

Freitag 23. Januar 2004, 23:29

Hallo
danke für deine Antwort. Aber das habe ich auch schon probiert. Habe mir nämlich danach auch noch zusätzlich die RPMs von Fedora gezogen. Die beiden Pakete Tcl und Tk hat er ohne Problem eingespielt.
Python checkt dass aber immer nocht nicht. Muss man vielleicht irgendwo eine Variable setzen?
Gibt es irgendwo RPMs wo Tcl/Tk gleich mit dabei ist (für Fedora)?
Habe auch schon in anderen Foren etc. gesucht aber nichts rechtes gefunden...

Gruß
Michael B.
oenone
User
Beiträge: 75
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 14:39
Wohnort: 49°17'28N, 8°15'57E
Kontaktdaten:

Samstag 24. Januar 2004, 08:48

hast du tkinter schon installiert ?
wenn ja, dann ist da was schief gelaufen
wenn nein, dann solltest du das nachholen.

auf bald
oenone

PS: http://rpmfind.rediris.es/rpm2html/tkinter.html
if you don't remember something, it never happened.
if you aren't remembered, you never existed.
i don't quite understand what love is like... but if there was someone who liked me, i'd be happy.
michael070380
User
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 16. Mai 2003, 09:05
Wohnort: Pfaffenhofen

Samstag 24. Januar 2004, 10:29

Danke
das war der entscheidene Tip!
Für alle dies genauso schwer haben -
habe folgende Pakete installiert:

itcl-3.2-93.i386.rpm tix-8.1.4-93.i386.rpm tkinter-2.2.3-7.i386.rpm
tcl-8.3.5-93.i386.rpm tk-8.3.5-93.i386.rpm

Damit läufts
:D

Gruß
Michael B.
fs111
User
Beiträge: 170
Registriert: Samstag 15. November 2003, 11:42
Kontaktdaten:

Samstag 24. Januar 2004, 11:26

Das ist doch Quatsch, natürlich sind Tcl/Tk und auch Tkinter bei fedora Core 1 dabei, habe ich hier alles installiert. Wei kommst Du denn darauf, dass das fehlt?

fs111
hans
User
Beiträge: 728
Registriert: Sonntag 22. September 2002, 08:32
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Samstag 24. Januar 2004, 23:13

Hallo Michael,

womit installierst du? YUM, APT, Synaptic oder RPM? Ich mach das mit YUM, eine super Sache. Habe heute auch Fedora installiert (läuft noch nicht ganz rund, aber das wird schon.) Bei mir findet YUM zum Thema tcl folgendes

Code: Alles auswählen

[hans@rosi hans]$ yum search tcl
Gathering header information file(s) from server(s)
Server: Test Linux 2.6-Test prerelease kernels for RHL9 / rawhide
Server: Fedora Core 1 - i386 - Base
Server: Fedora Core 1 - i386 - Released Updates
Server: Fedora Core 1 - i386 - Testing Updates
Finding updated packages
Downloading needed headers
Looking in available packages for a providing package
Available package: ruby-tcltk.i386 0:1.8.0-1 from base matches with
 ruby-tcltk
Available package: tcl-html.i386 0:8.3.5-93 from base matches with
 tcl-html
Available package: tcl-devel.i386 0:8.3.5-93 from base matches with
 tcl-devel
Available package: tclx.i386 0:8.3-93 from base matches with
 tclx
4 results returned
Looking in installed packages for a providing package
Installed package: tcl.i386 0:8.3.5-93 matches with
 tcl
Installed package: itcl.i386 0:3.2-93 matches with
 itcl
Installed package: postgresql-tcl.i386 0:7.3.4-11 matches with
 postgresql-tcl
Installed package: tcllib.i386 0:1.3-93 matches with
 tcllib
4 results returned
[hans@rosi hans]$
Ein einfaches yum install tcl reicht für die installation. Meine /etc/yum.conf sieht so aus (einschließlich der in Entwicklung befindlichen Pakete und dem Kernel 2.6.1!!!)

Code: Alles auswählen

[base]
name=Fedora Core $releasever - $basearch - Base
baseurl=http://wftp.tu-chemnitz.de/pub/linux/fedora-core/$releasever/$basearch/os/

[updates-released]
name=Fedora Core $releasever - $basearch - Released Updates
baseurl=http://wftp.tu-chemnitz.de/pub/linux/fedora-core/updates/$releasever/$basearch/

[updates-testing]
name=Fedora Core $releasever - $basearch - Testing Updates
baseurl=http://wftp.tu-chemnitz.de/pub/linux/fedora-core/updates/testing/$releasever/$basearch/

[2.6testkernels]
name=Test Linux 2.6-Test prerelease kernels for RHL9 / rawhide
baseurl=http://people.redhat.com/arjanv/2.5
Vielleicht reicht's dir als Quellenangabe.

Hier gibt es eine Gesamtliste der verfügbaren Module unter Fedora.

Hans
michael070380
User
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 16. Mai 2003, 09:05
Wohnort: Pfaffenhofen

Sonntag 25. Januar 2004, 16:18

Hallo
also ich habe mit YUM noch keine Erfahrung gesammelt. Aber so wie es ausshieht sucht doch YUM die Pakete im Internet und lädt sie ggf. runter, oder?


Gruß
Michael B.
hans
User
Beiträge: 728
Registriert: Sonntag 22. September 2002, 08:32
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Montag 26. Januar 2004, 18:49

Ja, so ähnlich. Man erstellt sich eine Liste von YUM Servern (für YUM werden bestimmte Dateiheader für jedes Package benötigt). Wenn man etwas suchen, updaten oder installieren will, werden diese Server abgesucht. Wenn weitere Packages erforderlich sind, werden die natürlich gleich mit einbezogen. Ich möchte das Programm nicht mehr missen.

Lediglich wenn man etwas sucht, von dem man nicht genau weiß wie es heißt, ist synaptic besser. Wenn mich nicht alles täuscht, ist das Package beim Fedora ISO dabei.

Hans
Antworten