Pythonskript in *.exe umwandeln

Probleme bei der Installation?
MaVoj
User
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 23. Januar 2004, 12:52
Wohnort: Berlin

Freitag 23. Januar 2004, 13:05

Hallo Ihr,

ich habe seit kurzem Python 2.3 auf meinem Rechner installiert. Zusatzmodule sind win32all, cx_oracle und py2exe. Das mit dem Schreiben der Programme und Debuggen ist kein Problem.
Leider :( weiß ich nicht, wie ich aus einem Skript eine *.exe Datei erstellen kann. Ich weiß nur, dass es geht ->pytoexe. Aber Wie?!

Kann mir einer von Euch helfen?
Voges
User
Beiträge: 564
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 14:52
Wohnort: Region Hannover

Freitag 23. Januar 2004, 13:44

Hallo!
MaVoj hat geschrieben:Kann mir einer von Euch helfen?
Eigentlich ist der Abschnitt "Using py2exe" auf http://starship.python.net/crew/theller/py2exe/ recht unmissverständlich. Ansonsten such' hier mal im Forum nach dem Begriff "py2exe". Zuletzt hab' ich unter http://python.sandtner.net/viewtopic.php?p=5341#5341 was dazu geschrieben.

Jan
MaVoj
User
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 23. Januar 2004, 12:52
Wohnort: Berlin

Freitag 23. Januar 2004, 15:47

Danke, hat funktioniert. Aber weshalb wird die *.exe so sehr klein und ich erhalte stattdessen ein *.zip mit meinen Bibliotheken. Kann ich das anders gestallten? Hätte schon gern eine etwas größere EXE und dafür keinen extra ZIP-Ordner.
Voges
User
Beiträge: 564
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 14:52
Wohnort: Region Hannover

Freitag 23. Januar 2004, 16:12

Hallo!

Bitte nicht inhaltlich praktisch gleiche Fragen in zwei Threads stellen.
MaVoj hat geschrieben:Danke, hat funktioniert. Aber weshalb wird die *.exe so sehr klein und ich erhalte stattdessen ein *.zip mit meinen Bibliotheken. Kann ich das anders gestallten? Hätte schon gern eine etwas größere EXE und dafür keinen extra ZIP-Ordner.
Da wirst Du nichts dran ändern können. Du könntest aus der Zip-Datei alles rauswerfen, was nicht gebraucht wird (mit der Methode Versuch und Irrtum ;-)). Mit -c kannst Du die zip-Datei immerhin komprimieren (hast dann allerdings die Datei zlib.pyd zusätzlich). Aber sei froh: bei älteren Versionen wurde gar keine Zip-Datei erstellt, sondern die pyd-Dateien lagen "lose" im Ordner.
Jan
Milan
User
Beiträge: 1078
Registriert: Mittwoch 16. Oktober 2002, 20:52

Freitag 23. Januar 2004, 16:18

Voges hat geschrieben:Aber sei froh: bei älteren Versionen wurde gar keine Zip-Datei erstellt, sondern die pyd-Dateien lagen "lose" im Ordner.
Jan
Uff... da bin ich ja froh, dass du mir zuvorgekommen bist, Voges :wink: Da ich noch nie mit py2exe gearbeitet habe und auf der News-seite gelesen hab, dass ab py2exe 0.5 die ziblib von Python benutzt wird... ich wollt doch glatt empfehlen, sich ne alte Version von py2exe zu laden. Falls du (@MaVoj) die trotzdem anschauen willst, du findest sie bei SourceForge

Der 2. Post in den allgemeinen Fragen wird natürlich gelöscht, da a) doppelt und b) hier zusammenhängender erklärt :wink:
Voges
User
Beiträge: 564
Registriert: Dienstag 6. August 2002, 14:52
Wohnort: Region Hannover

Freitag 23. Januar 2004, 16:25

Hallo!
Milan hat geschrieben: ich wollt doch glatt empfehlen, sich ne alte Version von py2exe zu laden.
Und mit dem Tipp hättest Du auch richtig gelegen. Denn, wie ich eben sah, waren die meisten pyd-Dateien früher tatsächlich in der exe-Datei gelandet (lagen also doch nicht 'lose' rum) und diese exe-Datei war denn etwa 10x so groß wie jetzt. Ich find' die jetzige Lösung mit der Zip-Datei aber irgendwie sympathischer.
Jan
MaVoj
User
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 23. Januar 2004, 12:52
Wohnort: Berlin

Freitag 23. Januar 2004, 16:36

Hallo nochmal,

wenn wir schon beim EXE-Erstellen sind, dann richtig. Könnt Ihr mir genauere Auskünfte über den Inhalt der setup.cfg geben. Bisher habe ich keine solche Datei verwendet, habe aber gesehen, dass dort wohl nützliche Sachen angegeben werden können?!
DER Olf
User
Beiträge: 283
Registriert: Mittwoch 24. Dezember 2003, 19:32

Freitag 30. Januar 2004, 16:21

setup.cfg? wo kommtn die bei dir her? :shock: :shock: :shock:
NOTZE
User
Beiträge: 106
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2004, 20:28

Samstag 31. Januar 2004, 15:08

Also ich kenne keine setup.cfg sondern nur die
setup.py.
Ravenlord
User
Beiträge: 21
Registriert: Samstag 31. Januar 2004, 13:30

Samstag 31. Januar 2004, 16:11

wo bekommt man ne alte py2exe her??
Milan
User
Beiträge: 1078
Registriert: Mittwoch 16. Oktober 2002, 20:52

Samstag 31. Januar 2004, 17:43

und nochmal, siehe oben... :wink: :roll:
Milan hat geschrieben:... wollt doch glatt empfehlen, sich ne alte Version von py2exe zu laden. Falls du (@MaVoj) die trotzdem anschauen willst, du findest sie bei SourceForge ...
ist py2exe V0.5 echt so schlimm? Ich meine, dass ist jetzt schon das 3. mal in einer Woche, dass hier nach alten versionen gefragt wird...
Ravenlord
User
Beiträge: 21
Registriert: Samstag 31. Januar 2004, 13:30

Samstag 31. Januar 2004, 17:45

autsch, da hat ich wohl was auf den augen ;)
DER Olf
User
Beiträge: 283
Registriert: Mittwoch 24. Dezember 2003, 19:32

Samstag 31. Januar 2004, 18:10

ja ich auch. hab wieder ne 4. version. aber noch nich wieder ausprobiert...
MaVoj
User
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 23. Januar 2004, 12:52
Wohnort: Berlin

Mittwoch 11. Februar 2004, 17:42

HI,

habe mir jetzt die allerneuste Version von Py2exe geholt. Gibt es echt keine Möglichkeit, die *.pyd Dateien in die compilierte exe zu packen. Ich finde die Lösung mit dem ZIP echt nicht gut. Geht es mit der 4er?
DER Olf hat geschrieben:ja ich auch. hab wieder ne 4. version. aber noch nich wieder ausprobiert...
DER Olf
User
Beiträge: 283
Registriert: Mittwoch 24. Dezember 2003, 19:32

Mittwoch 11. Februar 2004, 18:54

hab die 4er inzwischen ausprobiert, und alles klappt bestens. die .exe wird erzeugt, keine weiteren probleme.
Antworten