R und Python

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
The Spirit
User
Beiträge: 274
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 08:50
Wohnort: 84xxx Bereich
Kontaktdaten:

R und Python

Beitragvon The Spirit » Donnerstag 19. Juli 2007, 15:40

HI.
Ich rufe innerhalb von Python R auf, was auch funktioniert.
Jetzt möchte ich jedoch einen plot machen, welcher mehrere Y-Werte zu einem X-Wert besitzt.
Dazu mache ich für jedes X-Y-Paar einen eigenen plot mit "r.plot".
Jedoch macht er mir jetzt jeweils ein neues Blatt und nicht in ein und dasselbe.
Mit add hab ich schon rumgespielt, aber immer wenn ich "TRUE" in welcher Form auch immer eingebe, bekomm ich ne Fehlermeldung.
Jemand nen Tip, wie ich das machen muss?
Google hat auch nicht wirklich was sinnvolles gebracht, bis auf das add, was aber ich aber noch nicht geschafft habe, in Python abzubilden.
Thx
Bernhard
User
Beiträge: 136
Registriert: Sonntag 15. Januar 2006, 20:31
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Beitragvon Bernhard » Dienstag 24. Juli 2007, 08:48

Hallo The Spirit,

ich habe R leider noch nicht von Python aus benutzt und kann dazu wenig sagen. In R (ohne Python) kannst Du plot() auch gleich mehrere Punktepaare übergeben. Ich verstehe daher nicht ganz, warum Du alle Punkte einzeln zeichnen möchtest. Wenn das in Deiner Programmlogik aber Sinn macht, dann kannst Du einfach den ersten Punkt mit plot() malen, was zugleich auch das Koordinatensystem bereit stellt etc. Für weitere Punkte bietet sich dann die low-level Funktion points() an.

Gruß,
Bernhard

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder