deutsch vs english vs denglish

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Benutzeravatar
Hyperion
Moderator
Beiträge: 7471
Registriert: Freitag 4. August 2006, 14:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: deutsch vs english vs denglish

Beitragvon Hyperion » Donnerstag 10. September 2015, 12:15

nezzcarth hat geschrieben:... Präteritum

Iiiiiiihhh!!! Präteritum geht gar nicht! Imperfekt bitte schön 8)
encoding_kapiert = all(verstehen(lesen(info)) for info in (Leonidas Folien, Blog, Folien & Text inkl. Python3))
assert encoding_kapiert
nezzcarth
User
Beiträge: 446
Registriert: Samstag 16. April 2011, 12:47

Re: deutsch vs english vs denglish

Beitragvon nezzcarth » Donnerstag 10. September 2015, 16:26

Hyperion hat geschrieben:
nezzcarth hat geschrieben:... Präteritum

Iiiiiiihhh!!! Präteritum geht gar nicht! Imperfekt bitte schön 8)


Der Begriff Imperfekt ist zwar immer noch im Umlauf, allerdings sachlich nicht so zutreffend, weil's halt üblicherweise keine unabgeschlossene Handlung ist. Daher wird für das Deutsche inzwischen meistens "Präteritum" bevorzugt..

Sophus hat geschrieben:Jedoch gehe ich nicht konform mit deiner Auffassung, wenn du schreibst, dass die Sprechweise eines aus der bildungsfernen Schicht kommenden Menschen mit der des Deutschlehrers gleichwertig seien.

Noch dazu: Ich schrieb "hinsichtlich ihrer Kommunikationsfunktion gleichwertig", das ist etwas ziemlich anderes.
Benutzeravatar
Hyperion
Moderator
Beiträge: 7471
Registriert: Freitag 4. August 2006, 14:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: deutsch vs english vs denglish

Beitragvon Hyperion » Donnerstag 10. September 2015, 22:12

nezzcarth hat geschrieben:Der Begriff Imperfekt ist zwar immer noch im Umlauf, allerdings sachlich nicht so zutreffend, weil's halt üblicherweise keine unabgeschlossene Handlung ist. Daher wird für das Deutsche inzwischen meistens "Präteritum" bevorzugt..

Das mag sein - aber da bin ich Nostalgiker ;-) Im Lateinunterricht habe ich erst die deutsche Grammatik verstanden; darüber hinaus sogar was eine Grammatik (einer natürlichen Sprache) an sich bedeutet! Und daher liebe ich den Ausdruck Imperfekt. Zwei Sprachen, ein Begriff, eine Bedeutung. Herrlich.

"Präteritum" können Sprachwissenschaftler von mir aus gerne verwenden... oder Deutschlehrer, die sich in den romanischen Sprachen nicht auskennen 8)
encoding_kapiert = all(verstehen(lesen(info)) for info in (Leonidas Folien, Blog, Folien & Text inkl. Python3))
assert encoding_kapiert
Benutzeravatar
Sophus
User
Beiträge: 1036
Registriert: Freitag 25. April 2014, 12:46
Wohnort: Osnabrück

Re: deutsch vs english vs denglish

Beitragvon Sophus » Donnerstag 10. September 2015, 22:17

@Hyperion: So erging es mir auch. Erst im Lateinkurs lernte ich die Grammatik neu kennen - Aufbau und Bedeutung. Und mein Lateinlehrer mochte keine "Kimme-Korn" Übersetzung, wie es im Englischen der Fall ist. Er wollte schon, dass Zeitformen, Singular, Plural, und Fälle genausten eingehalten werden. Seine Zügel waren enorm kurz 8)
Ene Uran
User
Beiträge: 125
Registriert: Sonntag 17. September 2006, 20:14
Wohnort: Hollywood

Re: deutsch vs english vs denglish

Beitragvon Ene Uran » Freitag 2. Oktober 2015, 18:18

Deutsch in einem Computerprogramm zu verwenden hört sich an wie die alten Katzenjammer Cartoons.
Deutsch ist toll für Schiller und Goethe und die steife Tagesschau. :wink:
Atomkraftwerkaktienbesitzer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder