Ich will Python lernen und habe meine erste wichtige Frage!

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Antworten
Benutzeravatar
Cyberfusion
User
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2007, 12:53
Wohnort: Franken

Mittwoch 4. Juli 2007, 17:15

Hallo,

ich habe eine Frage (wer hätte es gedacht?).

Um gleich mal auf den Punkt zu kommen:
Ich will Python lernen und suche ein gutes Buch,
dass auf einem aktuellen Stand ist!
O’Reilly ist ein guter Verlag, aber mir wurde gesagt (und dass auch nur vom hören-sagen),
dass Python von O’Reilly nicht so gut sein soll.

Und nun meine Frage an die Python-Profis,
welches Buch könnt ihr mir empfehlen?
Ich würde auch gerne WIESO, WESHALB und WARUM wissen. :-)

Grundkenntnisse sind vorhanden.
Also was sind Variablen, FOR-NEXT Schleife etc.

Sprich, es muss nicht das absolute Anfängerbuch sein,
sollte aber auch nicht für den Profi geschrieben sein,
setzen wir mal die Mittelklasse an!

Ich hoffe auf viele und hilfreiche Antworten und bedanke mich schon mal im voraus.

Ich wünsche allen einen schönen und erfolgreichen Tag,
Cyberfusion
Commodore 64, ist das richtig?
Ja.
Wenn man das durch zwei teilt?
Dann ist das 32.
Und wenn man das umdreht?
Dann ist das 23!
BlackJack

Mittwoch 4. Juli 2007, 18:07

Grundsätzlich würde ich nicht sagen das O'Reilly's Python-Bücher schlecht sind. Sehr gut ist zum Beispiel die relativ aktuelle zweite Ausgabe vom Cookbook. Kein Lehrbuch, sondern viele kleine Problemlösungen. "Python in a Nutshell", vom selben Autor wie das Cookbook, ist auch nicht schlecht.

"Learning Python" ist wahrscheinlich nichts für Dich, das fängt wirklich bei Null an.

"Programming" Python ist ein wenig veraltet. Das gilt auch, bzw. besonders, für "Python Standard Library".

Für die drei grossen 'W'-Fragen kannst Du Dir aber auch die Archive der Entwicklermailingliste und den Quelltext vom Interpreter herunterladen. ;-)

Ohne Geld auszugeben kann man das Tutorial in der Standarddokumentation empfehlen. Einfach mal durcharbeiten. Das ist eine nette Tour durch die Sprache. Und dann vielleicht mal das grosse Inhaltsverzeichnis der Bibliotheksdoku und einen Überblick zu bekommen. Die Module sind dort thematisch geordnet.
Benutzeravatar
Drake
User
Beiträge: 71
Registriert: Mittwoch 14. März 2007, 15:48
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Mittwoch 4. Juli 2007, 18:10

Vergess doch bitte nicht A Byte of Python. ;)

Gibt es auch als Online Version (gibts das im Handel auch auf Deutsch?)

Fängt halt am Anfang an, aber das sollte man bei einer neuen Sprache schon.

Aber geht dann recht schnell ganz gut los. Ich kann es wirklich absolut empfehlen.

Gruß,
Marc
Benutzeravatar
Cyberfusion
User
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2007, 12:53
Wohnort: Franken

Mittwoch 4. Juli 2007, 19:26

Ich kann zwar einwenig mehr als nur eine Textdatei speichern aber ich
werde mich trotz alledem erst einmal dem A BYTE OF PYTHON
widmen, da ich es sehr angenehm zu lesen finde! ;-)

Vielen lieben Dank
BlackJack & Marc!

Für weitere Anregungen bin ich natürlich offen... :-)

Einen schönen Abend,
Cyberfusion
Commodore 64, ist das richtig?
Ja.
Wenn man das durch zwei teilt?
Dann ist das 32.
Und wenn man das umdreht?
Dann ist das 23!
mawe
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1209
Registriert: Montag 29. September 2003, 17:18
Wohnort: Purkersdorf (bei Wien [Austria])

Mittwoch 4. Juli 2007, 20:36

Objektorientierte Programmierung mit Python von Michael Weigend.
Das Buch ist mittlerweile in der 3. Auflage (ich hab mit der ersten Auflage Python gelernt), sehr aktuell (2006), fängt bei den absoluten Grundlagen an, behandelt eine unglaubliche Fülle an Themen, bietet eine Vielzahl an (sinnvollen) Beispielen mit Lösungen, ist IMO für Anfänger und mehr oder weniger Fortgeschrittene hervorragend geeignet, und ich könnte noch ewig so weiterschwärmen, aber weil der Satz schon lange genug ist, schliesse ich ihn mit diesem Punkt.
EnTeQuAk
User
Beiträge: 986
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 15:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Donnerstag 5. Juli 2007, 07:39

Objektorientierte Programmierung mit Python von Michael Weigend.
Das Buch ist mittlerweile in der 3. Auflage (ich hab mit der ersten Auflage Python gelernt), sehr aktuell (2006), fängt bei den absoluten Grundlagen an, behandelt eine unglaubliche Fülle an Themen, bietet eine Vielzahl an (sinnvollen) Beispielen mit Lösungen, ist IMO für Anfänger und mehr oder weniger Fortgeschrittene hervorragend geeignet, und ich könnte noch ewig so weiterschwärmen, aber weil der Satz schon lange genug ist, schliesse ich ihn mit diesem Punkt.
Steht auch in meinem Bücherregal. Ich habe damit auch Python angefangen zu lernen. Jedoch finde ich, das die Beispiele nicht immer die besten sind.

Im Großen und Ganzen ist es aber sehr zu empfehlen. Zumindest als Einstieg, denn es geht nicht zu sehr ins Detail (finde ich). Ist auch gut so, denn richtig Programmieren lernst du nur durch ausprobieren, ausprobieren, ausprobieren und joa ;) Dokumentationen lesen und ausprobieren :)

MfG EnTeQuAk
Nyx
User
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 14. Juni 2007, 11:10

Donnerstag 5. Juli 2007, 09:48

Ich möchte meinen beiden Vorrednern zustimmen:
Das Buch von Michael Weigend ist ein sehr gut geschriebenes Einstiegswerk. Es gibt viele Beispiele und Aufgaben zum Ausprobieren.

Wenn man sich für ein spezielles Thema interessiert (wie ich z.B. für CGI-Programmierung) benötigt man zwar recht schnell detailiertere Dokumentationen, aber die findet man meist sehr schnell kostenlos im Netz.
N317V
User
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 8. April 2005, 13:23
Wohnort: München

Donnerstag 5. Juli 2007, 10:19

http://diveintopython.org/ kann ich empfehlen.
Es gibt für alles eine rationale Erklärung.
Außerdem gibt es eine irrationale.

Wie man Fragen richtig stellt
Benutzeravatar
HWK
User
Beiträge: 1295
Registriert: Mittwoch 7. Juni 2006, 20:44

Donnerstag 5. Juli 2007, 13:10

Core Python Programming finde ich sehr informativ. Viele O'Reilly-Bücher kann man sich übrigens online bei safari.oreilly.com anschauen, z.B. das genannte unter http://safari.oreilly.com/0132269937.
MfG
HWK
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Freitag 6. Juli 2007, 20:58

N317V hat geschrieben:http://diveintopython.org/ kann ich empfehlen.
Da stimme ich wiederrum zu, ich finde das Buch auch gelungen, eben weil es einige Kapitel hat, die ich immer noch gerne lese.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
querdenker
User
Beiträge: 424
Registriert: Montag 28. Juli 2003, 16:19
Wohnort: /dev/reality

Samstag 7. Juli 2007, 13:40

Leonidas hat geschrieben:
N317V hat geschrieben:http://diveintopython.org/ kann ich empfehlen.
Da stimme ich wiederrum zu, ich finde das Buch auch gelungen, eben weil es einige Kapitel hat, die ich immer noch gerne lese.
Ja, finde ich auch ziemlich gut geschrieben. Schade, das Mark Pilgrim nicht mehr daran weiterarbeitet :(

syl, querdenker
Benutzeravatar
Cyberfusion
User
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2007, 12:53
Wohnort: Franken

Donnerstag 12. Juli 2007, 12:39

DANKE...

...nochmal für euere Beiträge.
Ich werde mich jetzt einfach mal durchlesen und machen.
Das schöne am "auf die Schnauze fallen" ist ja,
dass man wieder aufstehen kann!

Einen schönen Tag,
Cyberfusion
Commodore 64, ist das richtig?
Ja.
Wenn man das durch zwei teilt?
Dann ist das 32.
Und wenn man das umdreht?
Dann ist das 23!
Antworten