Datenformate

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Antworten
lordmyder

Donnerstag 24. Mai 2007, 21:02

Hallo,
ich muss für die Schule einen Bundesligakalender programmieren. Man gibt eine beliebige Saison ein, und er berechnet wann welche Spielwoche ist.(uvm)
Jetzt möchte ich diesen generierten Kalender exportieren. Welche Datenformate bieten sich dafür an? Welche sind plattformunabhänig oder haben andere Vorteile und vorallen welche sind in Python realisierbar.
Ich hoffe, dass meine Frage hier in das Forum passt und freue mich schon auf eure Antworten.
Ich danke euch im Voraus!
Gruß LordMyder
apollo13
User
Beiträge: 827
Registriert: Samstag 5. Februar 2005, 17:53

Donnerstag 24. Mai 2007, 21:22

XML geht immer :)
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Donnerstag 24. Mai 2007, 21:25

lordmyder hat geschrieben:Jetzt möchte ich diesen generierten Kalender exportieren. Welche Datenformate bieten sich dafür an?
Hallo LordMyder!

Plattformunabhängig ist so ziemlich jedes Textformat wie z.B. XML.

Aber für den Austausch von Kalenderdaten ist iCalendar besser geeignet, da genau dafür erdacht und standardisiert.

- http://de.wikipedia.org/wiki/ICalendar
- http://codespeak.net/icalendar/
- http://de.wikipedia.org/wiki/VCalendar
- http://vobject.skyhouseconsulting.com/

iCalendar ist ein Standard und kann und wird von mehreren Programmen unterstützt. Siehe: http://www.innerjoin.org/iCalendar/index.html

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
Sr4l
User
Beiträge: 1091
Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2006, 20:02
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Donnerstag 24. Mai 2007, 21:26

Ich bin absolut kein Fussballfan ;-)

aber XML ist ein schönes Format zum laden und speichern von Datenbank ähnlichen strukturen.

Dann kannst du in HTML zum Beispiel noch den output realisieren
diese Daten kannst du auch recht einfach wieder laden mir regular expresions

bsp ein html datei:

Code: Alles auswählen

<table>
 <tr><td>Head1</td><td>Head2</td></tr>
 <tr><td>Value1</td><td>Value2</td></tr>
 <tr><td>Value3</td><td>Value4</td></tr>
</table>
oder mein Favorit eine CSV Datei:


***edit*** was für ein Ansturm und alles in 3Minuten :-D
Spieltag;Heimteam;Gegner;Ergebniss

Code: Alles auswählen

1;DerEine;DerAndere;1:1
2;DerEineAndere;DerGanzAndere;2:3
CSV ist auch so gut leserlich und Excel kann es Importieren.


Alle Varianten sind Crossplatform und mit Texteditor lessbar.


***edit***
was für ein ansturm und alles in 3minuten
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Donnerstag 24. Mai 2007, 21:53

Ich kann mich Gerold nur anschließen: iCal ist genau das was du suchst. Es ist ein Textformat welches du unter jeder Platform lesen und schrieben kannst und welches auch von Anwendersoftware unterstützt wird.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Freitag 25. Mai 2007, 00:00

Wenn es Kalenderdaten sind: definitiv iCal.
Wenn es um optionale Benachrichtigungen geht: ATOM-Feed (Pull; für Push könnte man auf Email oder Jabber zurückgreifen).
Wenn der Export universell und von vielen Bibliotheken nutzbar sein soll: XML.
Wenn er über das Web anderswo weiterverwendet werden soll: JSON.
Es erfüllt keine spezielle Nische, aber trotzdem ein nettes Format, das z.B. auch Objekte als Strings serialisiert (einfach mal die Doku dazu ansehen): YAML.
Antworten