Warum habt Ihr mich des Powerusers entmachtet???

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Andy
User
Beiträge: 196
Registriert: Sonntag 1. Januar 2006, 20:12
Wohnort: aus dem hohen Norden....

Donnerstag 24. Mai 2007, 20:37

Hi Leutz,

was ist los? Ich war doch schon Power-User!
War ich denn wirklich nicht artig? :oops:
Jetzt bin ich halt nur wieder ein einfacher User. :cry::cry::cry:

Ist das ein Fehler oder habt Ihr das grundlegend geändert? Nein, ich weiß
ich bin schuld an allem. :|
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Donnerstag 24. Mai 2007, 22:03

Andy hat geschrieben:was ist los? Ich war doch schon Power-User!
Ich glaube sowas sollte man Anhand von Können und nicht anhand von Posts bemessen ;)
Andy hat geschrieben:Ist das ein Fehler oder habt Ihr das grundlegend geändert?
Weiß nicht, hat scheinbar jemand geändert: Power-User ist man erst ab 200 Posts. Wobei zu bedenken wäre, entweder lustigerere Rängenamen einzuführen (Vorschläge sind gern gesehen) oder die von der Anzahl der Posts abhängigen Ränge einfach abzuschaffen.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Donnerstag 24. Mai 2007, 22:10

0-20 Dead Parrot
21-100 Spammer
101-200 Knight that shouts NI
201-300 Lumberjack

und so weiter
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
Andy
User
Beiträge: 196
Registriert: Sonntag 1. Januar 2006, 20:12
Wohnort: aus dem hohen Norden....

Donnerstag 24. Mai 2007, 22:50

Leonidas hat geschrieben: Ich glaube sowas sollte man Anhand von Können und nicht anhand von Posts bemessen ;)
Ok, ich lese dann gleich noch ein wenig "wie man Python-Power-Coder wird"... :twisted:
Leonidas hat geschrieben: Wobei zu bedenken wäre, entweder lustigerere Rängenamen einzuführen (Vorschläge sind gern gesehen) oder die von der Anzahl der Posts abhängigen Ränge einfach abzuschaffen.
0-20 DAU
21-100 wollt nur mal reinschauen
101-200 Senf_dazu_geber
201-300 anerkanntes Python
301-400 und sie starben auf der Tastatur
...

Hey blackbird, dass war ja nicht nur Dein Avatar, sondern Du hast Dir ja den Administrator mit Deinem Knight of WSGI aberkannt. :lol:
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Donnerstag 24. Mai 2007, 23:02

Andy hat geschrieben:sondern Du hast Dir ja den Administrator mit Deinem Knight of WSGI aberkannt. :lol:
Nein, das war birkenfeld. Und "Administrator" ist ebenso wie "Knight of WSGI" ein Spezialrang, den man setzen kann ohne dass es auf die Wirklichen Möglichkeiten Einfluss hat. So kann man den Rang "Administrator" haben, aber gar nicht Administrator sein.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
BlackJack

Donnerstag 24. Mai 2007, 23:27

"Spanish Inquisitor" und "Killer Rabbit" wären noch nette Ränge.
thelittlebug
User
Beiträge: 188
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 20:46
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Freitag 25. Mai 2007, 02:35

"Der sich den Wolf tanzt" ähh... oder tippt.

*schielzu* leonidas :)

lgherby
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Freitag 25. Mai 2007, 07:29

thelittlebug hat geschrieben:*schielzu* leonidas :)
Hallo Leonidas!

5988 Beiträge! Hast du das Cola schon eingekühlt? :mrgreen:

lg
Gerold
:-)
[url]http://halvar.at[/url] | [url=http://halvar.at/elektronik/kleiner_bascom_avr_kurs/]Kleiner Bascom AVR Kurs[/url]
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Freitag 25. Mai 2007, 07:44

Leonidas hat geschrieben:... oder die von der Anzahl der Posts abhängigen Ränge einfach abzuschaffen.
Mal ernst: Das wäre auch eine Möglichkeit. Jeder, der sich hier im Forum länger bewegt, weiß einfach wer kompetent ist und wer nicht. Das korreliert nur teilweise mit der Zahl der Posts ...

Andererseits verleiten diese Ränge Leute dazu viel zu schreiben, aber viel auch in "leeren" Posts. (Ja, kommt bei uns allen auch manchmal vor. :oops: ) Und außerdem stellt es manchmal auch eine Hürde auf.

Sonderränge sollte es natürlich weiterhin geben: Man soll einfach sehen können, wer sich hier als Admin oder Moderator bewegt und was bewegen kann.

Bloß meine $.02.

Gruß,
Christian
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Freitag 25. Mai 2007, 11:45

CM hat geschrieben:Mal ernst: Das wäre auch eine Möglichkeit. Jeder, der sich hier im Forum länger bewegt, weiß einfach wer kompetent ist und wer nicht. Das korreliert nur teilweise mit der Zahl der Posts ...
Ein anderer Gedankengang den ich hatte: man könnte auch weitere Spezialränge erstellen für nicht Moderatoren und diese dann als eine Art Karma-Meter verwenden (damit man auch als Einsteiger weiß, wessen Hilfen sich in Vergangenheit als brauchbar erwiesen haben). Dann müsste man aber eine Art Kommision damit beauftragen, die Ränge zuzuerkennen, damit ein wenig Objektivität in die Sache reinkommt.
CM hat geschrieben:Andererseits verleiten diese Ränge Leute dazu viel zu schreiben, aber viel auch in "leeren" Posts. (Ja, kommt bei uns allen auch manchmal vor. :oops: ) Und außerdem stellt es manchmal auch eine Hürde auf.
Das ist mir schon klar, andererseits kann man sich auch die Anzahl der Posts und die Ränge als Motivation vorstellen, viele sinnvolle Dinge zu posten. Mir würde für Pocoo ein User-Ratin-System vorschweben, welches Usern mit mehr als X Posts die Möglichkeit gibt, andere hochzubewerten. Hat den Vorteil, dass dadurch Dummyuser vermieden werden, die genutzt werden um sich selbst hochzubewerten und andererseits kann es sein, dass Anfänger manchmal zu unrecht jemanden runterwerten, weil er nicht genau ihre Aufgabenstellung erfüllt. Wie findet ihr das?
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
N317V
User
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 8. April 2005, 13:23
Wohnort: München

Freitag 25. Mai 2007, 12:18

Bei Daniweb gibt es ein Reputationssystem bei dem jeder jeden anderen User pro Beitrag Bewerten kann. Es ist jedoch so, dass eine positive Bewertung von jemandem, der bereits eine hohe Reputation hat, wesentlich mehr zählt als die von einem Newbie oder anderweitig wenig positiv bewerteten User. Es gibt auch negative Reputation.

Nachtrag: Im Strohhalm ist es so, dass im Prinzip nur der einzelne Beitrag bewertet wird. Das hat zwei Vorteile: zum einen kann man seine Zustimmung zu einem bestimmten Beitrag ausdrücken ohne ein "Full ACK" zu posten. Zum anderen bezieht man sich konkret auf einen Beitrag und nicht auf den User im allgemeinen. Nur in der User-Übersicht gibt es dann die Summe der negativen(!) Bewertungen.
Zuletzt geändert von N317V am Freitag 25. Mai 2007, 12:31, insgesamt 1-mal geändert.
Es gibt für alles eine rationale Erklärung.
Außerdem gibt es eine irrationale.

Wie man Fragen richtig stellt
BlackJack

Freitag 25. Mai 2007, 12:27

Ich persönlich finde diesen ganzen Bewertungskram überflüssig. Ich sehe die Anzahl der Beiträge eher als Information aus der jeder das herauslesen kann was er möchte.
Zuletzt geändert von BlackJack am Freitag 25. Mai 2007, 12:31, insgesamt 1-mal geändert.
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Freitag 25. Mai 2007, 12:27

Leonidas hat geschrieben:
CM hat geschrieben:Andererseits verleiten diese Ränge Leute dazu viel zu schreiben, aber viel auch in "leeren" Posts. (Ja, kommt bei uns allen auch manchmal vor. :oops: ) Und außerdem stellt es manchmal auch eine Hürde auf.
Das ist mir schon klar, andererseits kann man sich auch die Anzahl der Posts und die Ränge als Motivation vorstellen, viele sinnvolle Dinge zu posten. Mir würde für Pocoo ein User-Ratin-System vorschweben, welches Usern mit mehr als X Posts die Möglichkeit gibt, andere hochzubewerten. Hat den Vorteil, dass dadurch Dummyuser vermieden werden, die genutzt werden um sich selbst hochzubewerten und andererseits kann es sein, dass Anfänger manchmal zu unrecht jemanden runterwerten, weil er nicht genau ihre Aufgabenstellung erfüllt. Wie findet ihr das?
Sehr konfliktträchtig. Aber dennoch einen interessanten Vorschlag. Wenn aber nur User mit mehr als X-Posts andere bewerten können, wie können dann Anfänger jemanden runterbewerten (Verständnisproblem)?

Gruß,
Christian
apollo13
User
Beiträge: 827
Registriert: Samstag 5. Februar 2005, 17:53

Freitag 25. Mai 2007, 12:39

Er meinte, dass damit vermieden wird, dass Newbies falsch berwerten...
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Freitag 25. Mai 2007, 12:39

CM hat geschrieben:Sehr konfliktträchtig. Aber dennoch einen interessanten Vorschlag. Wenn aber nur User mit mehr als X-Posts andere bewerten können, wie können dann Anfänger jemanden runterbewerten (Verständnisproblem)?
Anfangs: Gar nicht. Sie können auch nicht hochbewerten, bis sie einen bestimmten Schwellenwert erreicht haben.

Wobei, ich muss zugeben, die Ideen die N317V da postet mir direkt noch besser gefallen. Es ist ja nicht irgendwie akut, es ist mehr eine Idee, was man so implementieren könnte und welche Vor- und Nachteile das hat.

@gerold: Cola hab ich aber im Kühlschrank, wann auch nur durch Zufall :D
Zuletzt geändert von Leonidas am Freitag 25. Mai 2007, 13:11, insgesamt 1-mal geändert.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Antworten