Dreiste Firmen

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Antworten
thelittlebug
User
Beiträge: 188
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 20:46
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Montag 14. Mai 2007, 22:57

Wie wir alle wissen arbeitet nicht jede Firma immer zu 100% "fein" so wie es eigentlich sein oder wir uns das "erhoffen".

Ich habe mich nun dazu entschieden auch in meinem Blog darauf aufmerksam zu machen.

Der Artikel heißt OS Tube und ist unter http://www.thelittlebug.org eigentlich nicht zu verfehlen.

Viel Spass beim schmunzeln und lg wünscht herby[/url]
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Dienstag 15. Mai 2007, 07:44

Hoi,

ich weiß nicht worum es (Dir) geht und sage auch nicht, daß ich gut finde, was diese Firma macht, aber bzgl. dessen was Open Source so alles beinhalten soll kann man auch anderer Meinung sein. Einen guten Überblick über die Geschichte des Begriffs bietet Volker Grassmucks Buch: Link auf die Bundeszentrale für Politische Bildung, PDF dort verlinkt.

Gruß & viel Erfolg,
Christian

PS Dein Blog hat rel. viele Rechtschreibfehler.
BlackJack

Dienstag 15. Mai 2007, 08:46

@thelittlebug: Ich hätte ja gerne einen Kommentar zu dem C#-2D-Array-Artikel geschrieben, aber das Captcha bekomme ich einfach nicht gelöst.

Da die echte 2D-Variante nur halb so schnell ist wie der Fake, liegt die Vermutung nahe, dass dort ein bestimmter Vorgang doppelt so oft durchgeführt wird wie bei der Fake-Variante. Und da wollte ich einfach mal auf den Test der Array-Grenzen tippen. Der muss bei dem echten 2D pro Zugriff für beide Dimensionen gemacht werden und beim Fake nur für eine.

Damit liesse sich auch der fehlende Unterschied bei C++ erklären, denn die Berechnung des Offsets dürfte, ob man das nun dem Compiler überlässt, oder selbst macht, die gleiche sein.
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Dienstag 15. Mai 2007, 08:59

Toll. Was bringts, wenn Hinz und Kunz ein YouTube aufmacht?
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
BlackJack

Dienstag 15. Mai 2007, 09:16

Hinz und Kunz kann wegen Urheberrechtsverletzungen verklagt oder wegen was weiss ich abgemahnt werden. Das gibt Jobs für Anwälte. Alles was Arbeit bringt ist gut! :-)
thelittlebug
User
Beiträge: 188
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 20:46
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Dienstag 15. Mai 2007, 11:42

hi :)

@CM: Danke für den Link zum Buch. Werde ich mir in ruhiger Stunde einmal durchlesen. Zum Thema Rechtschreibfehler finde ich nur die bei mir üblichen Fallfehler, die mehr als eigenwillige Groß/Kleinschreibung, "verwurschtelte" Sätze und Tippfehler. Rechtschreibfehler im eigentlichen Sinn finde ich nicht, sonst wären sie ja auch nicht drinnen. Du kannst mir aber sicherlich ein paar der besten Beispiele raussuchen, oder? Ich sehe mein Blog als Notizheft an, wenn es allerdings für andere schwer zu lesen ist oder Sie sich sogar daran stören bin ich durchaus bereit dagegen etwas zu unternehmen ;)

@BlackJack: Die Captchas habe ich mittlerweile wieder deaktiviert. Bis zur nächten Spamwelle :) Wennst dich ein wenig beeilst sollte es noch was werden :D Interessant finde ich es dennoch das auch in C++ der Zugriff auf echte 2D Arrays länger dauert. C++ prüft eigentlich keine Arraygrenzen, wie man an etlichen Zugriffsverletzungen die man produzieren kann erkennt.

@birkenfeld: Es ist erstaunlich wie viele Leute ein Videoportal ala Youtube betreiben. Ein wenig lächerlich finde ich es auch wenn Videoportale ~20 selbstgefilmte Handyvideos zum ansehen anbieten. Aber wers braucht.... :)

lgherby

edit: @CM: vielleicht meinst du die alte Rechtschreibung? Ich hab das jetzt mal durch OpenOffice gejagt und im ersten großen Beitrag 3 Rechtschreibfehler gefunden. Tippfehler ( fehlende Buchstaben oder "Verdreher" ) habe ich auch ein paar gefunden. Ich finde es nicht so schlimm, aber ich warte mal ab was du dazu meinst :)
BlackJack

Dienstag 15. Mai 2007, 12:36

Bei C++ scheint mir der Unterschied zu hoch. Ich vermute Du misst zwei verschiedene Sachen. Die korrekte innerste Zeile ist:

Code: Alles auswählen

                a2d[y][x] = 1;
Man beachte die Reihenfolge von `x` und `y`. Andersherum passt es nicht zu der Indexberechnung in der Fake-Variante. So bekomme ich mit dem g++ folgende Ergebnisse:

real: 312 - 325 ms
fake: 216 - 220 ms

Der Unterschied erklärt sich durch die Optimierung. Im "real"-Fall werden die Zähler alle 1:1 auf Register abgebildet und es gibt eine Multiplikation pro Feldzugriff. Im "fake"-Fall wird nur addiert. Ein Register hält den Zeilenoffset und es wird in jedem Durchlauf der äusseren Schleife 1000 addiert und auf die Abbruchbedingung 1000000 geprüft, und ein Register enthält einen Zähler für die 1000 Elemente einer Zeile.
thelittlebug
User
Beiträge: 188
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 20:46
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Dienstag 15. Mai 2007, 13:11

@BlackJack:
Du hast natürlich recht, da hab ich eine Fehler mit den beiden Zählern gemacht und sie doch tatsächlich vertauscht :)
Ich komme nun auch auf ähnliche Ergebnisse in g++:
real: ~850 ms
fake: ~750 ms

Sobald ich die Optimierung einschalte wird die Schleife aber sowieso gekillt und das Array 1x auf den Wert gestellt.

Die ursprünglichen Tests habe ich unter VisalC++ erstellt (MSVC8?) und es scheint so als ob g++ bei den Optimierungen weiter geht als VC.

lgherby[/code]
BlackJack

Dienstag 15. Mai 2007, 15:56

Wirklich schnell ist das hier:

Code: Alles auswählen

void fast() { memset(a2d, 1, sizeof(a2d)); }
Auch ohne Optimierungen. :-)
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Dienstag 15. Mai 2007, 18:15

Was den OS Tube-Artikel angeht: das ist eben auch ein Grund, warum ich den Begriff ``Open Source`` ungern nutze und ``Freie Software`` bevorzuge - weil sie eben die Freiheit der Software ausdrückt und nicht die Offenheit des Quellcodes. Ich halte das so ähnlich wie Bruce Perens und die FSF (womit ich aber nicht ausdrücken will, dass der Begriff ``Freie Software`` an Lizenzen der FSF gekoppelt sein muss).
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
lunar

Mittwoch 16. Mai 2007, 09:00

Leonidas hat geschrieben:Was den OS Tube-Artikel angeht: das ist eben auch ein Grund, warum ich den Begriff ``Open Source`` ungern nutze und ``Freie Software`` bevorzuge - weil sie eben die Freiheit der Software ausdrückt und nicht die Offenheit des Quellcodes.
Außerdem ist Eric Raymond sowieso ein waffentragender Hillbilly und sieht nicht halb so cool aus wie Stallman... Ein Grund mehr von "freier Software" zu sprechen anstatt von "Open Source" ;)
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Mittwoch 16. Mai 2007, 16:03

lunar hat geschrieben:Außerdem ist Eric Raymond sowieso ein waffentragender Hillbilly und sieht nicht halb so cool aus wie Stallman...
Ach, aber Everybody loves Eric Raymond ;)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
lunar

Mittwoch 16. Mai 2007, 16:58

Leonidas hat geschrieben:
lunar hat geschrieben:Außerdem ist Eric Raymond sowieso ein waffentragender Hillbilly und sieht nicht halb so cool aus wie Stallman...
Ach, aber Everybody loves Eric Raymond ;)
I'm singing the free software song... *whistle* ;)

(and don't love ESR, btw)
Antworten