DOS-Fenster im Debugmodus schließt zu schnell

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Antworten
mod_che
User
Beiträge: 46
Registriert: Freitag 13. April 2007, 16:58
Kontaktdaten:

Montag 7. Mai 2007, 13:20

Hallo,
habe ein Problem beim Debuggen! Wie kann man denn erreichen, dass das DOS-Fenster in dem ein Programm im Debugmodus läuft (zb C++ im MSVS) nicht IMMER ganz schnell geschlossen wird, wenn ein Fehler auftaucht?
Ich habe schon probiert das Häkchen bei _default.pif im C:/Windows "Nach Beenden schließen" zu entfernen, das hilft aber nix. Ich will einfach nur, dass ich die Anzeige (Fehlermeldung) im DOS-Fenster noch sehen kann. system("pause") und getch() im C++ Code haben auch nichts bewirkt. Sozusagen will ich dem Debugger sagen (also im Visual Studio), wenn Du einen Fehler hast, lass das DOS-Fenster noch offen?

Ich habe mir noch überlegt, dass der Debugger ja eigentlich die Windows-Datei cmd.exe rufen müsste, oder? Kann man da was drehen?

Grüsse aus Berlin
mod_che
Python rockt.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Montag 7. Mai 2007, 14:16

Du kannst auch die Shell einfach schon vorher öffnen und die Programme von dort starten. Dann geht die Shell nicht dauernd zu.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
mod_che
User
Beiträge: 46
Registriert: Freitag 13. April 2007, 16:58
Kontaktdaten:

Montag 7. Mai 2007, 14:24

Ich starte das Programm aber aus Visual Studio 6 im Debugmodus. Von dort wird ein DOS-Fenster geöffnet und das Programm abgearbeitet. Nun bin ich aber auch an der Fehlermeldung in der DOS-Box und nicht nur an der Fehlermeldung, welche mir danach im Visual Studio angezeigt wird, interessiert. Man sieht auch ein paar Millisekunden, dass der Fehler dort ausgegeben wird, dann schließt das Fenster aber sofort. Ich wäre an einer "Pause" nach dem Debuggen interessiert.
Python rockt.
hobbes_dmS
User
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 18. April 2007, 13:15

Montag 7. Mai 2007, 23:43

quick&dirty:
setz einen breakpoint in deinem C++ Programm, bevor das py-skript beendet wird (Py_Finalize), dann bleibt das Fenster offen(zumindest bei MSVS8).
jabber-id: hobbes@mi-wgnetz.de
mod_che
User
Beiträge: 46
Registriert: Freitag 13. April 2007, 16:58
Kontaktdaten:

Mittwoch 9. Mai 2007, 00:11

Danke. Ich werde es ausprobieren, habe allerdings Version 6.0

edit: geht nicht bei mir.
Python rockt.
thelittlebug
User
Beiträge: 188
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 20:46
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Freitag 11. Mai 2007, 16:06

hmm...

wenn du sowieso schon im debug modus bist, warum steppst du nicht bis zum fehler durch?

nehmen wir an dass das nicht möglich ist dann sollte der ansatz die debug exe in der console zu starten auch ein guter sein.

alternativ könnte man noch die standardausgabe in eine datei leiten damit man es sich ansehen kann.

eigentlich empfehlen mittlerweile viele leute auf msvc6.0 zu verzichten da es einfach ein wenig verbuggt ist. es gibt auch schon einen freien c++ compiler von microsoft zum download. damit wird sicherlich einiges einfacher.

lgherby
Antworten