Linux-Distri online testen

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Benutzeravatar
thorbytes
User
Beiträge: 37
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 17:38
Kontaktdaten:

Linux-Distri online testen

Beitragvon thorbytes » Sonntag 6. Mai 2007, 18:51

Hallo,

vor einigen Wochen bin ich über irgendeine Python-Seite auf ein Portal gestossen mit sämtlichen Linux-Distributionen und Unix-Derivaten.

Einige konnte man auch online starten.

Leider habe ich mir den Link nicht in die Bookmarks gelegt.

Weiss jemand zufällig was ich meine und hat den Link noch parat?
EnTeQuAk
User
Beiträge: 986
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 15:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon EnTeQuAk » Sonntag 6. Mai 2007, 18:59

Mit online starten glaub ich jetzt zwar nicht ganz... aber meintest du
DistroWatch?

MfG EnTeQuAk
Benutzeravatar
thorbytes
User
Beiträge: 37
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 17:38
Kontaktdaten:

Beitragvon thorbytes » Montag 7. Mai 2007, 14:56

EnTeQuAk hat geschrieben:meintest du DistroWatch?


Bin ich beim Suchen auch schon drauf gestossen. Ist es aber nicht.
War irgendwie ne Seite, welche für sämtliche Distros Screenshots zur Verfügung stellt und einige kann man eben auch online starten (Fedora, Gentoo usw.), was ich sogar ausprobiert hatte.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Montag 7. Mai 2007, 15:08

thorbytes hat geschrieben:einige kann man eben auch online starten (Fedora, Gentoo usw.), was ich sogar ausprobiert hatte.

Wie soll sowas gehen? Ich gebe zu - jetzt bin ich auch interessiert 8)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
apollo13
User
Beiträge: 827
Registriert: Samstag 5. Februar 2005, 17:53

Beitragvon apollo13 » Montag 7. Mai 2007, 15:57

Leonidas hat geschrieben:
thorbytes hat geschrieben:einige kann man eben auch online starten (Fedora, Gentoo usw.), was ich sogar ausprobiert hatte.

Wie soll sowas gehen? Ich gebe zu - jetzt bin ich auch interessiert 8)


Es geht, ich habe es mal für Windows (oder wars Linux) gesehen, damals musste man sich glaub ich per vnc hinverbinden...
Benutzeravatar
BlackVivi
User
Beiträge: 762
Registriert: Samstag 9. Dezember 2006, 14:29
Kontaktdaten:

Beitragvon BlackVivi » Montag 7. Mai 2007, 16:03

Jap, daran kann ich mich auch noch errinern... Mit ReactOS gab's auch mal sowas. Ich such mal...

Das ganze basierte auf einem Java VNC Client... Lief sehr langsam, aber irgendwie ist's verdammt nerdig.

Bah, ich find's nicht... Aber ich weiß was du meinst Oo Und du spinnst nicht.
Benutzeravatar
thorbytes
User
Beiträge: 37
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 17:38
Kontaktdaten:

Beitragvon thorbytes » Montag 7. Mai 2007, 17:47

BlackVivi hat geschrieben:Das ganze basierte auf einem Java VNC Client...

Genau! Und das komplett im Browser. Man konnte richtig zusehen wie ein Linux-System von Grund auf bootet und man konnte sich dann sogar mit dem vorgegebenen Zugangsdaten einloggen (war irgendwie ein italienisch klingender Benutzername).

Und ReactOS war da auch mit dabei.

------ EDIT ------
Ich habs nach intensiven googlen wieder gefunden :twisted:

http://www.oszoo.org/wiki/index.php/Free_Live_OS_Zoo
http://connessi.v2.cs.unibo.it:8880/
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Montag 7. Mai 2007, 18:09

Igitt, da braucht man ja Java dafür. Müsste man mal mit dem VNC Viewer probieren. Aber die Idee ist echt nerdig.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Tayce
User
Beiträge: 56
Registriert: Sonntag 22. April 2007, 18:26
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon Tayce » Montag 7. Mai 2007, 18:38

Lol... gentoo wurde 372 Tage nicht angeworfen^^
Benutzeravatar
thorbytes
User
Beiträge: 37
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 17:38
Kontaktdaten:

Beitragvon thorbytes » Dienstag 8. Mai 2007, 07:31

Tayce hat geschrieben:Lol... gentoo wurde 372 Tage nicht angeworfen^^

Wahrscheinlich weil die meisten sich das lieber auf ihren Rechner installieren ;-)
thelittlebug
User
Beiträge: 188
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 20:46
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon thelittlebug » Freitag 11. Mai 2007, 16:17

irgendwie is es ja lieb, aber ich glaube mit dem vmware player und einem image schau ich mir das lieber gleich auf meinem rechner an.

lgherby
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Freitag 11. Mai 2007, 16:21

Ich glaube das ist schon das zweite mal, dass Du den VMWare Player erwähnst. Hat der irgendwelche Vorteile gegenüber VMWare Server? Zumindest sofern man kein fertiges Image einer Installation benutzen möchte!?
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Beitragvon birkenfeld » Freitag 11. Mai 2007, 16:23

Ist der inzwischen auch umsonst?
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Freitag 11. Mai 2007, 16:28

Ja schon eine ganze Weile. Seit fast einem Jahr glaube ich. Ich denke der Druck durch andere frei verfügbare Lösungen ist zu gross geworden.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Freitag 11. Mai 2007, 16:29

birkenfeld hat geschrieben:Ist der inzwischen auch umsonst?

Sowohl Server als auch Player sind umsonst. Für den Server muss man sich aber vorher registrieren. Aber das geht ja noch, weil der Server einige Features mehr hat. So hat man die aus WMware Workstation bekannte UI statt der Player-UI und wichtiger noch, man kann (wie aus Workstation gewohnt) die VMs anlegen und konfigurieren.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder