[erledigt] ConfigObject Tutourial

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Benutzeravatar
Shana
User
Beiträge: 28
Registriert: Dienstag 22. August 2006, 11:58
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

[erledigt] ConfigObject Tutourial

Beitragvon Shana » Montag 9. April 2007, 13:52

Hallo zusammen :D

ich suche ein kleines Tutourial bzw. eine Einführung in ConfigObject. Kennt jemand vielleicht einen Link und wäre so freundlich diesen hier zu posten? Bei Google bin ich leider nicht sehr fündig geworden und die Python2.5 Hilfe war mir auch keine Hilfe.

Vielen Dank im Vorraus :D
Shana
Zuletzt geändert von Shana am Montag 9. April 2007, 16:29, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Re: ConfigObject Tutourial

Beitragvon gerold » Montag 9. April 2007, 15:38

Shana hat geschrieben:ich suche ein kleines Tutourial bzw. eine Einführung in ConfigObject.

Hi Shana!

Hier habe ich ein (nicht unbedingt einfaches) Beispiel, das Einstellungen in einer INI-Datei verwaltet. Die Einstellungen können aber auch über die Kommandozeile übergeben werden und das Logging wurde in eine Datei umgeleitet, die nach sieben Tagen überschrieben wird.

http://paste.pocoo.org/show/1363/

Vielleicht kannst du damit ja etwas anfangen.

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
Shana
User
Beiträge: 28
Registriert: Dienstag 22. August 2006, 11:58
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: ConfigObject Tutourial

Beitragvon Shana » Montag 9. April 2007, 15:59

gerold hat geschrieben:Hier habe ich ein (nicht unbedingt einfaches) Beispiel, das Einstellungen in einer INI-Datei verwaltet.


Hi gerold!

Danke für deine Antwort :D Allerdings ist dies nicht ganz das, was ich gesucht habe. Und zwar hatte mein Lehrer mal das ConfigObject im Unterricht angesprochen, es aber nicht weiter behandelt. Es funktionierte so, dass man, soweit ich mich richtig erinnere, dass man seine Einstellungen in ein Dictionary schreibt und dann dem ConfigObject übergibt, der dies dann in eine Datei schreibt. Später kann man das dann wieder auslesen und bekommt wieder ein Dictionary.

Kennt du gerold oder jemand anderes dieses Modul?

mfG,
Shana

EDIT:

Nach langer Suche habe ich doch noch das gefunden, was ich gesucht habe. ConfigObject gibt es hier zum Downloaden: http://www.voidspace.org.uk/python/modules.shtml#configobj
Inklusive der Dokumentation
Zuletzt geändert von Shana am Montag 9. April 2007, 16:27, insgesamt 1-mal geändert.
EyDu
User
Beiträge: 4868
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 23:06
Wohnort: Berlin

Beitragvon EyDu » Montag 9. April 2007, 16:27

Mir fällt zwar kein entsprechendes Modul ein, aber man koennte wunderschön "pickle" verwenden:

Code: Alles auswählen

>>> cfg = {"spam":"eggs", "foo":"bar"}
>>> import pickle
>>> def save(cfg, fname):
        pickle.dump(cfg, open(fname, "wb"))

>>> def load(fname):
        return pickle.load(open(fname, "rb"))
   
>>> save(cfg, "test.txt")
>>> print load("test.txt")
{'foo': 'bar', 'spam': 'eggs'}
Benutzeravatar
Shana
User
Beiträge: 28
Registriert: Dienstag 22. August 2006, 11:58
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Shana » Montag 9. April 2007, 16:29

Hallo EyDu!

Danke für deine Antwort. Hab in der Zwischenzeit dann aber doch gefunden, was ich gesucht habe (siehe oben, habs editiert). Trotzdem Danke für deine Mühe :D
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Montag 9. April 2007, 16:51

Ups!

Da habe ich wohl "ConfigObject" mit "ConfigParser" verwechselt. :lol:

Egal. Ich habe mein Beispiel erweitert. Jetzt kann man damit auch speichern. -- Für den, der's brauchen kann... ;-)

http://paste.pocoo.org/show/1364/

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs

Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Montag 9. April 2007, 16:51

@EyDu: INI-Dateien lassen sich aber wesentlich besser von "Laien" mit einem Texteditor bearbeiten. ;-)
EyDu
User
Beiträge: 4868
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 23:06
Wohnort: Berlin

Beitragvon EyDu » Montag 9. April 2007, 17:01

BlackJack hat geschrieben:@EyDu: INI-Dateien lassen sich aber wesentlich besser von "Laien" mit einem Texteditor bearbeiten. ;-)


Ja, dass es INI-Dateien sein sollen ist mir dann dann meinem Post auch irgendwann aufgefallen :D

Einem, nennen wir ihn mal "Standard-Benutzer", würde ich aber noch nicht mal eine INI-Datei zumuten ;-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder