Windows cmd Kommandozeilenparameter

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Einsiedlerkrebs
User
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 09:37

Windows cmd Kommandozeilenparameter

Beitragvon Einsiedlerkrebs » Samstag 10. Mai 2008, 00:13

Hallo,

wenn ich mit cmd ein python script mit Kommandozeilenparametern ausführen will, dann wird das script ausgeführt, aber irgendwie so, dass die Parameter dahinter ignoriert werden. Ich bekomme dann immer die gleiche Meldung zu sehen: eine Auflistung von Parametern die ich benutzen kann.
Halt das, was angezeigt wird, wenn man das script ohne parameter ausführt.


Das ist nicht bei einem script, sondern allgemein bei allen.
Muss man irgendwas zusätzliches in Windows einstellen?
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Samstag 10. Mai 2008, 07:48

Kannst Du mal ein konkretes Beispiel zeigen? Eigentlich muss man nichts spezielles einstellen, wenn Python-Skripte an sich schon ausführbar sind.
Einsiedlerkrebs
User
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 09:37

Beitragvon Einsiedlerkrebs » Samstag 10. Mai 2008, 13:48

Ein Beispiel wäre das
http://code.google.com/appengine/docs/g ... ading.html

Gebe ich das ein: appcfg.py update helloworld/

kommt immer nur das hier:

Code: Alles auswählen

Usage: appcfg.py [options] <action>

Action must be one of:
  help: Print help for a specific action.
  rollback: Rollback an in-progress update.
  update: Create or update an app version.
  update_indexes: Update application indexes.
  vacuum_indexes: Delete unused indexes from application.
Use 'help <action>' for a detailed description.

Options:
  -h, --help            Show the help message and exit.
  -q, --quiet           Print errors only.
  -v, --verbose         Print info level logs.
  --noisy               Print all logs.
  -s SERVER, --server=SERVER
                        The server to upload to.
  -e EMAIL, --email=EMAIL
                        The username to use. Will prompt if omitted.
  -H HOST, --host=HOST  Overrides the Host header sent with all RPCs.
  --no_cookies          Do not save authentication cookies to local disk.
  -f, --force           Force deletion without being prompted.
  -S SIZE, --max_size=SIZE
                        Maximum size of a file to upload.


Das gleiche hatte ich noch mit zwei anderen Scripten die ich letztens versucht hatte auszuführen.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Samstag 10. Mai 2008, 14:00

Was wenn du noch vor den Aufruf ein ``python `` setzt?
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Einsiedlerkrebs
User
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 09:37

Beitragvon Einsiedlerkrebs » Samstag 10. Mai 2008, 15:08

meinst du ein " oder '

egal ob ohne, mit " oder '
da steht das der Befehl pyhton nicht erkannt wurde.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Samstag 10. Mai 2008, 15:42

Ich meine gar keine Anführungszeichen, die sind im Posting nur als Delimiter gedacht. Wenn er ``python`` nicht findet, dann lies mal die FAQ.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Einsiedlerkrebs
User
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 09:37

Beitragvon Einsiedlerkrebs » Samstag 10. Mai 2008, 17:44

Aja, ok.
Es funktioniert so.
Ich hatte python auch auf dem Laptop installiert und da ging das, auch ohne das pyhton davor.

Bei der Installation müssen doch die Systemvariablen doch von selbst gesetzt werden. Denn ich hab das mehrmals neu installiert und es hatte sich bei mir nichts geändert.

Trotzdem danke Leonidas
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Samstag 10. Mai 2008, 18:47

Und wenn er ``pyhton`` nicht findet, könnte man es auch mal ohne den Buchstabendreher versuchen. ;-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]