#pydesw Inhalt vom Kühlschrank überwachen

Du hast eine Idee für ein Projekt?
SeBu
User
Beiträge: 9
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 11:36

#pydesw Inhalt vom Kühlschrank überwachen

Beitragvon SeBu » Dienstag 26. Juli 2016, 19:51

Ein Datenbankprogramm, mit dem sich der Inhalt des Kühlschranks überwachen lässt. Über den Strichcode lassen sich neue Produkte eintragen, über deren Ablaufdatum man dann benachrichtigt wird. Wegen der dafür benötigten Kamera bräuchte man wahrscheinlich eine simple App für Telefone, um den Code zu scannen und zu übertragen.
Wenn die damit erfassten Verfallsdaten analysiert werden, lassen sich wahrscheinlich auch (vor allem für länger haltbare oder täglich nachgefüllte Produkte) recht gute Schätzwerte ermitteln, die dann dem Benutzer vorgeschlagen werden können.

Wichtigste Kernfunktionen:
  • Strichcodescanner, um neue Produkte einzutragen (eventuell als simple Telefon-App, die am Anfang nur als schnurloser Scanner fungiert?)
  • Schätzung der Haltbarkeit von Produkten anhand aller erhobenen Daten (Schinken x hält immer ca. y Wochen etc.)
  • Kategorien für Tiefkühltruhe, Kühlschrank, Dosen etc.
  • Benachrichtigungen über bald ablaufende Produkte
  • Benachrichtigungen über fast aufgebrauchter Vorräte (z.B. für Milch oder Joghurt, wobei hier geschätzt und gemessen werden kann)

Möglichkeiten zur Erweiterung:
  • Server mit zentraler Produktnamenverwaltung mit API Zugriff inklusive freiwilliger Uploadfunktion, um die Datenbank zu verbessern und zu erweitern
  • Einkaufsliste generieren
  • Eine App speichert ebenfalls die aktuellen Bestände, sodass man im Supermarkt kurz den Strichcode scannt und weiß, ob man das noch zu Hause hat und wie lange es noch haltbar ist
  • Ein Exportformat für Produkte/Rezepte, inklusive Foto, Strichcode, geschätztem Verfallsdatum etc.
  • Nach Rezepten suchen, um bald ablaufende Produkte zu verarbeiten (Fehlt vielleicht nur 1 Produkt für ein bestimmtes Rezept?)
  • Fächerpositionen merken (Für die zwanghaften Ordnungsfanatiker :-))
  • Planung für den Wocheneinkauf anhand von Rezepten
  • Kalorienrechner
  • Optionale Vorschläge für den Einkauf aus dem bereits bekannten Verhalten generieren
  • "Haltbarkeit" anderer Verbrauchsgegenstände wie Klopapier, Seife, Katzenfutter etc. schätzen und dann ebenfalls für den Einkauf vorschlagen
  • Mehrere Benutzer / laufende Instanzen, die ihre Daten untereinander synchronisieren
  • PHP, SQL oder CGI Script, um auch den eigenen Webspace als Hinterlegungsort nutzen zu können, ohne auf einen vollwertigen Server angewiesen zu sein auf dem die Hauptapplikation läuft
  • Keine Ahnung wie aufwendig das wäre, aber: Bilderkennung mehrerer Produkte ohne Strichcode, im günstigsten Fall: Kaum gefüllten Einkaufswagen von oben fotografieren und alles ist erfasst
  • Pythonista als App-Alternative (Für die, die es nicht kennen: Python-IDE für iOS, mit der sich auch simple GUI Anwendungen schreiben lassen)
Pygoscelis papua
User
Beiträge: 206
Registriert: Freitag 13. März 2015, 18:36

Re: #pydesw Inhalt vom Kühlschrank überwachen

Beitragvon Pygoscelis papua » Dienstag 26. Juli 2016, 20:57

Hier stellt sich die Frage, ob das wirklich alle verwenden können. Klar ist das ein spannendes Thema,
aber es gibt auch einige, welche mit dem Kühlschrank im Haushalt wenig zu tun haben :-).

Zu dem Scannen würde ich sagen, sollte man einfach normale Bilddateien an das Programm übergeben können,
damit jeder mit jeder Kamera scannen kann. Man könnte dann höchstens noch eine App schreiben, welche die Bilder dann
direkt übergibt.
import this
hidden python features

JAVA = Just Another Vulnerability Announcement :D
BlackJack

Re: #pydesw Inhalt vom Kühlschrank überwachen

Beitragvon BlackJack » Mittwoch 27. Juli 2016, 08:52

@Pygoscelis papua: Ich denke auch bei den anderen Projekten wird nicht jeder Verwendung dafür haben. :-)

Normale Bilddateien machen Sinn, allerdings würde sich hier dann auch eine Pluginschnittstelle anbieten. Denn für Smartphones gibt es Programme die einem das erkennen des Barcodes bereits abnehmen, und es gibt ja auch dedizierte Hardware die sich dem Rechner gegenüber als Tastatur präsentiert und so die gescannten Barcode-Daten überträgt.
Benutzeravatar
miracle173
User
Beiträge: 115
Registriert: Samstag 6. Februar 2016, 00:28

Re: #pydesw Inhalt vom Kühlschrank überwachen

Beitragvon miracle173 » Mittwoch 27. Juli 2016, 23:12

Die Idee finde ich interessant. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das mit dem Schätzen bei meinem Kühlschrank funktioniert. Aber abgesehen davon, wie werden Artikel aus dem Kühlscrankbestand entfernt? Wird ein Artikel aus dem Bestand entfernt, sobald Geschwätz wird, dass er abgelaufen oder leer ist? Das macht vermutlich keinen Sinn.dann müssen sie also aus dem Bestand manuell entfernt werden. Das ist aber etwas umständlic und kann auch leicht vergessen werden.
Benutzeravatar
miracle173
User
Beiträge: 115
Registriert: Samstag 6. Februar 2016, 00:28

Re: #pydesw Inhalt vom Kühlschrank überwachen

Beitragvon miracle173 » Sonntag 31. Juli 2016, 12:44

SeBu hat geschrieben:Ein Datenbankprogramm, mit dem sich der Inhalt des Kühlschranks überwachen lässt
...

Wie kommen eigentlich Daten rein in die Datenbank?
Beim Füllen des Kühlschranks werden die Artikel eingescanned, damit weiss ich, das ein Artikel mit dieser EAN im Kühlschrank ist.
Es gibt auch offene Datenbanken, bei denen man mit etwas Glück den Artikel finden kann. Ich habe in https://opengtindb.org/index.php nach der EAN
9000331697048 gesucht und gefunden . Das finde ich abe auch nicht in meinem Kühlschrank. . 9019100590008 habe ich nicht gefunden aber dann gleich selbst eingetragen.

Ich weiß dann also, mit etwas Glück, was für ein Artikel das ist.

Wie lange hält er sich?
Das weiss ich eigentlich nicht, wenn ich nicht am Artikel nachschaue und das Haltbarkeitsdatum ablese und eingebe. Eine durchschnittliche Haltbarkeit ist meines Erachtens eher sinnlos. Erstens sind die Schwankungen teilweise zu groß, zumindest wenn man in dem Supermarkt einkauft, in dem ich meistens einkaufe. Zweitens ändert sich die Haltbarkeit, sobald ich ein Produkt öffne. So ist ESL Milch (Länger Frisch Milch) in geschlossener Verpackung bis zu 3 Wochen haltbar (wenn sie gekühlt wird, noch länger). Nach dem öffnen sollte sie innerhalb ein bis zwei Tage verbraucht werden. Das gilt für die meisten Kühlschrankprodukte.

Wieviel ist noch vorhanden?
Wichtiger ist vermutlich die noch vorhandene Menge eines Produktes im Kühlschrank Ich galube, dass auch diese schwierig zu schätzen ist.
Da müsste man vermutlich schon mittracken, wenn man ein Produkt entnimmt, das ist aber aufwendig.
Wenn ein Ding aus dem Kühlschank entfenrt wird, muss ich dass eigentlich auch aus der Bestandsliste des Kühlschranks nehmen, da ich ja sonst immer Warnungen bekomme, dass da ein Produkt drinnen ist, das bald abläuft. Oder es wird automatsich entfernt, was auch zu Problemen führt

Ich beführchte, dass kaum jemand interessiert ist, seine Kühlschrankbesände in mit Hilfe einer App aktuell zu halten.

Von Samsung wurde ein Internet-Kühlschrank schon präsentiert. Der verfügt über Kameras im Inneren, damit ich auch nachschauen kann, ob etwas fehlt.

Alles in allem glaube ich nicht, dass da wirklich ein einigermassen sinnvolles Programm entstehen kann.
Ich Glaube, die wesentliche Funktione könnte man auch mit einem Excel Datei oder ähnlichem realisieren, wo man dfie Artkel in einer Datei hinterlegt hat, und durch eine Dropdownliste auswählen kann, wenn man sie in den Kühlschrank gibt. Brauch aber vermutlich auch niemand.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder