gibt es pygame für python2.5?

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
siggi
User
Beiträge: 74
Registriert: Montag 29. Januar 2007, 14:22

Re: Pygame für Python 2.5: noch 6 Monate bis 1 Jahr

Beitragvon siggi » Freitag 9. Februar 2007, 13:17

Y0Gi hat geschrieben:Man benötigt keinen Installer. Pure-Python-Pakete kann man in der Tat durch einfaches Kopieren bzw. Einfügen in den Pfad verfügbar machen. Einige Pakete wie Pygame sind aber ganz oder Teilweise in C realisiert und müssen daher erst für die Zielplattform kompiliert werden.


Danke für die Antwort! Aber warum sagt dann Ben Sizer:

>For now, yes. This is a long-standing problem with Python really,
>requiring extensions to always be recompiled for newer versions. I
>usually have to wait about 6 months to a year after any new release
>before I can actually install it, due to the extension lag.
>
>--
>Ben Sizer

Warum braucht er für sowas bis zu einem Jahr? Dauert das immer so
lange, bis eine Extension für eine neue Python Version kompiliert wird?
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Beitragvon Y0Gi » Freitag 9. Februar 2007, 14:03

Das dürfte daran liegen, dass viele wiederum aufgrund anderer Abhängigkeiten nicht so schnell auf eine neue Python-Version wechseln und daher ihre Pakete damit nicht testen oder dafür kompilieren können/wollen.

Praktisch kann man in einer virtuellen Maschine oder auf einem anderen Rechner oder gar parallel eine neue Python-Version installieren/betreiben und dafür dann neue Pakete erstellen. Oder man braucht nur separat ein paar Python-Header, aber weiß vermutlich der Leonidas mehr.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Re: Pygame für Python 2.5: noch 6 Monate bis 1 Jahr

Beitragvon Leonidas » Freitag 9. Februar 2007, 16:52

sape hat geschrieben:Irgendwie ist das Wiki komisch. Den Link von dir habe ich bis her nie entdeckt :? Kann man den nicht in die [wiki]Übersicht[/wiki] packen? Wie viele versteckte Links gibt es sonst noch?

Das kann ich dir sagen - die seite stammt noch aus dem alten Wiki und wie du siehst sind die meisten Sachen inzwischen obsolet, d.h. es gibt schon Python 2.4-Versionen. Da ich aber keine 2.5-Versionen mehr baue, hat diese Seite mehr oder weniger keinen Maintainer und ist daher nur von geringem Interesse.

siggi hat geschrieben:Warum muss man aus einem Sourcecode einen Windows Installer bauen? Könnte man nicht einfach die entsprechenden Dateien in das richtige Verzeichnis, z.B. ...\site-packages\, packen und
>python setup install
ausführen?

In der Tat - man muss es nicht einmal in das richtige Verzeichniss packen - das macht ``python setup.py install`` selbst. Das funktionier auch problemlos. Wenn es pures Python ist werden die Dateien einfach kopiert und zu Bytecode kompiliert. Wenn es aber C-Module sind, wird es kompiliert und dann die Kompilate an die richtige Stelle kopiert. Der Windows Installer funktioniert recht ähnlich, er enthält schon die kompilierten C-Module, und kompiliert nur noch Python-Code der einfach an die richtige Stelle kopiert wird. Ähnliches gilt für Eggs, nur dort wird das alles in ein Zip-Archiv, ein Egg gepackt und braucht nicht einmal entpackt zu werden.
Das Problem ist lediglich, dass unter Windows in der Regel kein Compiler installiert ist und auch oft zum kompilieren benötigte Header und Libraries fehlen. Windows ist nicht Gentoo, der User kompiliert in der Regel nie etwas.

siggi hat geschrieben:Warum braucht er für sowas bis zu einem Jahr? Dauert das immer so lange, bis eine Extension für eine neue Python Version kompiliert wird?

Weil sich oft über lange Zeit kein Maintainer die Arbeit macht, seine Pakete für Python 2.5 zu kompilieren.

Das hatte ich auch, mit Python 2.3 -> 2.4: ich habe damals Firedrop2 verwendet, welches Wax benutzt, welches wiederrum auf wxPython aufbaut. Dafür haben die Entwickler ewig keine Python 2.5-Version bereit gestellt, erst beim nächsten Release. Dann habe ich Python 2.3 loswerden können (nachdem ich die restlichen benötigten Module schon selbst kompiliert habe).
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
siggi
User
Beiträge: 74
Registriert: Montag 29. Januar 2007, 14:22

Re: Pygame für Python 2.5: noch 6 Monate bis 1 Jahr

Beitragvon siggi » Freitag 9. Februar 2007, 17:51

Leonidas hat geschrieben:Das Problem ist lediglich, dass unter Windows in der Regel kein Compiler installiert ist und auch oft zum kompilieren benötigte Header und Libraries fehlen. Windows ist nicht Gentoo, der User kompiliert in der Regel nie etwas.


Was für Compiler sind das? Freeware, so wie Python, Freebasic,
Freepascal, DevCPP, Java...? Und wo gibt's die Header und Libraries?
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Beitragvon Y0Gi » Freitag 9. Februar 2007, 18:02

MinGW (kommt glaube ich bei Dev-Cpp mit) sollte reichen, Header gibt's vermutlich auf python.org.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Re: Pygame für Python 2.5: noch 6 Monate bis 1 Jahr

Beitragvon gerold » Freitag 9. Februar 2007, 18:08

siggi hat geschrieben:Was für Compiler sind das? Freeware, so wie Python, Freebasic, Freepascal, DevCPP, Java...? Und wo gibt's die Header und Libraries?

Hi siggi!

Alles kann ich nicht beantworten, aber ein recht guter Compiler ist MinGW.

http://www.python-forum.de/topic-7855.html

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Re: Pygame für Python 2.5: noch 6 Monate bis 1 Jahr

Beitragvon Leonidas » Freitag 9. Februar 2007, 18:35

siggi hat geschrieben:Was für Compiler sind das? Freeware, so wie Python, Freebasic,
Freepascal, DevCPP, Java...?

Besser noch - Freie Software wie MinGW, welches der Windows-Port von GCC ist.
Es gibt allerdings auch den Microsoft Toolkit Compiler - ebenso kostenlos, aber nicht frei.

siggi hat geschrieben:Und wo gibt's die Header und Libraries?

Die Python-Header und Libs sind beim Python-Installer dabei, die Libs für andere externe Dinge gegen die Du gegebenfalls linken musst kannst du entweder selbst kompilieren oder im Internet suchen.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
siggi
User
Beiträge: 74
Registriert: Montag 29. Januar 2007, 14:22

thread in newsgroup comp.lang.python auf meine frage

Beitragvon siggi » Freitag 9. Februar 2007, 22:40

Hallo zusammen,

danke für Euere Tipps. Das muß ich erst mal verdauen, bin erst mal eine
Woche weg. Habe aber inzwischen eine Antwort von Ben Sizer in meinem
Thread von heute in comp.lang.python:

>On Feb 9, 1:48 pm, "siggi" <smusnmrNOS...@yahoo.com> wrote:
>> @Ben Sizer
>
>Lucky I spotted this...
>
>> As a Python (and programming ) newbie allow me a - certainly naive -
>> question:
>>
>> What is this time consuming part of recompiling an extension, such as
>> Pygame, from source code to Windows? Is it a matter of spare time to do the
>> job? Or do you have to wait for some Windows modules that are necessary for
>> compiling?
>
>The problem is something like this:
> - Python extensions written in C require recompilation for each new
>version of Python, due to Python limitations.
> - Recompiling such an extension requires you to have a C compiler set
>up on your local machine.
> - Windows doesn't come with a C compiler, so you have to download
>one.
> - The compiler that Python expects you to use (Visual Studio 2003) is
>no longer legally available.
> - The other compiler that you can use (MinGW) is requires a slightly
>convoluted set of steps in order to build an extension.
>
>Hopefully in the future, some of those convoluted steps will be fixed,
>but that requires someone putting in the effort to do so. As is often
>the case with Python, and indeed many open source projects, the people
>who are knowledgeable enough to do such things usually don't need to
>do them, as their setup already works just fine.
>
>--
>Ben Sizer
>

Er schreibt was von Visual Studio 2003 und WinGW. Daran anschliessend
haben sich noch ne Menge Leute zu diesem Thema geäußert. Steht alles
in comp.lang.python in meinem thread. Schaue übernächste Woche
wieder in's Forum. Bin interessiert, was Ihr dazu meint.

Gruß, Siggi
siggi
User
Beiträge: 74
Registriert: Montag 29. Januar 2007, 14:22

Probleme mit Python, Windows, Linux, Python Extensions

Beitragvon siggi » Samstag 10. Februar 2007, 08:33

siggi hat geschrieben:Habe aber inzwischen eine Antwort von Ben Sizer in meinem
Thread von heute in comp.lang.python......

Gruß, Siggi


Kurz vor der Abreise in den Urlaub: wen's interessiert, der kann die
threads auch in

http://www.gossamer-threads.com/lists/e ... ist=python

http://mail.python.org/pipermail/python ... 26121.html

nachlesen. Scheint ja ein heisses Thema zu sein.

siggi
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Re: thread in newsgroup comp.lang.python auf meine frage

Beitragvon Leonidas » Samstag 10. Februar 2007, 10:54

siggi hat geschrieben:> - The compiler that Python expects you to use (Visual Studio 2003) is
>no longer legally available.

Ich habe in der alten Anleitung nachgeschaut (ich habe den Toolkit Compiler vor zig Monaten mal auf CD zugeschickt bekommen) - der 2003 Toolkit-Compiler wurde scheinbar durch die Express Edition von Visual C++ 2005 ersetzt - ich glaube aber nicht, dass das ein großes Problem sein sollte, die 2005er-Version zu verwenden, sie bringt ja schließlich den Compiler auch mit. Möglich nur, dass dir ein geändertes ABI in den Weg kommt - das müsste man eben ausprobieren.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
uphill
User
Beiträge: 22
Registriert: Sonntag 10. Dezember 2006, 20:17

Beitragvon uphill » Dienstag 20. März 2007, 19:29

Hi,
Wollte heute was mit pyrex Pyrex probiren und bin auf das selbe Problem gestoßen. Leider ist PYthon nicht mit VC2005 kompatibel.
http://mail.python.org/pipermail/python-win32/2006-June/004734.html

Habt ihr mittlerweile was rausgefunden?

lg
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Dienstag 20. März 2007, 20:56

uphill hat geschrieben:Habt ihr mittlerweile was rausgefunden?

MinGW nutzen (Hint: Forensuche oder diesen Thread durchlesen).
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]