Python 2.2 Interpreter in Python 2.4 einbetten

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
berndr
User
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 26. Januar 2007, 14:02

Python 2.2 Interpreter in Python 2.4 einbetten

Beitragvon berndr » Freitag 26. Januar 2007, 14:11

Hallo,

ich bin neu hier, möchte aber gleich mit einer kniffligen Fragestellung beginnen.

Hat von euch schonmal jemand versucht einen alten Pythoninterpreter (z.B. 2.2) über ein Skript in den neuen Interpreter (z.B. 2.4) einzubetten?

Ich habe einige Versuche über das ctypes Modul und die pythonapi unternommen. Leider finde ich die Sache etwas umständlich, muss ich doch alle Pythondatentypen in c-Datentypen wandeln, um sie dann wieder als Python interpretieren zu lassen.

Fällt euch ein praktikablerer Weg ein?

Mein Traum wäre z.B. eine import22 Methode mit der ich alte Python2.2 Module in einem neuen Interpreter laden könnte.

Gruß,
Bernd.
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Beitragvon birkenfeld » Freitag 26. Januar 2007, 15:30

Willkommen im Forum!

Welches Problem möchtest du damit lösen?
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
berndr
User
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 26. Januar 2007, 14:02

Beitragvon berndr » Montag 29. Januar 2007, 09:49

Hallo,

das Problem ergibt sich, wenn man mit der dSpace Anwendung Controldesk zusammen arbeiten möchte. Das Tool benutzt Python 2.2 als Makrosprache und bringt eine Python2.2 Entwicklungsumgebung mit. Leider sind bestimmte Module verdongelt und nicht offen.

Wenn es die von mir beschriebene Möglichkeit gäbe könnte man die Testautomatisierung, an der wir arbeiten, im neuen Python erstellen und bräuchte nur die dSpace eigenen Module in der alten Umgebung laufen lassen.

Gruß,
Bernd.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]