Das aus für Jinja???

Sockets, TCP/IP, (XML-)RPC und ähnliche Themen gehören in dieses Forum
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8482
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Donnerstag 22. Februar 2007, 10:32

Wie ich nun gesehen hab, ist die Template Engine von django der syntax von jinja sehr ähnlich.

Wozu dann überhaupt noch ein eigenes Template-Projekt? Bzw. warum wurde überhaupt jinja programmiert? Gab es damals die django Template-Engine noch nicht?

Wo liegen die Unterschiede zwischen jinja und dem django Ding?

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Donnerstag 22. Februar 2007, 13:23

jens hat geschrieben:Wozu dann überhaupt noch ein eigenes Template-Projekt? Bzw. warum wurde überhaupt jinja programmiert? Gab es damals die django Template-Engine noch nicht?
django templating lässt sich ohne django nicht verwenden. Das war der Punkt.
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8482
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Donnerstag 22. Februar 2007, 13:57

Ah, das ist natürlich dumm... Schade, andere Komponenten kann man ohne den Rest benutzten...

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Sonntag 25. Februar 2007, 01:06

jens hat geschrieben:Ah, das ist natürlich dumm... Schade, andere Komponenten kann man ohne den Rest benutzten...
Klar kann man es separat auch verwenden. So wie hier mit CherryPy. Man braucht nur eben den ganzen anderenn Django-Kram, auch wenn man ihn nicht nutzen will. Vielleicht kann man mit den Django-Developern reden, dass man die Engine mit weniger Problemen ohne Django verwenden kann.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Montag 26. Februar 2007, 07:32

Leonidas hat geschrieben:
jens hat geschrieben:Ah, das ist natürlich dumm... Schade, andere Komponenten kann man ohne den Rest benutzten...
Klar kann man es separat auch verwenden. So wie hier mit CherryPy. Man braucht nur eben den ganzen anderenn Django-Kram, auch wenn man ihn nicht nutzen will. Vielleicht kann man mit den Django-Developern reden, dass man die Engine mit weniger Problemen ohne Django verwenden kann.
Oder man wartet einfach auf Jinja 1. Das wird sich dann sogar in Django lohnen :D
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
EnTeQuAk
User
Beiträge: 986
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 15:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Montag 26. Februar 2007, 09:29

Oder man wartet einfach auf Jinja 1. Das wird sich dann sogar in Django lohnen
Und wie ist der momentane Status von Jinja 1?
Gibt es da Fortschritte oder ist es zum erliegen gekommen?

freue mich nämlich schon drauf :)

MfG EnTeQuAk
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8482
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Montag 26. Februar 2007, 09:44

Also sorry, ich fand jinja auch sehr gut. Aber ich denke es macht keinen Sinn das Projekt weiter zu führen, wenn es sich so wenige/garnicht von Django unterscheidet.
IMHO macht es da mehr Sinn, den Vorschlag von Leonidas aufzugreifen und daran zu arbeiten die Template-Engine auch ohne Django lauffähig zu machen.

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
EnTeQuAk
User
Beiträge: 986
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 15:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Montag 26. Februar 2007, 10:59

Jinja 1 wird aber eine komplett neugeschriebene Software sein...

U.a ändert sich eingiges in der Syntax... und es wird schneller (denke ich).

Im großen und ganzen wird es sich (laut dem Artikel von blackbird) mehr von den Django Templates entfernen.

Mag sein, das ich falsch liege aber ich denke, lasse mich gerne belehren.


MfG EnTeQuAk
Benutzeravatar
mq
User
Beiträge: 124
Registriert: Samstag 1. Januar 2005, 19:14

Montag 26. Februar 2007, 12:41

EnTeQuAk hat geschrieben:und es wird schneller (denke ich).
Ja, das Hauptaugenmerk wird wohl auf der Performance liegen. Im Endeffekt war der Hauptgrund fuer den Rewrite ja, dass Jinja der Flaschenhals bei Pocoo ist und mit Abstand die meiste Zeit beim Generieren einer Seite verbraucht.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8482
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Montag 26. Februar 2007, 12:44

Na, ok... Wenn jinja wirklich schneller wird... dann wäre es evtl. ein Grund jinja in django rein zu packen :lol:

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
EnTeQuAk
User
Beiträge: 986
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 15:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Montag 26. Februar 2007, 12:50

Na, ok... Wenn jinja wirklich schneller wird... dann wäre es evtl. ein Grund jinja in django rein zu packen
Sorry, aber reicht es nicht wenn wir schon TurboGears haben, wo man rein und rauspacken kann, wie mann möchte?

Ich finde, Django verfolgt nen Super ziel und das soll so bleiben...


MfG EnTeQuAk
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8482
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Montag 26. Februar 2007, 12:53

Ich meinte eigentlich ehr die django engine durch jinja zu tauschen, wenn jinja schneller ist ;) Da die Syntax halt recht gleich ist, sollte man die bestehenden Unterschiede doch unter einem Hut bekommen können.

Ich weiß nicht wie offen die django Entwickler so sind...

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Montag 26. Februar 2007, 16:07

Das hängt von den django Leuten ab. Jinja hat jetzt einen anderen Standpunkt als jinja < 1 bzw django. Ich hab aus den Fehlern von vorher gelernt und weiß jetzt, was man besser machen kann und muss. Aber jinja wird eine django template Alternative, kein Ersatz. Jinja 1 gibt dem Template Designer etwas mehr Freiraum.
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Montag 26. Februar 2007, 18:09

EnTeQuAk hat geschrieben:Sorry, aber reicht es nicht wenn wir schon TurboGears haben, wo man rein und rauspacken kann, wie mann möchte?

Ich finde, Django verfolgt nen Super ziel und das soll so bleiben...
Ich finde es gut, in Django andere ORMs verwenden zu können oder auch andere Templating Systeme zu nutzen. Da gibt es sogar viele Möglichkeiten. Im Moment nutze ich aber alle Orginalteile von Django, wenn Jinja rauskommt oder Django Buffet-Unterstützung nachrüstet, könnte ich darüber nachdenken.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
EnTeQuAk
User
Beiträge: 986
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 15:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Dienstag 27. Februar 2007, 20:12

:) :) :) :)

kleines Update, zum Thema http://pocoo.org/blog/jinja-update/


Freue mich, auf das Release ;)


MfG EnTeQuAk
Antworten