Kleines Computerspiel mit großen Zielen

Stellt hier eure Projekte vor.
Internetseiten, Skripte, und alles andere bzgl. Python.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Donnerstag 16. November 2006, 22:31

Miko hat geschrieben:zu den 2 letzten posts:
ich liebe jede sachliche kritik egal ob negativ oder positiv denn ich lern drauß.
Genau das wollte ich hören :lol:
Miko hat geschrieben:zum thema 0.2 und 0.12
okay, kein ahnung ihr werdet recht haben.

ich bin da rein mathematisch vorgegangen und da ist ja 0,2 größer als 0,12

0,2 - 0,12 = 0,08 laut taschenrechner also 0,2 größer da positive zahl

naja meine durchnummerierung ist falsch ich werds ändern.
Versionsnummern sind keine Zahlen im mathematischen Sinne, sie sind eher eine Art Ordnung. Das ist zum Beispiel im Fall Firefox so: Firefox 1.0.0 wurde durch Firefox 1.5.0 ersetzt, jedoch wurde parallel dazu an Firefox immer noch gearbeitet und daher gab es Firefox 1.0.8. Du siehst, es gab also eine 1.0.x Serie und eine 1.5.x-Serie. Ebenso sieht es mit Python aus: 2.4.3 bezeichnet Python Version 2, Major Release 4 und Update 3. D.h. Python 2.4.0 und 2.4.3 sind so ziemlich identisch, jedoch wurden in letzterem paar Fehler ausgemerzt. Python 2.5.0 kann sich aber unter Umständen anders verhalten und viel mehr Änderungen haben. Der letzte vergleich ist der Linux Kernel, wo es die Serien 2.0, 2.2, 2.4 und 2.6 gibt, wobei 2.4 und 2.6 parrallel zueinander entwickelt werden. Du siehst, es ist eine Hierarchie, kein Wert.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Miko

Donnerstag 16. November 2006, 22:39

hm das war die erklärung die es mir beigebracht hat.

gut das mit den versionsnummern dürfte nun endgültig vom tisch sein.

aber für heut geh ich erstmal ins bett. morgen muss ich doch fitt für cobol sein. dann darf mir kein python im kopf rumspucken.

Cobol ist ja so schon kurz und bündig...................


night @ all
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Donnerstag 16. November 2006, 22:52

Miko hat geschrieben:Cobol ist ja so schon kurz und bündig...................
Juhu, COBOL ist spassig genug, dass niemand einen freien Compiler unter Unices implementieren wollte :)

Lisp ist auch kurz und bündig.. dazu noch quasi syntaxfrei ;)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Miko

Freitag 17. November 2006, 07:11

es gibt doch diesen tiny cobol. der ist doch frei. aber es stirbt eh aus.

wobei das jetzt nicht zum topic gehört. aber ein bisschen smalltalk muss ja auch sein. übersichtlich ist er eh nicht mehr.
BlackJack

Freitag 17. November 2006, 11:42

Miko hat geschrieben:es gibt doch diesen tiny cobol. der ist doch frei. aber es stirbt eh aus.
Oder OpenCOBOL. Aber das mit dem Aussterben dauert wahrscheinlich noch eine Weile. Als dieses nette "Jahr 2000" Problem akut war, waren COBOL-Programmierer ziemlich begehrt. Es gab Studien laut denen damals ca. 60-70% der Unternehmenssoftware in COBOL geschrieben war.
wobei das jetzt nicht zum topic gehört. aber ein bisschen smalltalk muss ja auch sein. übersichtlich ist er eh nicht mehr.
SmallTalk, ja das muss sein. Ist auch hübscher als COBOL. ;-)
Miko

Freitag 17. November 2006, 13:11

ich dachte 85% der betriebswirtschaftlichen programme wären selbst jetzt noch cobol.
ich will nicht für die wirtschaft entwickeln. deswegen ist mir cobol nicht so wichtig.
Antworten