wo/wie/warum habt ihr python gelernt?

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
sape
User
Beiträge: 1157
Registriert: Sonntag 3. September 2006, 12:52

Beitragvon sape » Freitag 3. November 2006, 16:40

Ja gcc gibt es auch für Windows. Hab früher nur den gcc benutzt.
Benutzeravatar
DatenMetzgerX
User
Beiträge: 398
Registriert: Freitag 28. April 2006, 06:28
Wohnort: Zürich Seebach (CH)

Beitragvon DatenMetzgerX » Freitag 3. November 2006, 18:43

Begonnen habe ich mit Python vor ca 1.5 Jahren, als mir diese Sprache beim Schnuppern empfohlen wurde. Allerdings ware ich damals noch eingies zu blöde zum programmieren ->> nochmals alels vergessen.

Nun seit 1.25 Jahre in der Lehre und da musste ich C lehren, und diese Sprache verabscheue ich extremst. VB gehört natürlich auch da zu und auch mit dem konnte ich nicht wirklich was anfangen. Dann kam mir Python wieder in denn Sinn und begann mal a Byte of Python zu lesen und war begeistert!!! Jetzt lerne ich Java und muss sagen, das Python mir immer noch am liebsten ist / bleibt. Da kann auch Java nicht so schnell was ändern
Benutzeravatar
swm
User
Beiträge: 14
Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2006, 20:31

Beitragvon swm » Donnerstag 28. Dezember 2006, 18:06

Ich hab erst Blender gelernt und da das mysteriöse Wort "Python" entdeckt.
Bin also ins Netz gegangen und hab geguckt, was das ist.
Habe mich allerdings nicht weiter mit beschäftigt.
Bis vor zwei Wochen, als ich gerade nichts zu tun hatte und mir sagte:
"Lern doch eben mal 'ne Programmiersprache!" :D :D :D
Also habe ich mir Python und ein paar Tutorials "gesaugt" und gleich angefangen.

MfG
swm
Bild
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Beitragvon Y0Gi » Samstag 30. Dezember 2006, 06:58

stefan_betz hat geschrieben:Python ist für mich genau die Sprache die ich immer suchte... Was will man mehr...

Die Sache hat für mich einen großen Haken: Es ist für mich sehr viel schwerer geworden, neue Sprachen zu lernen, weil man sich in ihnen entweder nicht so kurz fassen oder so sauber ausdrücken kann, meistens beides. Aber es geht, kürzlich konnte ich mich ein wenig mit Lua anfreunden. Wenn man etwas darin versinkt und andere Sprachen vergisst, dann geht's auch (nicht speziell [nur] bei Lua).
Benutzeravatar
name
User
Beiträge: 254
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 16:35
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon name » Samstag 30. Dezember 2006, 20:59

Ich hab wegen Blender damit begonnen, jetzt code ich nur mehr Python und verwende kein Blender mehr ;)
Ohloh | Mein Blog | Jabber: segfaulthunter@swissjabber.eu | asynchia – asynchrone Netzwerkbibliothek

In the beginning the Universe was created. This has made a lot of people very angry and has been widely regarded as a bad move.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder