GuitarTrainer 1.0.1 Ubuntu Linux version

Stellt hier eure Projekte vor.
Internetseiten, Skripte, und alles andere bzgl. Python.
Benutzeravatar
Ubuntuuser
User
Beiträge: 34
Registriert: Samstag 11. Februar 2006, 12:19
Wohnort: Augsburg

GuitarTrainer 1.0.1 Ubuntu Linux version

Beitragvon Ubuntuuser » Montag 8. Mai 2006, 12:20

hallo wollte noch mein vorerst abgeschlossenes Python Program vorstellen
was nun erfolgreich auf Ubuntu linux läuft,die neueste version ist GuitarTrainer 1.0.1 wo nun Snack zum einsatz kommt.Nun können sounddateien abgerufen werden und über die buttons werden die Akkorde auch gleich abgespielt,dazu kommt eine graphische Darstellung der mp3 Dateien und ein rythm-player.

Auch für andere Linux distribitionen ist das programm geeignet.Vorrausgestetzt ist das die libsnack dateien installiert sind.

mehr infos >>
GuitarTrainer 1.0.1

:) ubuntuuser
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Re: GuitarTrainer 1.0.1 Ubuntu Linux version

Beitragvon Leonidas » Montag 8. Mai 2006, 13:33

Ubuntuuser hat geschrieben:Auch für andere Linux distribitionen ist das programm geeignet.

Warum benennst du es dann nach Ubuntu?
Wie siehts mit Support für andere Betriebssysteme aus? Ich würds ja testen, aber Tk ist mein Feind ;)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
Mr_Snede
User
Beiträge: 387
Registriert: Sonntag 8. Februar 2004, 16:02
Wohnort: D-Dorf, Bo

Beitragvon Mr_Snede » Montag 8. Mai 2006, 14:15

Ich habe es testen wollen.
Leider startet es nicht, sondern wirft die folgende Fehlermeldung aus:

Code: Alles auswählen

>python -u GuitarTrainer_Ubuntu.py
Traceback (most recent call last):
  File "GuitarTrainer_Ubuntu.py", line 5, in ?
    from tkSnack import *
ImportError: Bad magic number in /home/user/daten/software_down/guitartrainer/Guitar Trainer_ubuntu_1.0.1/tkSnack.pyc
>Exit code:


Mein System:
debian: testing
python: 2.3.5
snacklib: 2.2.9-1

Warum ist tkSnack.pyc schon vorkompiliert?


Cu Saebastian
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Montag 8. Mai 2006, 15:04

Lösch doch einfach die tkSnack.pyc ... oder ist eine tkSnack.py nicht vorhanden?

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Montag 8. Mai 2006, 15:53

jens hat geschrieben:Lösch doch einfach die tkSnack.pyc

Die Frage war eher warum überhaupt eine *.pyc Datei dabei ist. Ich frage mich zum Beipiel auch warum da '~' (Backup)-Dateien drin sind.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
Ubuntuuser
User
Beiträge: 34
Registriert: Samstag 11. Februar 2006, 12:19
Wohnort: Augsburg

Beitragvon Ubuntuuser » Montag 8. Mai 2006, 15:56

also zum Thema tkSnack.pyc

ich hatte auf Ubuntu beim testen die tkSnack.pyc auch im Ordner weil das Programm dann bei mir einwandfrei lief sonst gab es die Fehlermeldung:

from tkSnack import
Module not found

aber ihr habt natürlich recht wenn tkSnack installiert ist müsste es ja laufen.
So zu MrSnede schade das es die Fehlermeldung ausgibt.Da ich auf Ubuntu programmiere habe ich es für Ubuntu version genannt,aber ich denke da es in python geschrieben ist müsste es auch auf anderen distributionen laufen.
Wenn Du die tkSnack.pyc löscht läuft dann das tool?

sorry war mein Fehler habe die tkSnack.py versehentlich weggelassen und dafür die tkSnack.pyc im Ordner lassen,einen neuen upload habe ich bereits gemacht mit tkSnack.py im tar-ordner

Zu Jens-Eine tkSnack.py müsste doch beim installieren von Snack schon vorhanden sein,ich habe einfach die libsnake unter Ubuntu über die Synaptic installiert...

Gruß ubuntuuser
Zuletzt geändert von Ubuntuuser am Montag 8. Mai 2006, 16:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ubuntuuser
User
Beiträge: 34
Registriert: Samstag 11. Februar 2006, 12:19
Wohnort: Augsburg

Beitragvon Ubuntuuser » Montag 8. Mai 2006, 16:30

Leonidas hat geschrieben:
jens hat geschrieben:Lösch doch einfach die tkSnack.pyc

Die Frage war eher warum überhaupt eine *.pyc Datei dabei ist. Ich frage mich zum Beipiel auch warum da '~' (Backup)-Dateien drin sind.


hallo Leonadis,

..auch mein Fehler,habe mit gedit eine Liesmich textdatei geschrieben und beim speichern die endung.txt vergessen deswegen ist da eine backup-datei drin,also ein flüchtigkeits fehler von mir,habe beim neuen upload den ich gerade gemacht habe diese schlampigen Fehler :oops: rausgeschmissen ...sorry das ich das hier schreibe aber mir ist nun mal das feedback wichtig und nur so kann man dann auch Fehler beseitigen......
also das du Tkinter nicht magst mag ja sein welches system nützt du..auch eine linux-distribution? welche?


Gruß ubuntuuser
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Montag 8. Mai 2006, 16:54

Ubuntuuser hat geschrieben:hallo Leonadis,

Heiße zwar Leonidas, but never mind. :twisted:

Ubuntuuser hat geschrieben:...sorry das ich das hier schreibe aber mir ist nun mal das feedback wichtig und nur so kann man dann auch Fehler beseitigen......

Klar, ist ja auch gut Feedback zu bekommen!

Ubuntuuser hat geschrieben:welches system nützt du..auch eine linux-distribution? welche?

Debian und Windows.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
Ubuntuuser
User
Beiträge: 34
Registriert: Samstag 11. Februar 2006, 12:19
Wohnort: Augsburg

Beitragvon Ubuntuuser » Montag 8. Mai 2006, 17:02

...mhmmh sorry wegen dem tipfehler Leonidas :roll:

also unter windows müsste es ja auch starten bei mir klappt das auch unter windows nur die buttondarstellung ist etwas different im vergleich zu Ubuntu,deswegen nenne ich es auch Ubuntu-version.

Warum benennst du es dann nach Ubuntu?
Wie siehts mit Support für andere Betriebssysteme aus? Ich würds ja testen, aber Tk ist mein Feind :wink:


Unter Linux weiß ich nicht genau welches es noch läuft aber ich denke da wo python installiert ist wirds wohl gehen.Leider habe ich keine anderes Linux ausser Ubuntu,deswegen kann ich es nicht klar sagen.

Gruß ubuntuuser
Benutzeravatar
Mr_Snede
User
Beiträge: 387
Registriert: Sonntag 8. Februar 2004, 16:02
Wohnort: D-Dorf, Bo

Beitragvon Mr_Snede » Dienstag 9. Mai 2006, 00:11

In der aktualisierten Vesion läuft das Programm bei mir nun fehlerlos.

Allerdings ist die Helpfunktion sinnlos, solange der Editor aus ist.
- entweder du aktivierst für die Hilfe den Editor
- oder du machst ein Popup (wie für "about" auch)
Am Allerbesten ist, du behandelst beide gleich. Also entweder beide als Popup oder als output im Editorfenster.

Wo du schon die Datei "tkSnack.pyc" gegen "tkSnack.py" getauscht hast, reicht nicht auch "GuitarTrainer_Ubuntu.py"? oder brauchst du "GuitarTrainer_Ubuntu.pyw" für was besonderes?

Und unter welcher Lizenz steht das Programm?
Habe weder auf der Homepage noch im "LiesMich.txt" Infos dazu gefunden.

Wenn das Programm selbst englisch spricht, warum spricht dann "LiesMich.txt" deutsch?

Ansonsten ein schickes Programm, ich werde mir bei Zeiten mal den Tkinter Teil näher ansehen und ein wenig lernen.

cu Sebastian
Benutzeravatar
Ubuntuuser
User
Beiträge: 34
Registriert: Samstag 11. Februar 2006, 12:19
Wohnort: Augsburg

Beitragvon Ubuntuuser » Dienstag 9. Mai 2006, 04:53

Hallo MrSnede,

also danke das Du trotz der ersten Fehleranzeige dir noch mal die Mühe gemacht hast dir das Programm anzuschauen und vor allem das es nun auch fehlerfrei läuft,auch auf Debian.Zu deinen Feststellungen-die sind korrekt.Sicherlich ist der Hinweiß über die Lizenz ungenügend-das Programm soll eigentlich als Open source dienen und als Freeware-da muss ich noch was ergänzen,und zur Hilfe datei,klaro--- man sollte eine option für infos wählen-danke noch mal für den tip werde bei zeiten das ändern und ein popup fenster für die Hilfe datei einfügen-sieht besser aus,mit einer englischen sowohl deutschen version werde ich mich noch beschäftigen,freut mich das dir das tool gefällt,wenn jemand es noch auf einer anderen Linux distribution zum laufen bringen konnte was ja jetzt auch passen sollte soll es posten


gruß ubuntuuser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder