Spannung der seriellen Schnittstelle steuern

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
tyho
User
Beiträge: 31
Registriert: Samstag 18. März 2006, 13:47

Samstag 1. April 2006, 10:51

windows97 hat geschrieben:Machs mit der seriellen Variante! Aber schau dir vielleicht mal an, welche Spannung da vom PC ausgespuckt wird, bevor... PUFF!
Jaja ich will schließlich nicht den Server von meinem Vater schrotten :roll:
Viel Spaß jetzt schonmal beim Basteln!
Den werd ich haben! :)
tyho
User
Beiträge: 31
Registriert: Samstag 18. März 2006, 13:47

Samstag 1. April 2006, 11:01

@ mad-marty:
ich hab da ein kleines problem und zwar gibts kein Modul namesn win32file, wird wohl daran liegen dass ich unter Linux arbeite :roll:
Was kann ich da machen?
tyho
User
Beiträge: 31
Registriert: Samstag 18. März 2006, 13:47

Mittwoch 12. April 2006, 14:51

So ich habe jetzt ein weiteres Problem :roll:
Und zwar soll das Script ja auf einem Debian-Linux laufen, d.h. es gibt keine Win32Extensions! Weiß jemand wie das unter Debian geht? Könnte mir jemand als Beispiel nen Code geben, der der "an macht"? Ich glaub sonst bekomm ichs nicht hin :cry:
Das muss ich mal loswerden:
Wenn ihr euch mal wundert, was ich für dämliche Fragen stelle:
Ich bin ein Python-Newbie!
tyho
User
Beiträge: 31
Registriert: Samstag 18. März 2006, 13:47

Freitag 28. April 2006, 21:19

so, wen das interessiert, wei man das unter linux macht hier nen link dazu:
http://www.linux-magazin.de/Artikel/aus ... riell.html
und es tut :P
Das muss ich mal loswerden:
Wenn ihr euch mal wundert, was ich für dämliche Fragen stelle:
Ich bin ein Python-Newbie!
Benutzeravatar
windows97
User
Beiträge: 24
Registriert: Freitag 10. März 2006, 13:34

Sonntag 30. April 2006, 11:45

so, wen das interessiert, wei man das unter linux macht hier nen link dazu:
http://www.linux-magazin.de/Artikel/aus ... riell.html
und es tut
Hey, das ist gut zu wissen, hab mir auch schon son paar Dinge durch den Kopf gehen lassen, wofür ich das gebrauchen könnte... - Kaffeemaschine etc :wink:
Du hast dann jetzt aber auch die C-Source vom LinuxMagazin genommen, gell?

Gruß Daniel
Gräten auf dem Sofakissen wird man wohl entfernen müssen.
murph
User
Beiträge: 622
Registriert: Freitag 14. April 2006, 19:23
Kontaktdaten:

Sonntag 30. April 2006, 13:17

Kennt jemand von euch eine Seite, in der die Schaltkreise diverser Haushaltsgeräte sind? würde zugerne eine Waschmaschine per Schnittstelle ein wenig mehr Speicher geben, um auf der Waschmaschine den Kellerlüfter laufen zu lassen. Ich denke mal, dass das Hauptproblem der Schnitstellen-Treiber ist^^
Auf Waschmaschinen läuft ja auch der Kernel, nur extrem verkleinert, muss mit 2mb oder so auskommen (Kernel + Programm für die Steuerung)
tyho
User
Beiträge: 31
Registriert: Samstag 18. März 2006, 13:47

Sonntag 30. April 2006, 17:05

@ Daniel
ja hab ich, hab ihn mir aber von meinem Vater (kennt sich in C sehr gut aus) modifizieren lassen

EDIT:
Momentan ist er noch so modifiziert, dass er jede Sekunde an/aus macht. Letztendlich soll er aber wie ein Pythonmodul funktionieren, man ruft des dann entweder mit an oder aus auf und des Skript macht halt an oder aus (logisch oder ;) )
Wenn jemand Interesse hat, kann ich des dann hier reinstellen
/EDIT

@ murph
geile idee, ich weiss allerdings nicht, wo es sowas gibt
Das muss ich mal loswerden:
Wenn ihr euch mal wundert, was ich für dämliche Fragen stelle:
Ich bin ein Python-Newbie!
Benutzeravatar
windows97
User
Beiträge: 24
Registriert: Freitag 10. März 2006, 13:34

Sonntag 30. April 2006, 19:16

@ tyho

Also ich hab mir die C-Source nicht angesehen, aber du kannst dir ja mit der CAPI von Python nen Pythonscript drumrum bauen...

@ murph

Liegt das Problem bei dir nicht eher beim 'reinhacken' in den Kernel?
Die Schaltkreise kann man sich ja noch selber bei bringen.
Aber in die Software reinzukommen halte ich für doch eher schwierig oder?
Wäre es dann nicht besser sich einfach auf ein Relais (kommt aufs Alter der Maschine an) aufzustecken und einfach während der gesamten Laufzeit den Lüfter, die Kaffeemaschine oder was auch immer laufen zu lassen???

Gruß Daniel
Gräten auf dem Sofakissen wird man wohl entfernen müssen.
BlackJack

Montag 1. Mai 2006, 07:13

murph hat geschrieben:Auf Waschmaschinen läuft ja auch der Kernel, nur extrem verkleinert, muss mit 2mb oder so auskommen (Kernel + Programm für die Steuerung)
2MB dürfte ziemlich gross bemessen sein. Betriebssysteme von Haushaltsgeräten sind mit denen für PCs nicht zu vergleichen. Es gibt Chipsätze für "intelligente" Geräte die gerade mal 256 Bytes(!) Hauptspeicher haben. Sooo viel muss sich eine Waschmaschine oder Mikrowelle ja nicht merken. Ausserdem gibt's keine einheitlichen Betriebsysteme, wenn man da überhaupt von Betriebssystemen sprechen kann. Das ist in den meisten Fällen eher eine Grauzone. Auf jeden Fall kein abgespeckter Kernel wie man ihn in PC Betriebssystemen findet, sondern etwas von Grund auf an die Hardware angepasstes.
tyho
User
Beiträge: 31
Registriert: Samstag 18. März 2006, 13:47

Montag 19. Juni 2006, 18:58

So nun muss ich das Topic wieder aufgreifen!
Das Script läuft inzwischen einwandfrei, jetzt hab ich aber ein Problem:
Ohne Last liefert die Schnittstelle 22 V, dafür hab ich jetzt auch ein Relais gekauft.
Unter Last fällt die Spannung jedoch rapide.
Da ich aber nun schon 2 Relais habe und kein 3. kaufen will, liefert die serielle Schnittstelle unter Last eine höhere Spannung?
Das muss ich mal loswerden:
Wenn ihr euch mal wundert, was ich für dämliche Fragen stelle:
Ich bin ein Python-Newbie!
Antworten