Qweets Verhalten

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
qweet
User
Beiträge: 119
Registriert: Freitag 2. September 2005, 21:26

Beitragvon qweet » Montag 27. Februar 2006, 22:51

nochmal ein paar Bilder:

Bild 1
Bild

Bild 2
Bild

Bild 3
Bild

Ich denke schon, dass es durchaus Sinn macht, Wörter zu definieren. Somit hat man eine Basis.
Und ich denke auch, dass es legitim ist, wenn jeder seine eigenen Erfahrungen dazu schreibt. Schließlich führen viele subjektive Meinungen zu einer größeren objektiven.
Benutzeravatar
tiax
User
Beiträge: 152
Registriert: Samstag 23. Juli 2005, 17:28
Kontaktdaten:

Beitragvon tiax » Montag 27. Februar 2006, 23:42

viele subjektive Meinungen führen erstmal zu vielen subjektiven Meinungen, im besten Fall zu einer großen Objektiven

Person A und Person B haben nicht ihr Wissen sondern ihre Assoziationen verdoppelt :wink:

Ich für meinen Teil lerne gern aus fertig ausgearbeiteten Dokumentationen zu einem Thema oder anhand von Beispielen. Wenn mir etwas total unklar ist, dann stelle ich eine konkrete Frage.

Didaktisch ist ein Brainstorming zwar in der Tat manchmal sinnvoll, aber meistens nur zum Einstieg in Themen, die dann auch noch sorgfältig gewählt sein müssen. Etwa bei abstrakten Dingen, mit denen man Assoziationen verbinden kann. Python an sich ist aber einerseits recht gut dokumentiert, andererseits auch ziemlich genau festgelegt, was die Beschaffenheit angeht.

Sinnvoller fände ih etwa, sich an der Sammlung von Codeschnippseln zu beteiligen, wenn man etwas zu einem Thema vermitteln möchte. Wenn ausreichend Dokumentation / Kommentare vorhanden sind, dann kann man durch das Ansehen der "Auffassung" anderer Leute tatsächlich noch etwas lernen.

Aber doch nicht mit Schlagwortbeschreibungen die nicht sehr in die Tiefe gehen.
Ne invoces expellere non possis
xmpp:florian@florianheinle.de
N317V
User
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 8. April 2005, 13:23
Wohnort: München

Beitragvon N317V » Dienstag 28. Februar 2006, 09:01

So, obwohl ich persönlich davon Abstand nehme, Dich zu beleidigen, queet, muss ich sagen, dass jetzt für mich hier EOT ist. Prinzipell aus den selben Gründen, wie bei modelnine: Du gehst nur sehr selektiv, wenn überhaupt, auf Argumente ein. Da kann ich meinen Schmarrn genausogut dem Schrank erzählen.
Und du hast mir ja zugestimmt, dass es schneller ist.
Das hab ich zum Beispiel überhaupt nicht. Ich hab zugestimmt, dass es ein schneller (nominativ, nicht komparativ!) Wissensaustausch ist. Auf die mangelnde Struktur einer wahllosen Aneinanderreihung im Gegensatz zur wohlstrukturierten Dokumentation (die es ja schon gibt!) gehst Du überhaupt nicht ein. Das scheint bei Dir einfach aus der Wahrnehmung herausgefiltert zu werden, weil es Dir nicht ins Konzept passt. Dafür hab ich echt keine Zeit.
Es gibt für alles eine rationale Erklärung.
Außerdem gibt es eine irrationale.

Wie man Fragen richtig stellt
qweet
User
Beiträge: 119
Registriert: Freitag 2. September 2005, 21:26

Beitragvon qweet » Dienstag 28. Februar 2006, 12:07

Ich denke ein jeder von uns hat eine selektive Wahrnehmung. Gerade darauf baut das Ganze ja auf.

Es tut mir Leid, dass ich mich nicht exakt auf jedes deiner Worte beziehe, aber nichtdestotrotz gebe ich dir eine Antwort. Aus meiner Sicht.
qweet
User
Beiträge: 119
Registriert: Freitag 2. September 2005, 21:26

Beitragvon qweet » Dienstag 28. Februar 2006, 13:59

Ich würde nun bald ganz gerne mit der Sache anfangen.
Mich würde das Wort

Scite

interessieren. Wie siehts bei euch aus. Um welche Dinge würdet ihr gerne Erfahrungen austauschen?
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Beitragvon CM » Dienstag 28. Februar 2006, 14:29

Finde viele Dinge interessant und nutze dazu auch das OT-Forum (siehe auch meine Antwort letztens). Im Übrigen wollte ich mich zwar zurückhalten, komme aber nicht umhin modelnine beizupfichten und blackbird mein Verständnis auszudrücken.

qweet, bei allem Respekt, ein wenig trollst Du schon und dieser Thread sollte Dir zumindest zu denken geben, daß es Leute gibt, die u. U. ein Problem mit Deiner Sichtweise und ihrer Umsetzung haben. Nochmals: Ich würde mich freuen, wenn Du - und alle anderen - sich hier, im Forum, nach Kräften beteiligst. Ich finde das Forum, so wie es ist, toll (was nicht heißt, daß ich Veränderungen rundweg ablehne). Ähnliches gilt für die Einführung des wiki. Und wenn Du eine Pythonplauderstube aufmachen willst: bitte sehr. :wink:

Gruß,
Christian
qweet
User
Beiträge: 119
Registriert: Freitag 2. September 2005, 21:26

Beitragvon qweet » Dienstag 28. Februar 2006, 21:19

tiax hat geschrieben:Aber doch nicht mit Schlagwortbeschreibungen die nicht sehr in die Tiefe gehen.


So könnte man aber erstmal allgemein seine Erfahrungen austauschen. Und ja, erstmal an der Oberfläche.

Desweiteren würde ich es gut finden, wenn in diesem Thread über "mein Verhalten" diskutiert wird.

Was spricht bitte schön, dass ich diesen Thread eröffne? Dies ist und bleibt das _OFF_ Topic Forum. Trotzdem versuche ich ja damit _ON_Topic zu bleiben.

Außerdem bemerke ich, dass in diesem Forum sowieso fast nichts los ist. Also bitte was ist das konkrete Problem, wenn ich einen Thread eröffne?
Benutzeravatar
chaos
User
Beiträge: 52
Registriert: Samstag 21. August 2004, 11:19

Beitragvon chaos » Dienstag 28. Februar 2006, 21:31

qweet hat geschrieben:Desweiteren würde ich es gut finden, wenn in diesem Thread über "mein Verhalten" diskutiert wird.

Stolz darauf, daß dein Verhalten mit einem eigenen Thread bedacht wurde? Gratulation!

Was spricht bitte schön, dass ich diesen Thread eröffne?

Welchen?
Evtl. würde lesen und VERSTEHEN dieses Threads dazu beitragen, aber ich weiß nicht, ob du vorallem mit letzterem nicht überfordert bist.
Dies ist und bleibt das _OFF_ Topic Forum. Trotzdem versuche ich ja damit _ON_Topic zu bleiben.

Was hat das mit Python zu tun?

Außerdem bemerke ich, dass in diesem Forum sowieso fast nichts los ist. Also bitte was ist das konkrete Problem, wenn ich einen Thread eröffne?

In dem Forum ist serwohl was los. Wenn man ein Pythonproblem hat, dann wird einem schnell und kompetent geholfen. Ich schätzte dies vielmher als Laber-Hallo-Guguck-Kitzel-Anfass-Threads.

Das Problem ist, daß deine Threads zu keiner Art von Problemlösung beitragen.
Ich schätze dieses Forum, weil man beim Besuch einfach auf "Beiträge seit letztem Besuch" gehen kann, und dann nicht zugemüllt wird, sondern nur Sachthreads sieht.

Zudem findet man bei der Forensuche bei eigenen Problemen, wenn sinnvolle Beiträge, und nicht mehr oder weniger sinnlose Ewigkeitthreads der Art "rot ist eine Farbe"- "blau ist eine Farbe" -"grün ist eine Farbe" -"gelb ist eine Farbe"-........
Slackware will never die.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Mittwoch 1. März 2006, 10:35

Wie ich schon bei http://www.python-forum.de/viewtopic.php?p=32083#32083 geschrieben hab, habe ich persönlich nix gehen Offtopic-Just-For-Fun-Mega-Threads, solange es nicht zu viele werden...

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
mr.hide
User
Beiträge: 108
Registriert: Montag 29. August 2005, 14:02

Beitragvon mr.hide » Mittwoch 1. März 2006, 10:53

chaos hat geschrieben:Ich schätze dieses Forum, weil man beim Besuch einfach auf "Beiträge seit letztem Besuch" gehen kann, und dann nicht zugemüllt wird, sondern nur Sachthreads sieht.
dito
Grüße
Matthias

- Fluchen befreit von Kummer und Leid -
qweet
User
Beiträge: 119
Registriert: Freitag 2. September 2005, 21:26

Beitragvon qweet » Mittwoch 1. März 2006, 10:58

aber das ist doch das off-topic forum. hier muss man doch nicht erst

print schreiben bevor man was sagt.

oder mit input

auf eine eingabe warten.

es gibt doch auch noch andere sachen neben python. off-topic eben.
Benutzeravatar
chaos
User
Beiträge: 52
Registriert: Samstag 21. August 2004, 11:19

Beitragvon chaos » Mittwoch 1. März 2006, 11:06

qweet hat geschrieben:es gibt doch auch noch andere sachen neben python. off-topic eben.


Schau Dir halt mal das Themenspektrum alter OT-Threads an.
Slackware will never die.
qweet
User
Beiträge: 119
Registriert: Freitag 2. September 2005, 21:26

Beitragvon qweet » Mittwoch 1. März 2006, 12:27

Ja ich sehs. Es dreht sich größtenteils alles um Python. Obwohl Off-Topic?

Stolz darauf, daß dein Verhalten mit einem eigenen Thread bedacht wurde? Gratulation!

Nein. Aber genau dieser Satz verdeutlich mMn, mein Anliegen sehr deutlich.
Du hast dich darauf bezogen:

Desweiteren würde ich es gut finden, wenn in diesem Thread über "mein Verhalten" diskutiert wird.

Damit hab ich aber gemeint, dass nicht in dem "SciTE" Thread über mein Erstellen von Threads geredet werden sollte, sondern eben lieber hier. Einfach weil dieser Threadname ja schon mich betrifft.

Genau das meine ich unter der unterschiedlichen Auffassung von mehreren Worten, die dann zu Missverständissen führen können.
Benutzeravatar
Gunnar
User
Beiträge: 68
Registriert: Samstag 23. Oktober 2004, 08:59

Beitragvon Gunnar » Sonntag 5. März 2006, 08:02

N317V hat geschrieben:Da kann ich meinen Schmarrn genausogut dem Schrank erzählen.


LOL
henning
User
Beiträge: 274
Registriert: Dienstag 26. Juli 2005, 18:37

Beitragvon henning » Sonntag 5. März 2006, 18:31

Woher nehmt ihr eigentlich alle die Zeit für so eine Endlos-Diskussion? :wink:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder