webportal

Du hast eine Idee für ein Projekt?
dllz
User
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 7. Februar 2006, 20:16

webportal

Beitragvon dllz » Dienstag 7. Februar 2006, 20:26

Hallo,

leider hab ich noch nicht viel ahnung von python, aber schon viel gemacht mit php, c, vb, oracle, mysql, postgresql, d.h. Programmieren kann ich.

Nun will ich mich mal an ein größeres Webprojekt wagen und dieses gern mit Python realisieren.

Gegenstand dieses Projektes soll ein Webportal mit News, Blogs, Bildergalerien, Lesezeichen u.ä. sein. Wer Lust hat seine Webkenntnisse und natürlich Pythonkenntnisse verbessern will, würde ich mich freuen, wenn mir jemand dabei hilft.

Das ganze soll eben mit Python und AJAX realisiert werden. der Grund für das Projekt ist eigentlich nur, bisschen übung und natürlich auch Referenzen zu bekommen.

Das ganze soll eben im stil von live.com, o.ä. sein.

ne kleine Übersicht, was enthalten sein soll, gibts hier:

Bild

grüne sollen unbedingt rein, blaue weiß ich noch nicht, gelbe wahrscheinlich nicht

Geld kann ich leider nicht bieten, aber ich denke referenzen sind auch nicht umsonst :-).
Leider hab ich noch keinen Webspace mit Python, aber diesen kann man ja günstig mieten.

mfg dominik
piddon
Gründer
Beiträge: 410
Registriert: Dienstag 30. Juli 2002, 18:03
Wohnort: Oestrich-Winkel
Kontaktdaten:

Beitragvon piddon » Mittwoch 8. Februar 2006, 08:12

Hallo,

daran hätte ich ein gewisses Interesse. Man könnte die einzelnen Module aufteilen. Ich hätte großes Interesse an der Umsetzung des Blog modul :)

Wie genau willst du es mit Python umsetzen? Als CGI und unter Verwendung von einem Framework wie Turbogears o.ä.?

Schreib einfach mal deine Gedanken dazu weiter auf, evtl. wirds ja was ;)
irc: #python.de @ irc.freenode.net | python-wiki | python-forum FAQ
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Mittwoch 8. Februar 2006, 08:44

Nur ein Vorschlag. Man könnte das ganze auch einfach als PyLucid Plugins realisieren :lol:
Jedoch arbeite ich bei der kommenden v0.7 erstmal an der [wiki]WSGI[/wiki] Umsetzung und das dauert erstmal eine Weile... Generell hätte ich aber auch genrn eine Blog-Funktion mit der möglichkeit Kommentare zu hinterlegen...

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
dllz
User
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 7. Februar 2006, 20:16

Beitragvon dllz » Mittwoch 8. Februar 2006, 09:06

piddon hat geschrieben:Man könnte die einzelnen Module aufteilen. Ich hätte großes Interesse an der Umsetzung des Blog modul :)

Wie genau willst du es mit Python umsetzen? Als CGI und unter Verwendung von einem Framework wie Turbogears o.ä.?


So hatte ich auch gedacht, dass eben der Kern sprich Benutzerdaten, etc immer der gleiche ist, aber die module jeweils eigenständig sind.

CGI oder Framework weiß ich nicht, aber denke letzteres geht flotter und bestimmt auch einfacher. leider kenn ich mich damit aber noch weniger aus als mit CGI. Turbogears sieht aber interessant aus, werde ich mir auf jeden Fall noch mal anschauen.

jens hat geschrieben:Nur ein Vorschlag. Man könnte das ganze auch einfach als PyLucid Plugins realisieren Laughing
Jedoch arbeite ich bei der kommenden v0.7 erstmal an der WSGI Umsetzung und das dauert erstmal eine Weile... Generell hätte ich aber auch genrn eine Blog-Funktion mit der möglichkeit Kommentare zu hinterlegen...


CMS wollte ich eigentlich keines einsetzen, soll schon ne eigenentwicklung sein.
Benutzeravatar
tabellar
User
Beiträge: 186
Registriert: Mittwoch 4. September 2002, 15:28

Beitragvon tabellar » Mittwoch 8. Februar 2006, 12:02

Warum beteiligt Ihr Euch nicht an Blackbirds pocoo, colubrid, james etc. oder
verwendet Komponenten davon? Schliesslich soll pocoo eventuell mal die
Plattform von python.de werden :roll: ?

Tabellar

edit:
natürlich pocoo ... :oops:
Zuletzt geändert von tabellar am Mittwoch 8. Februar 2006, 13:50, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Mittwoch 8. Februar 2006, 12:05

pocoo heißt das wohl: http://pocoo.org/ :lol:

Ich werde meine WSGI Umsetzung mit colubrid machen und versuche blackbird feedback zu geben (bzw. ihn zu nerven) :P

Generell hast du aber recht!

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
N317V
User
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 8. April 2005, 13:23
Wohnort: München

Beitragvon N317V » Mittwoch 8. Februar 2006, 12:58

tabellar hat geschrieben:Warum beteiligt Ihr Euch nicht an Blackbirds cocoo, colubrid, james etc. oder
verwendet Komponenten davon?


Wohl gesprochen! Wir brauchen nicht *noch* ein Webframework. :roll:
Es gibt für alles eine rationale Erklärung.
Außerdem gibt es eine irrationale.

Wie man Fragen richtig stellt
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Mittwoch 8. Februar 2006, 13:05

Wobei ich das durchaus verstehen kann, das man lieber alles selber machen will... Das hatte ich ja ursprünglich auch gemacht. Man lernt dann schon wesendlich mehr...

Allerdings denke ich, das der richtige Schritt nicht pure CGI zu programmieren, sondern halt [wiki]WSGI[/wiki] und dabei kann man prima die "low-level" Implementierung [wiki]Colubrid[/wiki] nutzten ;) Aber ich glaub das hab ich jetzt genug gepredigt :lol:

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
N317V
User
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 8. April 2005, 13:23
Wohnort: München

Beitragvon N317V » Mittwoch 8. Februar 2006, 13:16

jens hat geschrieben:Wobei ich das durchaus verstehen kann, das man lieber alles selber machen will... Das hatte ich ja ursprünglich auch gemacht. Man lernt dann schon wesendlich mehr...


Dann macht es aber keinen Sinn andere um Mitarbeit zu bitten. Oder überhitzt da grad mein Logikmodul? :lol:
Es gibt für alles eine rationale Erklärung.
Außerdem gibt es eine irrationale.

Wie man Fragen richtig stellt
dllz
User
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 7. Februar 2006, 20:16

Beitragvon dllz » Mittwoch 8. Februar 2006, 17:53

jens hat geschrieben:Wobei ich das durchaus verstehen kann, das man lieber alles selber machen will... Das hatte ich ja ursprünglich auch gemacht. Man lernt dann schon wesendlich mehr...


genau deshalb will ich das ja auch machen.

N317V hat geschrieben:Wohl gesprochen! Wir brauchen nicht *noch* ein Webframework. Rolling Eyes


Genau das will ich nicht, ich will anwendungen, die ein endbenutzer direkt benutzen kann, ohne framework oder zumindest ein vorhandenes benutzen.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Mittwoch 8. Februar 2006, 18:22

Wenn du allerdings von null anfängst, oder aber auch mit WSGI/Colubrid, mußt du alles selber machen... Also fängst du an dir dein eigenes Framework zu basteln... Ganz automatisch :)

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
piddon
Gründer
Beiträge: 410
Registriert: Dienstag 30. Juli 2002, 18:03
Wohnort: Oestrich-Winkel
Kontaktdaten:

Beitragvon piddon » Mittwoch 8. Februar 2006, 20:57

tabellar hat geschrieben:Warum beteiligt Ihr Euch nicht an Blackbirds pocoo, colubrid, james etc. oder
verwendet Komponenten davon? Schliesslich soll pocoo eventuell mal die
Plattform von python.de werden


Nach sichten der pocoo-seite, muss ich sagen bin ich nicht wirklich schlauer was verwendung und sinn von pocoo ist.

Aber evtl. ist es wirklich eine Basis auf die man aufsetzen kann.


Wohl gesprochen! Wir brauchen nicht *noch* ein Webframework.


Vielfalt belebt jeden Markt! Was wäre Opensource ohne die vielfältigen Lösungen, sei es auch die Lösung des gleichen problems?
irc: #python.de @ irc.freenode.net | python-wiki | python-forum FAQ
N317V
User
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 8. April 2005, 13:23
Wohnort: München

Beitragvon N317V » Donnerstag 9. Februar 2006, 09:50

piddon hat geschrieben:
Wohl gesprochen! Wir brauchen nicht *noch* ein Webframework.


Vielfalt belebt jeden Markt! Was wäre Opensource ohne die vielfältigen Lösungen, sei es auch die Lösung des gleichen problems?


Hast Du Dir diesen Thread mal in Ruhe durchgelesen? http://www.python-forum.de/viewtopic.php?t=5090

Das ist keine Vielfalt mehr, das ist IMHO ein nahezu undurchdringliches Chaos. Im Übrigen wird auch auf sourceforge.net darauf hingewiesen, man solle sich doch erstmal umschauen, ob es nicht ein ähnliches Projekt bereits gibt, an dem man sich beteiligen kann. Bevor 10 Leute 10 ähnliche Projekte alleine machen, keiner richtig fertig wird und der Endbenutzer 10 Dokumentationen durchforsten muss ist es doch besser, wenn die 10 sich zusammentun. Wie gesagt: nichts gegen Vielfalt, wenn dllz ein völlig anderes Konzept verfolgen will.
Es gibt für alles eine rationale Erklärung.
Außerdem gibt es eine irrationale.

Wie man Fragen richtig stellt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder