Ihr habt mich doch wohl nicht vermisst

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Benutzeravatar
hans
User
Beiträge: 728
Registriert: Sonntag 22. September 2002, 08:32
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Ihr habt mich doch wohl nicht vermisst

Beitragvon hans » Mittwoch 7. Mai 2003, 22:25

oder etwa doch?

Hat doch so ein Satansbraten meinen Linux-Router geknackt und sich erst einmal root-Rechte verschafft. Daraufhin das ganze Netzwerk nach WINDOWS Shares abgegrast. (Weiß nicht was der da wollte). Natürlich ersteinmal alles platt gewalzt und völlig neu aufgesetzt.

Muß mich wohl an die eigene Nase fassen. Wenn man schon die Security Messages liest, sollte man damit eigentlich nicht nur die Wände tapezieren. Wer den Schaden hat, braucht halt für den Spott nicht zu ..........

Hans
piddon
Gründer
Beiträge: 410
Registriert: Dienstag 30. Juli 2002, 18:03
Wohnort: Oestrich-Winkel
Kontaktdaten:

Beitragvon piddon » Donnerstag 8. Mai 2003, 16:18

NAtürlich habe ich dich vermisst. Aber bei dem Wetter zur Zeit, dachte ich eher, dass die Leute auch mal Real-Life haben hehehehehe...

Das mit dem Router ist natürlich Ärgerlich. Besonders ärgerlich ist, wenn man selbst schuld ist, weil man nicht gepatched hatte...

Aber ich hoffe bei dir läuft wieder alles wie vorher und der Schaden war nicht allzugross..
irc: #python.de @ irc.freenode.net | python-wiki | python-forum FAQ
Benutzeravatar
hans
User
Beiträge: 728
Registriert: Sonntag 22. September 2002, 08:32
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon hans » Donnerstag 8. Mai 2003, 20:36

piddon hat geschrieben:NAtürlich habe ich dich vermisst. Aber bei dem Wetter zur Zeit, dachte ich eher, dass die Leute auch mal Real-Life haben hehehehehe...
Also so ein biosschen Fahrradfahren (ab ca. 40 km / Tour) ist ja wohl nicht weiter erwähnenswert. Das macht man auf der linken Ars.....backe oder war es doch die rechte? Nach Feierabend.

piddon hat geschrieben:Aber ich hoffe bei dir läuft wieder alles wie vorher und der Schaden war nicht allzugross..
Sind nur noch "Kleingkeiten" zu erledigen wie: CUPS Printerserver einrichten, System abdichten (ich habe keinen Plan), Firewall einrichten. Vielleicht noch den ein oder anderen Datenbankserver installieren. Und sonst ist das System sehr aufgeräumt. Habe nix übernommen!

Hans
Benutzeravatar
Beyond
User
Beiträge: 227
Registriert: Freitag 6. September 2002, 19:06
Kontaktdaten:

Beitragvon Beyond » Donnerstag 8. Mai 2003, 23:24

Hast Du jetzt Debian oder welches Linux verwendest Du?

Ich bin gerade auf Debian umgestiegen und bisher damit sehr zufrieden v.a. die Update-Fähigkeit ist toll.

cu cbf
piddon
Gründer
Beiträge: 410
Registriert: Dienstag 30. Juli 2002, 18:03
Wohnort: Oestrich-Winkel
Kontaktdaten:

Beitragvon piddon » Freitag 9. Mai 2003, 06:59

hans hat geschrieben:Sind nur noch "Kleingkeiten" zu erledigen wie: CUPS Printerserver einrichten, System abdichten (ich habe keinen Plan), Firewall einrichten. Vielleicht noch den ein oder anderen Datenbankserver installieren. Und sonst ist das System sehr aufgeräumt. Habe nix übernommen!

Hans


Kennst du den Portsentry? Solltest du mal ansehen. Habe ich auf einem Onlineserver installiert. Durch den ist man vor Portscans relativ gut geschützt. Wer Scanned wird geblockt. Ich selbst habe mich shcon vom Server ausgesperrt, nur weil ich per Telnet (habe ich verboten) auf den Zugreifen wollte. Ich bin begeistert.

Zu finden hier:
Portsentry Download

Die seite des Hersteller war/ist www.psionic.org geht aber scheinbar nimmer oder ist gerade ausgefallen.

ein howto wie man installiert (auf andere System sicherlich übertragbar):
http://www.rob-schulze.de/informatik/tu ... ortsentry/
irc: #python.de @ irc.freenode.net | python-wiki | python-forum FAQ
Benutzeravatar
hans
User
Beiträge: 728
Registriert: Sonntag 22. September 2002, 08:32
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon hans » Freitag 9. Mai 2003, 21:27

piddon hat geschrieben:Kennst du den Portsentry? Solltest du mal ansehen. Habe ich auf einem Onlineserver installiert. Durch den ist man vor Portscans relativ gut geschützt. Wer Scanned wird geblockt. Ich selbst habe mich shcon vom Server ausgesperrt, nur weil ich per Telnet (habe ich verboten) auf den Zugreifen wollte. Ich bin begeistert.
Na dann bin ich mal gespannt, was meine XP Säuglinge dazu sagen. Ich schau es mir mal an. Die wollen mit Sicherheit Open Door haben :?

@Beyond

Habe Redhat 9 genommen. Macht auch kenen schlechten Eindruck. update mit apt-get, synaptic und up2dae ist auch ganz OK.

Hans
Benutzeravatar
Beyond
User
Beiträge: 227
Registriert: Freitag 6. September 2002, 19:06
Kontaktdaten:

Beitragvon Beyond » Montag 12. Mai 2003, 14:08

Redhat habe ich nie ausprobiert. Nur Slackware und SuSE, mit dem ich nach und nach immer unzufriedener wurde.

cu beyond

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder