Erweiterungen selber compilieren unter Windows

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
SeB
User
Beiträge: 25
Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 14:29
Wohnort: Buchenau/Hessen
Kontaktdaten:

Erweiterungen selber compilieren unter Windows

Beitragvon SeB » Mittwoch 30. November 2005, 21:14

Immer wenn ich eine Pythonerweiterung unter Windows vom Source her (also kein Python Package) selbst compilieren will, wird folgendes bemaengelt:

error: Python was build with version 7.1 of Visual Studi, and extensions need to beb built with the same version of the compiler, but ist isn't installed


Ich hab mir die aktuelle Version (.NET 2003) des kostenlosen C/C++ Compiler von der Micro$oft Seite gesaugt (VCToolkitSetup.exe), aber immer noch der gleiche Fehler. Gibts vielleicht irgendwo ne deppensichere allgemeine Anleitung wie man das hinkriegen kann oder kann einer von euch mir das erklaeren?
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Mittwoch 30. November 2005, 21:28

Ich nutze dazu immer Python + Windows + distutils + SWIG + gcc MinGW. Damit funktionieren die meisten Erweiterungen einfandfrei.

Aber wenn du nur eine Erweiterung brauchst, kannst du es ja in die Wunschliste auf WindowsBinaries eintragen.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
SeB
User
Beiträge: 25
Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 14:29
Wohnort: Buchenau/Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon SeB » Freitag 2. Dezember 2005, 14:04

mmh,

ich habs versucht so wie in der Anleitung zu machen hat aber beim compilieren (Schritt 6) nicht mehr geklappt. Schritt 2 + 3 hab ich ausgelassen weil bei Python 2.4.2 dass schon vorhanden bzw. richtig configuriert war (hoffentlich). Jedenfalls gibt mir der gcc aus dass er irgendwas nicht finden konnte, aber ich kann nix damit anfangen. Ich hab dann mal versucht die von SWIG generierten Quellcodefiles einfach mit Dev-C++ zu compilieren, dass gab dann aber beim linken unendlich viele Referenzfehler.
Ich glaub C/C++ kann mich nicht leiden :(
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Freitag 2. Dezember 2005, 18:57

Was willst du denn kompilieren? Mein MinGW funktioniert, also könnt ich das auch für dich machen - wenn es nicht zu viel Arbeit ist.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
jochim
User
Beiträge: 32
Registriert: Montag 5. August 2002, 20:47
Wohnort: Dortmund

Beitragvon jochim » Freitag 2. Dezember 2005, 22:35

Eine Anleitung, wie man den MS-Compiler für Python konfiguriert, gibt es unter http://www.vrplumber.com/programming/mstoolkit/.
Entsprechendes für den MinGW findest du unterhttp://www.mingw.org/MinGWiki/index.php/Python%20extensions.

Gruß
Jochim
SeB
User
Beiträge: 25
Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 14:29
Wohnort: Buchenau/Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon SeB » Mittwoch 7. Dezember 2005, 15:59

Leonidas hat geschrieben:Was willst du denn kompilieren? Mein MinGW funktioniert, also könnt ich das auch für dich machen - wenn es nicht zu viel Arbeit ist.


Ich brauchte das aktuelle Release von pymedia (incl. aller Codecs). Waer echt nett wenn du das fuer mich hinbiegen koenntest.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Mittwoch 7. Dezember 2005, 16:17

Pymedia? *grusel* Ne, sorry. Das soll ja schon unter Linux schwer zu kompilieren sein und meine Versuche mit den ganzen libogg und libvorbis Sachen waren auch nicht wirklich von erfolg gekrönt. :evil:
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
jochim
User
Beiträge: 32
Registriert: Montag 5. August 2002, 20:47
Wohnort: Dortmund

Beitragvon jochim » Mittwoch 7. Dezember 2005, 16:41

Den Installer für Pymedia als Windowsversion gib's unter http://sourceforge.net/project/showfiles.php?group_id=86491&package_id=89813
sowohl für Python 2.3 als auch für 2.4. Das ist zwar ein Prerelease, aber normalerweise kann man damit schon arbeiten.(In der Regel enthält Windows mehr Bugs als solche Prereleases.)

Gruß
Jochim

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Torsten_K