kleine cgi-frage (ich werd wahnsinnig!!!)

Sockets, TCP/IP, (XML-)RPC und ähnliche Themen gehören in dieses Forum
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Montag 14. November 2005, 10:41

cgi scripte sollten als 755 laufen.
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
geogre
User
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 20. April 2005, 13:26

Montag 14. November 2005, 13:59

wow... vielen dank für die vielen beiträge und hilfe-versuche!!!! ihr seid echt großartig! aber leider gehts immernoch nicht... am ende kommt bestimmt ein so idiotischer fehler heraus, daß ich mich mindestens 1 woche schäme... aber dann hat vielleicht wenigstens jemand was zu lachen :)

also:
- die dateirechte waren mit denen des funktionierenden skripts identisch, nämlich rwxr-xr-x
ich habe nochmal ausprobiert, auch für gruppe und sonstige schreiben zu erlauben (wobei das natürlich nicht wirklich sinn macht, aber ich bin halt echt am verzweifeln, raten und stumpfen ausprobieren) und bin letztlich bei rwxrwxrwx gelandet, das alles interessiert den server offenbar überhauptnicht, stumpf die 500 internal server error.
- groß-kleinschreibung: ich habe komplett und ausschliesslich alles klein geschrieben und die dateinamen sind natürlich frei von irgendwelchen sonderzeichen oder besonderheiten
- an die error.log datei komme ich wohl nicht heran, da es wie gesagt eine strato domain ist und die rechte und möglichkeiten u.a. dahingehend eingeschränkt.

ich hab noch versucht die datei umzubenennen, mal mit py endung oder mit cgi, den "pfad" im shebang zu ändern, nützt alles nix. dabei ist das skript welches den html-code erzeugt, welcher wiederum dieses problemskript aufruft viel länger (natürlich) und "komplizierter" und vor allem in fast jeder äusseren hinsicht (wie z.b. dateirechte etc) völlig identisch!!! kann es am erzeugten html liegen? enctype? ist aber auch mit skript1 identisch (also vom prinzip her)...

ausschnitt aus dem html:
<form enctype="multipart/form-data" method="POST" action="peng.cgi" name="form2">
<input type="text" name="eingabe" value="irgendwas">
<input type="submit" value="absenden" name="knopf">
</form>

...das funktioniert ja auch, skript2 WIRD aufgerufen, wenn ich es z.b. in einem falschen ordner habe oder unter falschem namen kommt eine andere fehlermeldung vom apache (irgendwas file not found mässiges), also wird es ja wenigstens gefunden und gestartet...

läuft das andere im hintergrund irgendwie weiter und ich muss es erst irgendwie killen bevor python ein neues ausführen kann?
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8461
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Montag 14. November 2005, 15:24

Also ich würde immer schritt für schnitt testen... d.H. nach dem der HTML-Header ausgegeben wurde, ein print "Hello World" und sys.exit()... Dann Im Browser testen... Wenn's geht dann das print und sys.exit verschieben...

Du sagst du rufst von einem Skript ein anderes auf. Sowas wie generiere_forumlar.py und werte_formular_aus.py ??? Und das Auswerten funktioniert nicht? Dann rufe es doch einfach mal direkt auf.

Generell kannst du sowas natürlich alles in ein Skript packen. Wenn kein "Senden"-Button geklickt wurde (in den CGI-Daten vorhanden), dann zeige das Forumular...

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Montag 14. November 2005, 16:15

Wann lernen die Leute mal die Logfiles zu lesen ^^

/var/log/apache2/error.log <-- gibt Rückschlüsse :)
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
joe

Montag 14. November 2005, 17:53

blackbird hat geschrieben:Wann lernen die Leute mal die Logfiles zu lesen
Wann lernen die leute mal threads lesen? :lol:
geogre schrieb, daß er nicht an die datei rankäme (was ich allerdings nicht recht glauben mag.)
joe
Gast

Montag 14. November 2005, 18:59

ja stimmt, hatte ich geschrieben. ich war aber auch verunsichert und habe nochmal strato angeschrieben, es gibt wirklich KEINEN zugriff auf derartige log-files.

aber:
DAS PROBLEM IST GELÖST !!!! es funktioniert!!!
ich habe aber keine ahnung warum, das RÄTSEL ist also nicht gelöst, irgendwie unbefriedigend.

ich bin nochmal jens' idee folgend schritt für schritt vorgegangen und habe spassehalber mal von der generierten seite das erste und nicht das zweite skript aufrufen lassen und siehe da, das ging. mit fehlermeldung zwar, aber die war von python und völlig berechtigt, weil einige felder halt einfach nicht da waren, egal also.
dann habe ich den kompletten inhalt des ersten skriptes, jedes byte sozusagen einfach in das zweite reinkopiert und das nochmal upgeloadet und siehe da ES GING NICHT! ich habe alles nur erdenkliche verglichen, dateirechte, inhalt ich weiß es nicht es kam der 500 internal error...
dann habe ich einfach das erste skript kopiert (die datei) und das funktionierte dann, ich hab mittlerweile auch alle möglichen sachen abgeändert, ich krieg höchstens fehlermeldungen von python, aber die will ich ja auch haben wenn ich was vermurkst hab, es wird schön ausgeführt! YIPEE!! aber WAS diese datei an sich hatte, das der apache nicht mochte, ICH HAB KEINE AHNUNG, es kommt mir fast vor, wie versteckte kamera.

wahrscheinlich war es so was wie verstecktes bit oder byte ...

auf jeden fall TAUSEND DANK für die rege beteiligung und HILFE !!! ich finde es großartig, nicht mit diesem schrecklichen gefühl irgendeinen fehler stunden und tage übersehen zu haben und daran zu verzweifeln alleingelassen zu sein, DANKE!
geogre
User
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 20. April 2005, 13:26

Montag 14. November 2005, 19:01

das war ich natürlich eben, irgendwie beim einloggen vertippt und nicht gemerkt ;)
Antworten