Programm lässt sich nicht mit Strg+C beenden

Python und das Qt-Toolkit, erstellen von GUIs mittels des Qt-Designers.
Antworten
JvM
User
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 17. Juli 2005, 13:31
Wohnort: Schwabach (nähe Nürnberg)
Kontaktdaten:

Sonntag 17. Juli 2005, 13:36

Hallo!

Ich hab vor kurzem angefangen mit PyQT und Threading unter Linux zu programmieren. Ich habe aber das Problem, dass mein Progamm sich nicht - wie ich es von anderen Programmen gewohnt bin - mit Strg+C beenden lässt. Ich hab vor ein paar Tagen einen Lösungsvorschlag irgendwo gelesen, finde ihn aber einfach nicht wieder. Ich hab die python.faqts, Google und das Board hier abgesucht... Kann mir jemand schnell sagen, was ich machen muss, dass mein Programm sich wie jedes andere beenden lässt?

Danke
Julian

P.S.: Wenn ich Tabbed Browsing ausnutzen möchte und versuche, die Seiten dieses Boards in neuen Tabs zu öffnen, öffnet sich im gleichen Tab die Seite jedoch ebenfalls. Wenn ich Javascript ausschalte habe ich keine Probleme. Gibt es eine elegantere Lösung?
JvM (noreg)

Mittwoch 20. Juli 2005, 22:20

habe die antwort selbst gefunden, es müssen diese zwei zeilen vors hauptprogramm:
signal.signal(signal.SIGINT, signal.SIG_DFL)
signal.signal(signal.SIGTERM, signal.SIG_DFL)
Antworten