Editoren für Python

Gute Links und Tutorials könnt ihr hier posten.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Sonntag 31. Juli 2005, 19:56

Hi!

Der Titel lautet ja nicht "Kostenlose Editoren", deshalb werde ich jetzt noch den WingIDE ins Spiel bringen. Ich habe alle oben genannten Editoren durchprobiert. Aber keiner kommt beim Code-Vervollständigen auch nur annähernd an WingIDE ran.

WingIDE: http://wingware.com/
Bild

Platform: Linux, Windows, ???
Automatische Einrückung: ja
Blockanzeige/ Folding: ja, beliebig ein- und ausklappbar
Zeigt Einrückungsfehler: Ja
Unicode: Ja
diff: nein
Features: http://wingware.com/wingide/features

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
N317V
User
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 8. April 2005, 13:23
Wohnort: München

Beitragvon N317V » Montag 1. August 2005, 09:44

WingIDE sieht schon gut aus, aber in der Personal Version fehlen eine Menge wichtiger Features (z.B. Codefolding!) und die Professional find ich ganz schön teuer.
Es gibt für alles eine rationale Erklärung.
Außerdem gibt es eine irrationale.

Wie man Fragen richtig stellt
MasterC
User
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 4. November 2005, 21:52

Beitragvon MasterC » Sonntag 6. November 2005, 10:33

Moin,

habe ein Plugin für Eclipse gefunden, nämlich pydev. Es unterstützt CodeFolding, CodeCompletion, Refactoring, Outlining, Pylint Intrigation, Debugging, Task Tags und Projekt Verwaltung (momentan noch die einfache von Eclipse, bis Version 1.0 bekommt pydev seine eigene). Das Plugin ist zwar noch auf dem Weg zur 1.0, aber schon sehr gut benutzbar. Momentan kommern immer wieder neue Versionen raus. Seltsamerweise funktionieren einige der Features bei mir nur, wenn man die Datei in einem Projekt (File > New > Other> Simple > Project) hat. Trotzdem ein wirklich klasse Plugin, besonders wegen der CodeCompletion. Das ganze ist natürlich frei (wie Freiheit und Freibier). :)

MfG Christian.
Benutzeravatar
Mr_Snede
User
Beiträge: 387
Registriert: Sonntag 8. Februar 2004, 16:02
Wohnort: D-Dorf, Bo

Beitragvon Mr_Snede » Donnerstag 19. Januar 2006, 15:10

Spe scheint ganz ordentlich zu sein.
Benutzeravatar
Craven
User
Beiträge: 223
Registriert: Dienstag 24. Januar 2006, 13:37

Beitragvon Craven » Montag 30. Januar 2006, 12:27

Hi,
Ich bin noch nicht lang bei Python, aber wie findet ihr diesen Editor? : http://www.flos-freeware.ch/notepad2.html
Wie gesagt, ich hab keine Ahnung, also weiß ich nicht, was er taugt :oops:

MfG,
Craven

Code: Alles auswählen

q = 'q = %s; print q %% repr(q)'; print q % repr(q)
Francesco
User
Beiträge: 824
Registriert: Mittwoch 1. Dezember 2004, 12:35
Wohnort: Upper Austria

Beitragvon Francesco » Montag 30. Januar 2006, 13:57

Craven hat geschrieben:Hi,
Ich bin noch nicht lang bei Python, aber wie findet ihr diesen Editor? : http://www.flos-freeware.ch/notepad2.html
Wie gesagt, ich hab keine Ahnung, also weiß ich nicht, was er taugt :oops:

MfG,
Craven


Sieht ganz nett aus.

Wieder ein Editor mehr, das das scintilla control verwendet.
(wie auch spe, boa, pype, drpython, scite, ...) :wink:
Benutzeravatar
Craven
User
Beiträge: 223
Registriert: Dienstag 24. Januar 2006, 13:37

Beitragvon Craven » Mittwoch 8. März 2006, 18:07

Ich weiß ja nicht ob dieser thread mittlerweile tot ist :wink: , aber ConTEXT ist meiner Meinung nach ziemlich gut!
Genauso wie Notepad ++!

MfG,
Craven

Code: Alles auswählen

q = 'q = %s; print q %% repr(q)'; print q % repr(q)
Benutzeravatar
newone_XXV.
User
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 20. Juni 2006, 15:03
Wohnort: Direkt vor meinem PC
Kontaktdaten:

Beitragvon newone_XXV. » Mittwoch 28. Juni 2006, 18:42

ConText ist wirklich gut.. Vorallem, da er mehrere Sprachen unterstützt... Nur eine automatische Einrückung wäre noch schön....
Benutzeravatar
Dragonito
User
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 22. März 2006, 07:31
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitragvon Dragonito » Samstag 22. Juli 2006, 23:01

ich liebe ja VIM. Codevervollständigung von schon eingegebenen Wörtern, mehr braucht man nicht, egal für welche Programmiersprache... wer noch nen Debugger und Klassenbrowser für Python braucht kann Pida (http://pida.berlios.de/) in Verbindung mit VIM verwenden... nettes Teil integriert VIM komplett und erweitert es.
EnTeQuAk
User
Beiträge: 986
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 15:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon EnTeQuAk » Sonntag 13. August 2006, 06:46

Ich benutze seit neuestem Geany.


Geany: http://geany.uvena.de/


Platform: Linux, Windows, BSD (und ein paar mehr glaub ich noch)
Automatische Einrückung: nein. Er bleibt aber in gerade definierten Blocks. (einmal definiert, erkennt er diese auch)
Blockanzeige/ Folding: ja, beliebig ein- und ausklappbar
Zeigt Einrückungsfehler: glaube nicht (wie kann ich das testen?)
Unicode: Ja
diff:(was das... sorry!)
Features: http://geany.uvena.de/Main/About und http://geany.uvena.de/Documentation/ReleaseNotes


Also, hat potenziel, wenn man sich einfach an die anderen Editoren gewöhnen kann wie ich.

Alßerdem, wie ich finde ein sehr sehr nettes Feture:
Er hat ein eingebautes Terminal. Finde ich sehr gut ;)
Weiterhin kann man sich verschiedene Lizenztexte (GPL usw..) an den Kopf automatisch setzen lassen.
Copyright usw... können bei bedarf auch automatisch generiert werden.

Er hat nette Fetures, ist leider kein reiner Python-Editor, aber ich bin gespannt, was noch so daraus wird. ;)

MfG EnTeQuAk
Benutzeravatar
Mr_Snede
User
Beiträge: 387
Registriert: Sonntag 8. Februar 2004, 16:02
Wohnort: D-Dorf, Bo

Beitragvon Mr_Snede » Sonntag 13. August 2006, 12:45

Ja, geany ist toll,
Vor allem weil der Autor ein Herz für Pythonprogrammierer hat ;-).
Ich habe schon einige Vorschläge(In Bezug auf Python) eingreicht, die Enrico auch umgesetzt hat.
Wenn du also etwas für Python vermisst, melde dich über die Mailingliste.

Wenn du magst, können wir uns mal zusammensetzen und schauen, an welchen Stellen man noch mehr Python Support gebrauchen könnte. Dann kann man gezielt Änderungen vorschlagen und testen.

Falls du es noch nicht herausgefunden hast:
Mit F8 (Compilieren) kann man Pythonscripte direkt aus geany starten.
EnTeQuAk
User
Beiträge: 986
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 15:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon EnTeQuAk » Montag 4. September 2006, 18:39

Mit F8 (Compilieren) kann man Pythonscripte direkt aus geany starten.


Was ich bisher bei keinem anderen Programm so gut gesehen habe (belehrt mich eines besseren?)

MfG ChrissiG
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Montag 4. September 2006, 19:12

ChrissiG hat geschrieben:(belehrt mich eines besseren?)

Kann SciTE auch. vim ebenso. Das ich es nicht nutze, ist eine andere Sache.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
EnTeQuAk
User
Beiträge: 986
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 15:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon EnTeQuAk » Montag 4. September 2006, 19:51


Kann SciTE auch


Und wieder ein problem... z.B. net bei

Code: Alles auswählen

text=raw_input('text: ')


Da versagt Scite jämmerlich... oder zumindest unter Linux, unter Win weiß ich es net... ;)

Wenn du weißt, wie ich das auch beheben kann, wird Scite mein lieblingseditor, da ich ihn auch so am meißten nutze.

MfG EnTeQuAk
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Dienstag 5. September 2006, 06:16

Nö, also bei mir unter Windows geht's! Gerade getestet... Man muß IMHO einmal in's Ausgabefenster reinklicken, damit man schreiben kann. Hast du das gemacht?

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder