Editoren für Python

Gute Links und Tutorials könnt ihr hier posten.
mawe
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1209
Registriert: Montag 29. September 2003, 17:18
Wohnort: Purkersdorf (bei Wien [Austria])

Beitragvon mawe » Montag 2. April 2007, 06:16

blackbird hat geschrieben:Meinen nicht :cool:

Das ist was anderes :D

DaSch hat geschrieben:Aber sonst ist des für mich zu umständlich. Außerdem will ich Python Befehle Auswendig lernen und nicht vi Befehle

Jeder Editor verlangt eine gewisse Einarbeitungszeit. Bei vim ist sie zugegebenermassen recht lange. Bei Emacs dauert sie bei mir bis heute an :) (liegt aber an mir).
DaSch hat geschrieben:Außerdem ich weiß nicht von welcher Projektgröße ihr sprecht. Wenn man Projekte mit mehreren zehntausenden Programmzeilen hat dann will das glaub ich keinerganz überblicken. Erschwerend kommt dazu wenn man auch noch mit anderen daran arbeitet.

Ich programmiere derzeit an einem - ich glaube nicht nur für meine Verhältnisse - riesigem Projekt mit (~ 1Mio LOC). Als Editor verwende ich ... vim ;)

Letztendlich ist diese Diskussion aber auch eher sinnlos, weil DaSch vim einfach nicht kennt. Einen Editor lernt man erst schätzen, wenn man ihn intensiv verwendet.

lg, mawe
rayo
User
Beiträge: 773
Registriert: Mittwoch 5. November 2003, 18:06
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitragvon rayo » Montag 2. April 2007, 07:51

Hi

Mal ne Frage an die Vim benutzer:

Welche Plugins benutzt ihr?
Was habt ihr noch selber eingestellt?

Was ich an meiner IDE schätze (was nicht heisst das vim das nicht könnte):
- Codebrowser
- integrierter Debugger
- F5 oder F7 zum ausführen/debuggen
- integrierte Shell
- CVS/SVN support
- Encoding und Lineending Einstellungen und Konverter
- Regex-Toolkit um reguläre Ausdrücke direkt zu testen und sehen was matched

So das wars mal. Ich wär eigentlich nicht abgeneigt, etwas schlankeres zu verwenden, nur gehts halt eine Weile bis er so ist wie man gern möchte.

Gruss
DaSch
User
Beiträge: 72
Registriert: Mittwoch 28. März 2007, 20:04
Kontaktdaten:

Beitragvon DaSch » Montag 2. April 2007, 08:43

rayo hat geschrieben:Hi

Mal ne Frage an die Vim benutzer:

Welche Plugins benutzt ihr?
Was habt ihr noch selber eingestellt?

Was ich an meiner IDE schätze (was nicht heisst das vim das nicht könnte):
- Codebrowser
- integrierter Debugger
- F5 oder F7 zum ausführen/debuggen
- integrierte Shell
- CVS/SVN support
- Encoding und Lineending Einstellungen und Konverter
- Regex-Toolkit um reguläre Ausdrücke direkt zu testen und sehen was matched

So das wars mal. Ich wär eigentlich nicht abgeneigt, etwas schlankeres zu verwenden, nur gehts halt eine Weile bis er so ist wie man gern möchte.

Gruss


was benutzt du konkret? also die meisten Funktionen hat Eclipse mit PyDev Ex auch
rayo
User
Beiträge: 773
Registriert: Mittwoch 5. November 2003, 18:06
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitragvon rayo » Montag 2. April 2007, 09:11

Hi

Ich benutze Komodo IDE 4. Ich finde es nicht so überladen wie Eclipse und es ist für Python gemacht.

Gruss
Benutzeravatar
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon mitsuhiko » Montag 2. April 2007, 15:10

rayo hat geschrieben:Welche Plugins benutzt ihr?
Was habt ihr noch selber eingestellt?


Ich hab mal eine Seite bei lucumr hinzugefügt, die das mal zusammenfasst: http://lucumr.pocoo.org/articles/vim-as ... nvironment

Inkl. der (imo) wichtigsten Vim Kniffe.
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Montag 2. April 2007, 15:10

rayo hat geschrieben:Welche Plugins benutzt ihr?
Was habt ihr noch selber eingestellt?

Supertab, Django-Templete-Syntax, Highlighting in Farben die mir im Terminal (weiß auf schwarz gefallen und lesbar sind, also elflord), perfektes Einrücken, Klammern-Matching, Kommentarerweiterungen. Also bisher nur einen Bruchteil der Möglichkeiten. Ich könnte noch einige Dinge nachrüsten, aber ich warte derweil bis meine Distribution Vim 7 mitbringt um mit dem dann zu spielen.

Zeilenumbruch und Encoden geht mit vim auch, mit ``ff`` und ``enc`` ist es trivial.

Und habe ich schon erwähnt, dass es Vim auch für Minix 3 gibt? ;) (Es sei mir verziehen, ich bin fasziniert von dem System, das ist ein tolles Spielzeug)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
EnTeQuAk
User
Beiträge: 986
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 15:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon EnTeQuAk » Montag 2. April 2007, 16:16

blackbird hat geschrieben:
rayo hat geschrieben:Welche Plugins benutzt ihr?
Was habt ihr noch selber eingestellt?


Ich hab mal eine Seite bei lucumr hinzugefügt, die das mal zusammenfasst: http://lucumr.pocoo.org/articles/vim-as ... nvironment

Inkl. der (imo) wichtigsten Vim Kniffe.


Sehr interessant ;)

Ich habe bis jetzt immer dein Vim-Theme 'native' benutzt. Werde mir mal Fruity anschauen und gucken, das ich die speziellen Sachen, wie besseres HTML-Highlighning etc. auf 'native' portiert bekomme.

Ansonsten.... schicke '.vimrc'. ;) Habe meine nun ein wenig aufgebessert ;)

Aber ich muss halt sagen... so viel brauch ich eigentlich eben nicht. Ordentliches Syntax-Highlighning und mehr brauch ich kaum.

Aber BlackJack's Kate hat mich auch fasziniert. Solange meine Hand kaputt is, nutz ich nun das, mit angepasstem Syntax-Highlighning (von blackbird's `native` portiert) (da es halt nicht so exteeem auf die Tastatur ausgelegt ist)

MfG EnTeQuAk

EDIT:
@blackbird:
versteht sich das Django-Highlighning von Fruity perfekt mit Jinja1.0? Oder ist das noch nicht "implementiert"?
apollo13
User
Beiträge: 827
Registriert: Samstag 5. Februar 2005, 17:53

Beitragvon apollo13 » Montag 2. April 2007, 16:58

blackbird hat geschrieben:
rayo hat geschrieben:Welche Plugins benutzt ihr?
Was habt ihr noch selber eingestellt?


Ich hab mal eine Seite bei lucumr hinzugefügt, die das mal zusammenfasst: http://lucumr.pocoo.org/articles/vim-as ... nvironment

Inkl. der (imo) wichtigsten Vim Kniffe.


Thx, gleich mal meine .vimrc erweitert :)
morph
User
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 23. Mai 2006, 13:05

Beitragvon morph » Dienstag 3. April 2007, 18:06

Jetzt bin ich auch neugierig geworden und habe mir gvim unter Windows installiert. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Code Completion mit STRG-X STRG-O irgendwie nicht funktioniert. Ich bekomme dann die Meldung: Error: Required vim compiled with +python. OK, die Fehlermeldung ist klar, ich muss also vim mit der Option Python kompilieren. Was mich nur wundert ist, dass sich bei mir unter vim70/autoload bereits eine Datei pythoncomplete.vim befindet, also sollte man doch eigentlich davon ausgehen, dass in dem fertigen Installer-Paket für Windows bereits die Python option enthalten ist, oder?

Und noch eine Frage an die vim-Benutzer. Wie macht Ihr das mit dem Ausprobieren von Code "zwischendurch"? Ich habe bislang SPE verwendet und war, bis auf die Tatsache, dass einige Sachen doch etwas hakelig waren, ganz zufrieden. Vor allen Dingen finde ich es angenehm, mal eben per Mausklick das Programm aus meiner Entwicklungsumgebung heraus starten zu können und zu sehen, ob es das tut, was es soll? Nur wie mache ich das mit vim? Weitere Shell/Konsole aufmachen und das Programm "von Hand" aufrufen? Wie handhabt Ihr das mit dem Debugging? Aus der IDE heraus kann ich ja mal eben schnell den Debugger anwerfen, Haltepunkte festlegen etc. Wie macht Ihr das, wenn Ihr mit vim entwickelt?

Gruss, Dirk
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Dienstag 3. April 2007, 19:14

morph hat geschrieben:OK, die Fehlermeldung ist klar, ich muss also vim mit der Option Python kompilieren. Was mich nur wundert ist, dass sich bei mir unter vim70/autoload bereits eine Datei pythoncomplete.vim befindet, also sollte man doch eigentlich davon ausgehen, dass in dem fertigen Installer-Paket für Windows bereits die Python option enthalten ist, oder?

Ja, an sich schon. Jedoch wird es wohl aus bestimmten Gründen nicht einkompiliert. Das kann zum Beispiel eine für viele User unnötige Abhängigkeit von libpython sein, oder auch schon die Frage, gegen welche Version von Python überhaupt kompiliert werden soll.

morph hat geschrieben:Wie macht Ihr das, wenn Ihr mit vim entwickelt?

Strg-A, Leertaste (bzw. nochmal Strg-A), Code eintippen. Ich nutze nämlcih ganz gerne screen und in einem der Fenster läuft garantiert IPython. Oder auch Strg-Bild-Hoch/Runter, wenn es in einem GNOME-Terminal der Fall ist. Es gibt ebenso einen Python Debugger, den ich allerdings nicht nutze. Man kann ihn sicher auch so umschreiben, dass er auch unter Unices geht.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
mawe
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1209
Registriert: Montag 29. September 2003, 17:18
Wohnort: Purkersdorf (bei Wien [Austria])

Beitragvon mawe » Dienstag 3. April 2007, 19:30

morph hat geschrieben:Vor allen Dingen finde ich es angenehm, mal eben per Mausklick das Programm aus meiner Entwicklungsumgebung heraus starten zu können und zu sehen, ob es das tut, was es soll? Nur wie mache ich das mit vim? Weitere Shell/Konsole aufmachen und das Programm "von Hand" aufrufen?

Ich hab meistens 3 Terminals offen. Eine für vim, eine mit ipython und eine zum Programm ausführen.
murph hat geschrieben:Wie handhabt Ihr das mit dem Debugging?

Debugging? Was ist das? Meine Programme haben keine Bugs :) Ernsthaft, ich hab noch nie einen Python-Debugger verwendet.
DaSch
User
Beiträge: 72
Registriert: Mittwoch 28. März 2007, 20:04
Kontaktdaten:

Beitragvon DaSch » Dienstag 3. April 2007, 23:23

Meine Programme laufen auch alle und haben keine Bugs, nur dummerweise laufen sie net so wie ich will :D

Aber nur drei Terminals find ich bissl wenig, ich hab meistens min. 6 Offen

eins für yum eins fürs etc eins fürs etc/yum.repos.d eins für python eins für wxGlade und eins für ssh und dass ist nur Standardt meistens ist es noch mehr :D

ich muss sagen ich find terminals tool, besonders mc, damit kann man auch gut noch config dateien oder sh-skripte bearbeiten, aber Python geht nur mit Eclipse egal was es ist, und ein cp oder mv über vpn und cifs ist jetzt auch net so des geschwindigkeitsproblem
Benutzeravatar
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon mitsuhiko » Mittwoch 4. April 2007, 10:35

DaSch hat geschrieben:Aber nur drei Terminals find ich bissl wenig, ich hab meistens min. 6 Offen

eins für yum eins fürs etc eins fürs etc/yum.repos.d eins für python eins für wxGlade und eins für ssh und dass ist nur Standardt meistens ist es noch mehr :D

1.) Standard
2.) Ich sehe nur zwei fürs Programmieren

Hab auch nur zwei Terminals. Eines für svn etc und eines wo der pocoo Server läuft. Vim läuft bei mir als GVim :) (Mehr Farben ^^)

mawe hat geschrieben:Debugging? Was ist das? Meine Programme haben keine Bugs. Ernsthaft, ich hab noch nie einen Python-Debugger verwendet.

Dito. Aber nur, weil ich meistens Webanwendungen mach und dort der colubrid traceback interpreter ausreicht. Man kann in die Stacks sehen und mal schnell was evaluieren, das reicht aus :)
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Beitragvon birkenfeld » Mittwoch 4. April 2007, 10:37

Und für Nicht-Webanwendungen eignet sich da pdb sehr gut:

Code: Alles auswählen

try:
    main()
except:
    import pdb, sys
    pdb.post_mortem(sys.exc_traceback)
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
Benutzeravatar
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon mitsuhiko » Mittwoch 4. April 2007, 10:51

birkenfeld hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

try:
    main()
except:
    import pdb, sys
    pdb.post_mortem(sys.exc_traceback)


Korrigier mich, wenn ich falsch bin, aber sollte das nicht so lauten:

Code: Alles auswählen

try:
    main()
except:
    import pdb, sys
    pdb.post_mortem(sys.exc_info()[2])
TUFKAB – the user formerly known as blackbird

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder