Widerstandsmessung am Gameport

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Gast

Widerstandsmessung am Gameport

Beitragvon Gast » Donnerstag 14. Oktober 2004, 17:13

Hallo Zusammen!

Also es geht um folgendes:
Ich soll als Facharbeitsthema Experimente mit der Soundkarte machen. Und da hab ich mir überlegt, nen netter Punkt wäre eine Widerstandsmessung über den Gameport.
Problem dabei ist, dass ich leider nich so ganz den Plan hab, wie ich die Software dazu schreiben sollte.
Dachte an Python, weils eigentlich das einzige (ausser Pascal, aber das is doof *G*) ist, was ich einigermaßen beherrsche (ehr weniger als mehr...)
Hat vll irgendwer nen Tip, oder sogar schon nen passendes Programm?
Wär super, vielen Dank schonmal...

Alex
joerg
User
Beiträge: 188
Registriert: Samstag 17. August 2002, 17:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Widerstandsmessung am Gameport

Beitragvon joerg » Freitag 15. Oktober 2004, 11:17

Anonymous hat geschrieben:Ich soll als Facharbeitsthema Experimente mit der Soundkarte machen. Und da hab ich mir überlegt, nen netter Punkt wäre eine Widerstandsmessung über den Gameport.


Ich weiß ja nicht, wie die Aufgabe wirklich gestellt ist, aber hat ein Gameport wirklich mehr mit Soundkarten zu tun, als daß auf manchen Karten eben ein solcher zusätzlich mit drauf ist?

Jörg
"Sie sind nicht berechtigt, unrechtmäßige Kopien dieses Datenträgers zu erstellen." - Microsoft-Weisheit auf einer CD von MS-VisualC++-6.0
Benutzeravatar
Mr_Snede
User
Beiträge: 387
Registriert: Sonntag 8. Februar 2004, 16:02
Wohnort: D-Dorf, Bo

Beitragvon Mr_Snede » Freitag 15. Oktober 2004, 11:54

Ich meine mich dunkel zu erinnern, dass man über den Line-in der Soundkarte ein Oszilloscope proggen kann.

Ich finde spontan aber keine Doku mehr dazu.
Ich meine mich an ein Tuto für Pascal oder Basic zu erinnern.
Werde heute abend mal einen Kollegen fragen.

Suchpunkt:
http://www.elektronik-kompendium.de/

oder bei der Zeitschrift Elektor bzw alten Ausgaben der c't

Melde dich wenn du was gefunden hast.
cu Sebastian
Gast

Beitragvon Gast » Freitag 15. Oktober 2004, 15:17

Naja eigentlich is egal ob der Gameport was mit Sound zu tun hat, hab schon die Erlaubnis von meinem Lehrer, also eigentlich kein Großes Problem mehr ;)
Aber denk mal, der Gameport wird schon fester Teil von ner Soundkarte sein, da man doch relativ viele Sachen (MidiKeyboard usw) da anschließen kann^^...

schaun mer mal was noch kommt, bis dann...
antimicro
User
Beiträge: 151
Registriert: Sonntag 29. Februar 2004, 16:24

Beitragvon antimicro » Montag 18. Oktober 2004, 20:06

Ist der GamePort ein A/D_Wandler?
greetings
sebi
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Dienstag 19. Oktober 2004, 09:12

antimicro hat geschrieben:Ist der GamePort ein A/D_Wandler?

Jep, Stichwort: Analoger Joystick??

http://de.wikipedia.org/wiki/Gameport
antimicro
User
Beiträge: 151
Registriert: Sonntag 29. Februar 2004, 16:24

Beitragvon antimicro » Dienstag 19. Oktober 2004, 13:06

Die Zeit des analogen Joystick hab ich nicht mehr mitgemacht. Muss so C64 gewesen sein :)

Was mir noch eingefallen ist. In pygame gibts ein Modul um den Joystick anzusteuern/auszulesen.
Ich brauchte das mal für ein Programm auf der Arbeit. Da wollten wir eine Bewegungsplattform per Joystick steuern. Allerdings haben wir das nie wirklich weiter verfolgt *schade*.

Ob die einen USB-Joystick oder so einen analogen wie du brauchst meinen kann ich dir aber nicht sagen.

pygame Dokumentation:
http://www.pygame.org/docs/index.html
greetings

sebi
Gast

Beitragvon Gast » Mittwoch 20. Oktober 2004, 18:27

scheint nen analoger zu sein, werds mir mal anschaun,

danke für die tipps schonmal!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder