"""# -*- coding: utf-8 -*-"""

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Freitag 27. März 2009, 14:34

sma hat geschrieben:Warum <= schreiben, wenn ≤ viel lesbarer ist?

Hallo sma!

Weil das keiner auf der Tastatur hat. Man muss es ja nicht übertreiben.

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
DasIch
User
Beiträge: 2405
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 04:21
Wohnort: Berlin

Beitragvon DasIch » Freitag 27. März 2009, 14:42

Wenn man die Arbeit dem Werkzeug anpasst geht aber gewaltig was schief.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Freitag 27. März 2009, 14:46

An sich könnte ja ein Editor <= nehmen und zu ≤ zusammenziehen. Ansosnsten wäre mir das zu umständlich, da muss ich die Charmap immer offen halten. Da kommt irgendwie APL-Feeling auf.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
DasIch
User
Beiträge: 2405
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 04:21
Wohnort: Berlin

Beitragvon DasIch » Freitag 27. März 2009, 14:50

Es finden sich dafür sicherlich unsinnige Tasten die man dafür nutzen könnte oder irgendwelche Tastenkombinationen z.B. Strg+G bzw. Strg+L.

Das lässt sich sicherlich mit xmodmap machen. Ich hab mir z.B. Escape auf Caps Lock gelegt, dass ist für vim recht angenehm.
Benutzeravatar
Hyperion
Moderator
Beiträge: 7471
Registriert: Freitag 4. August 2006, 14:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Hyperion » Freitag 27. März 2009, 15:12

Also ich kann schon kein Skat und ähnliche Spiele spielen, da ich im Kopf ungerne Mapping betreibe. Die Vorstellung beim Porgrammieren auf Tastenkombinationen angewiesen zu sein, um ein Zeichen irgend wo einzufügen, welches noch nicht einmal sichtbar auf der Tastatur ist, ruft bei mir eher Unwohlsein aus.
derdon
User
Beiträge: 1316
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 14:32

Beitragvon derdon » Freitag 27. März 2009, 15:56

Auf meiner Tastatur sind weder eckige noch geschweifte Klammern zu sehen. Das löst bei mir aber kein "Unwohlsein" aus, weil ich weiß, auf welche Tasten ich drücken muss. Wenn auf meiner Tastatur alle Zeichen zu sehen wären, die man mittels Tastenkombinationen anzeigen lassen kann, dann würde das sehr seltsam aussehen. :)
Benutzeravatar
Hyperion
Moderator
Beiträge: 7471
Registriert: Freitag 4. August 2006, 14:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Hyperion » Freitag 27. März 2009, 16:00

derdon hat geschrieben:Auf meiner Tastatur sind weder eckige noch geschweifte Klammern zu sehen. Das löst bei mir aber kein "Unwohlsein" aus, weil ich weiß, auf welche Tasten ich drücken muss.

Das ist aber eine merkwürdige Tastatur ;-) Naja generell ist das sicherlich Geschmackssache!

Wenn auf meiner Tastatur alle Zeichen zu sehen wären, die man mittels Tastenkombinationen anzeigen lassen kann, dann würde das sehr seltsam aussehen. :)

Muss ja auch nicht - aber die Standardtasten sollten imho ausreichend sein, wenn es darum geht Code zu schreiben! Ansonsten ist man zu sehr an eine gute IDE gebunden, die einem in so etwas unterstützt.

Aber wie ich auch schon schrieb, habe ich in Bezug auf Mappings so meine Beschränktheiten ;-)
nuss
User
Beiträge: 53
Registriert: Donnerstag 28. August 2008, 11:36

Beitragvon nuss » Freitag 27. März 2009, 16:11

Ich hab mir z.B. Escape auf Caps Lock gelegt, dass ist für vim recht angenehm.


Super Idee, werd ich vielleicht auch mal ausprobieren, damit schlägt man ja gleich 2 Fliegen mit einem Streich.
Erstens ist "Escape" näher, und zweitens kann es nicht mehr ausversehen passieren, dass man auf groß schreiben stellt.
Obwohls wahrscheinlich ein bisschen Gewöhnungsbedürftig ist, nicht mehr auf Escape zu drücken.
Benutzeravatar
kbr
User
Beiträge: 779
Registriert: Mittwoch 15. Oktober 2008, 09:27
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon kbr » Freitag 27. März 2009, 16:30

derdon hat geschrieben:Wenn auf meiner Tastatur alle Zeichen zu sehen wären, die man mittels Tastenkombinationen anzeigen lassen kann, dann würde das sehr seltsam aussehen. :)

Keineswegs: http://matias.ca/tactilepro/viewer/resources/TP_KeyDetail_720.jpg
Immerhin fehlen die Umlaute :wink:
derdon
User
Beiträge: 1316
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 14:32

Beitragvon derdon » Freitag 27. März 2009, 16:33

kbr hat geschrieben:
derdon hat geschrieben:Wenn auf meiner Tastatur alle Zeichen zu sehen wären, die man mittels Tastenkombinationen anzeigen lassen kann, dann würde das sehr seltsam aussehen. :)

Keineswegs


Doch! :twisted:
DasIch
User
Beiträge: 2405
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 04:21
Wohnort: Berlin

Beitragvon DasIch » Freitag 27. März 2009, 16:33

Hyperion hat geschrieben:Das ist aber eine merkwürdige Tastatur ;-) Naja generell ist das sicherlich Geschmackssache!

Wieso merkwürdig? Das Keyboard soll sogar recht beliebt sein. Wenn der Preis nicht so hoch wär würde ichs mir sicherlich auch gönnen. Mal sehen vielleicht wirds mal ein Weihnachtsgeschenk.
derdon
User
Beiträge: 1316
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 14:32

Beitragvon derdon » Freitag 27. März 2009, 16:52

Ich habe nicht "Das Keyboard", sondern diese Tastatur: http://www.apple.com/de/keyboard

Hier ein Foto mit deutschem Tastaturlayout: http://tinyurl.com/coucyv
Benutzeravatar
name
User
Beiträge: 254
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 16:35
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon name » Freitag 27. März 2009, 17:07

sma hat geschrieben:Schaut euch mal die Pläne von Fortress an, den ganzen Satz an mathematischen Operationen aus dem Unicode-Zeichensatz auch wirklich als Operatoren in der Programmiersprache nutzen zu wollen. Eigentlich nur konsequent. Warum <= schreiben, wenn ≤ viel lesbarer ist?
Aua, dieser Schmerz :(
Ohloh | Mein Blog | Jabber: segfaulthunter@swissjabber.eu | asynchia – asynchrone Netzwerkbibliothek

In the beginning the Universe was created. This has made a lot of people very angry and has been widely regarded as a bad move.
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Freitag 27. März 2009, 20:41

Was mich an Fortress ein wenig (v)erschreckt hat, war glaube ich, dass Leerzeichen um Operatoren die Bedeutung verändern können, also das ``a + b`` etwas anderes bedeuten kann als ``a+b``. :shock:
lunar

Beitragvon lunar » Freitag 27. März 2009, 22:09

DasIch hat geschrieben:Wenn man die Arbeit dem Werkzeug anpasst geht aber gewaltig was schief.

Während du natürlich völlig frei in der Wahl deiner Mittel und Werkzeuge bist und deine individuelle Freiheit noch nie durch Anpassung aufgegeben hast ... schon klar ;)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder