2to3

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
mzh
User
Beiträge: 295
Registriert: Dienstag 3. März 2009, 15:27
Wohnort: ZH

Beitragvon mzh » Samstag 7. März 2009, 22:59

HWK hat geschrieben:Erstell Dir doch eine Desktop-Verknüpfung von 2to3.py (evtl. mit den benötigten Parametern wie z.B. -w) und ziehe die Scripts, die Du konvertieren willst, einfach auf das Icon.
MfG
HWK


Danke, wusste nicht, dass man das auch so machen kann. Geht das auch mit einigen Dutzend Scripts auf einmal?
Benutzeravatar
HWK
User
Beiträge: 1295
Registriert: Mittwoch 7. Juni 2006, 20:44

Beitragvon HWK » Sonntag 8. März 2009, 00:07

mzh hat geschrieben:PS: Noch eine weitere Frage (ist Off-Topic, ich hoffe macht nichts):
Gibt es ein Programm, dass mir aus den 20-30 .py-Files, die ich in einem Verzeichnis habe und die ein ganzes Programm darstellen, ein UML-Diagramm erstellt?
Ähnliches Thema
MfG
HWK
mzh
User
Beiträge: 295
Registriert: Dienstag 3. März 2009, 15:27
Wohnort: ZH

Beitragvon mzh » Sonntag 8. März 2009, 14:28

Wunderbar.

Ich habe jetzt der Pfad-Variable noch einen Pfad zum \Scripts-Verzeichnis hinzugefügt und ich kann jetzt von jedem Verzeichnis aus die Skripte die dort drin sind aufrufen. Wunderbar. Recht herzlichen Dank für eure Tipps.

Was würde dann eigentlich dagegen sprechen, in %PATH% einen Pfad zu setzen, der das \Program Files-Verzeichnis enthält? So dass jedes Programm das darin enthalten ist, aufgerufen werden kann?
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Sonntag 8. März 2009, 14:55

mzh hat geschrieben:Was würde dann eigentlich dagegen sprechen, in %PATH% einen Pfad zu setzen, der das \Program Files-Verzeichnis enthält? So dass jedes Programm das darin enthalten ist, aufgerufen werden kann?

Das würde nicht funktionieren, denn in dem Ordner sind üblicherweise die Ordner der Programme, nicht die EXE-Dateien selbst. Du müsstest also quasi jedes Programm einzeln mit Pfad in %PATH% eintragen.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
mzh
User
Beiträge: 295
Registriert: Dienstag 3. März 2009, 15:27
Wohnort: ZH

Beitragvon mzh » Sonntag 8. März 2009, 15:18

Leonidas hat geschrieben:
mzh hat geschrieben:Was würde dann eigentlich dagegen sprechen, in %PATH% einen Pfad zu setzen, der das \Program Files-Verzeichnis enthält? So dass jedes Programm das darin enthalten ist, aufgerufen werden kann?

Das würde nicht funktionieren, denn in dem Ordner sind üblicherweise die Ordner der Programme, nicht die EXE-Dateien selbst. Du müsstest also quasi jedes Programm einzeln mit Pfad in %PATH% eintragen.


Aha, ja das habe ich mir schon fast gedacht. Was mich einfach irritiert ist die Tatsache, dass trotz der nicht zu überschätzenden Bedeutung dieser Path-Variablen, kein vernünftiges Editierfenster dazu gemacht wurde. Ich finde es eine Zumutung, zwanzig Pfade in einem Zeileneintrag machen zu müssen, der sich nicht mal vergrössern lässt. Und das ist wohl schon über mehrere Versionen von Windows so.
Wenn ich das richtig verstehe, dann gibt es auch keine Möglichkeit, der Übersicht halber, für jede EXE-Datei, eine eigene Path-Variable zu setzen:

PATH1 = C:\Programme\Matlab
PATH2 = C:\Programme\Photoshop
etc.
So dass man ein bisschen die Übersicht hat.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Sonntag 8. März 2009, 15:51

Dafür gibt es ja Unix-Systeme (Linux, BSD, Max OS X), die haben eigene ``bin``-Ordner die dann entsprechend in $PATH stehen. Brauchbare Konsole war wohl keine der Prioritäten von Microsoft, die Shell die sie über lange Zeit mitgeliefert haben ist auch einfach eine Zumutung gewesen (Shell-Scripting ist übel, aber Windows-Batch-Scripts sind noch viel fürchterlicher).
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
mzh
User
Beiträge: 295
Registriert: Dienstag 3. März 2009, 15:27
Wohnort: ZH

Beitragvon mzh » Sonntag 8. März 2009, 16:00

Ja, das wäre wirklich ein Argument, mal richtig umzusteigen. Ich muss mich da mal wirklich ein bisschen damit beschäftigen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder